2018
Inselhüpfen in Holland

Inselhüpfen in Holland

Mit Rad und unter Segeln im westfriesischen Wattenmeer

  • Rundtour ab Enkhuizen
  • Westfriesische Inseln Texel und Terschelling, Segeltag im Wattenmeer
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●○○○○
  • Rad & Segeln: Leafde, Mare oder Wapen fan Fryslân

8
Tage

50
Ø km pro Tag

Leinen los und Segel gehisst – Willkommen beim Inselhüpfen in Holland!
Auf einem der imposanten Segelschiffe schippern Sie über das IJsselmeer und zu den holländischen Nordseeinseln. Sie ankern in altehrwürdigen Handelsstädten, die einst Schiffe und Menschen aus der ganzen Welt empfingen. Auf dem Fahrrad erkunden Sie das Land. Dabei ist das Wasser nie fern, es bleibt immer Zeit für einen kurzen Sprung in die Wellen. Freuen Sie sich auf wild wachsende Orchideen auf der Insel Texel, die Faszination der Gezeiten im Wattenmeer, jahrