2020
Mit Rad und Schiff durch Burgund

Mit Rad und Schiff durch Burgund

An der Yonne durch die berühmte Weinregion

 Auxerre – Sens – Moret

  • Kathedrale Saint-Etienne in Sens, Imkerei-Museum, Weinregion Burgund
  • Etappenlänge ●○○○○
  • Höhenprofil ●●○○○
  • Geführte Radtouren
  • Rad & Schiff: MS Zwaantje und MS Fleur
  • Neue Reise 2020!

8
Tage

30
Ø km pro Tag

Die Rad und Schiff Reise durch Burgund führt Sie auf und entlang der Yonne, einem der ursprünglichsten und unberührtesten Wasserwege Frankreichs, von Auxerre nach Moret-sur-Loing im Norden des Burgund. Entdecken Sie idyllische Flusstäler, historische Städte und Dörfer und wunderschöne Weinberge. Erfahren Sie mehr über die jahrhundertealte Weinbautradition und lassen Sie den Abend bei einem leckeren Glas Wein ausklingen. Sie Besuchen die erste, große gotische Kathedrale Saint-Étienne in Sens und die Kunststädte Auxerre und Joigny. Die Radtouren führen Sie entlang der Yonne, aber auch durch grüne Hügellandschaften. Meist können Sie zwischen zwei Routen auswählen. Wenn Sie sich für die längeren Routen entscheiden, sind diese etwas anspruchsvoller. Gleichzeitig werden Sie aber auch mit spektakulären Aussichten belohnt und die Touren führen Sie zu lokalen Imkern, Cidre-Produzenten oder Weinbauern.

Karte zur Reise mit Rad und Schiff durch Burgund
  • Buchungscodes
    MS Fleur
    Auxerre – Moret: FR-BUSAF-08G
    Moret – Auxerre: FR-BUSMF-08G
    MS Zwaantje
    Auxerre – Moret: FR-BUSAZ-08G
    Moret – Auxerre: FR-BUSMZ-08G
  • Start / Ziel
    Auxerre / Moret
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 130 – 210 km
    Etappenlänge ●○○○○
    zwischen 20 und 50 km, Ø 30 km
    Höhenprofil ●●○○○

Ihre Schiffe: MS Fleur und MS Zwaantje

Die 2002 erstmals zu Wasser gelassene MS Fleur wurde speziell für die kleinen französischen Kanäle und Schleusen gebaut. Das kleine Schiff verfügt über ein Restaurant und eine gemütliche Bar. Auf dem Oberdeck befinden sich ein Salon sowie ein Sonnendeck.

Mit der MS Zwaantje, dem kleinen Schwan, erwartet Sie kein typisches Flusskreuzfahrtschiff, sondern ein kleines und familiäres Schiff mit persönlichem Service. Sie werden mit leckerem Essen verwöhnt und können gemütlich auf dem bestechend großen Sonnendeck das Ufer an sich vorbeiziehen lassen. Im Salon finden Sie neben der Sitzecke eine kleine Bar, wo Sie ungezwungen mit Ihren Mitreisenden ins Gespräch kommen können.

MS Fleur

MS Fleur

MS Zwaantje

MS Zwaantje

1. Tag: Individuelle Anreise nach Auxerre

Ihre Rad und Schiff Reise durch Burgund beginnt mit der Einschiffung um 14.00 Uhr in Auxerre, der wohl schönsten Stadt während der Tour. Zunächst heißen Sie Kapitän, Reiseleiter und Crew des Schiffes Willkommen. Nach dem Abendessen an Bord erkunden Sie Auxerre, die von Fachwerkhäusern aus dem 16. Jahrhundert gesäumt ist. Bestaunen Sie auf jeden Fall die gotische Kathedrale Saint-Étienne mit ihrer asymmetrischen Fassade und den eindrucksvollen Glasfenstern.

2. Tag: Rundtour um Auxerre, ca. 30 / 40 km

Sie haben die Qual der Wahl. Entweder Sie bleiben heute in Auxerre, um die Stadt in einer ausgiebigen Erkundungstour zu entdecken oder Sie steigen das erste Mal auf das Rad. Gemeinsam mit dem Reiseleiter, radeln Sie entlang der Yonne und durch Weinbaugebiete. Sie besuchen die Weinkellerei Caves de Bailly, die für Ihren spritzigen Cremant de Bourgogne bekannt ist und sich in einem unterirdischen Steinbruch befindet. Die ebenfalls bekannten Weinbaugebiete St. Bris und Irancy befinden sich auf den naheliegenden Hügeln. Während der Tour genießen Sie den Ausblick auf die vielfältige Landschaft dieser Region.

3. Tag: Auxerre – Migennes, Migennes – Joigny (Schiff), ca. 30 / 40 km

Die Radtour führt Sie durch das Tal der Yonne. Wenn Sie sich für die längere Tour entscheiden, verlassen Sie das Tal und radeln durch schöne Landschaften nach Brienon-sur-Armancon. Entlang am Canal de Bourgogne erreichen Sie die Stadt Migennes, ein ehemaliges Zentrum der Schiffsindustrie. In der Nähe erwartet Sie das Schiff und am Nachmittag schippern Sie nach Joigny. Durch der günstigen Hanglage an der Yonne gehört der Weinanbau zu den Hauptaushängeschildern der Stadt. Erkunden Sie die Altstadt mit ihren vielen, vom Mittelalter und der Renaissance geprägten Fachwerkhäusern. Lassen Sie sich am Abend von der Qualität der regionalen Weine überzeugen!

4. Tag: Joigny – Villeneuve sur Yonne, ca. 20 / 40 km

Sie starten mit einer Radtour durch die umliegenden Weinberge in den Tag. Nutzen Sie die Chance, verschiedene Burgunderweine zu probieren. Um die Mittagszeit geht es zurück zum Schiff. Entscheiden Sie sich, ob Sie den restlichen Tag auf dem Sonnendeck des Schiffes verbringen oder sich doch lieber noch etwas sportlich betätigen möchten. Letzteres führt Sie nach Saint-Julien-du-Sault, wo Sie die aus dem 13. Jahrhundert stammende Kirche Saint-Pierre bestaunen können. Das Schiff ankert heute in Villeneuve sur Yonne, einer sehenswerten, vom Tourismus noch fast unberührten, Stadt.

5. Tag: Villeneuve sur Yonne – Sens, ca. 30 / 50 km

Wenn Sie sich heute für die kürzere Tour entscheiden, radeln Sie in der Nähe des Flusses. Die längere Variante führt Sie durch eine Hügellandschaft zum Musée de la Pomme et du Cidre. Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Produktion des Cidres und lassen sich von der Qualität des Apfelweins, der hier produziert wird, überzeugen. Auf dem Weg nach Sens, besuchen Sie den sehenswerten Parc du Moulin a Tan. Angekommen in Sens, eine der ältesten Städte Frankreichs, besichtigen Sie die Kathedrale Saint-Étienne. Als die erste, große gotische Kirche des Landes diente diese als Inspiration für zahlreiche Bauwerke. Nutzen Sie die Zeit für einen Stadtbummel durch die Altstadt und die örtliche Markthalle. Da es heute Abend kein Abendessen an Bord gibt, lassen Sie sich von einem der vielen Restaurants in Sens überzeugen.

6. Tag: Sens – Pont sur Yonne, 20 / 40 km

Bei der heutigen Radtour haben Sie wieder die Wahl. Bei einer kürzeren Tour, folgen Sie dem Flusstal der Yonne. Zuvor haben Sie noch Zeit die Stadt Sens zu besichtigen. Die längere Tour führt Sie durch herrliche Landschaften. Nutzen Sie die längere Tour, um einem lokalen Imker bei der Arbeit zuzusehen. Egal wie Sie sich entscheiden, beide Wege führen nach Pont sur Yonne.

7. Tag: Pont sur Yonne – Montereau-fault-Yonne, Montereau-fault-Yonne – Moret-sur-Loing (Schiff), ca. 35 / 40 km

Die letzte Radetappe Ihrer Rad und Schiff Reise durch Burgund führt Sie nach Montereau-fault-Yonne, wo die Yonne in die Seine mündet. Besuchen Sie die imposante Stiftskirche Notre-Dame-et-Saint-Loup, die zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert erbaut wurde. Schließlich gehen Sie in Montereau-fault-Yonne wieder an Bord und schippern dem Ziel Ihrer Tour entgegen. Auf der Fahrt erleben Sie ein leckeres Dinner. Genießen Sie den letzten Abend in der mittelalterlichen Festungsstadt, in der schon der Maler Alfred Sisley Inspiration für seine impressionistischen Gemälde fand.

8. Tag: Individuelle Abreise aus Moret-sur-Loing

Nachdem Sie bis 9.30 Uhr die Möglichkeit haben zu Frühstücken endet Ihre Rad und Schiff Reise durch Burgund mit der Ausschiffung und Sie treten Ihre Heimreise an.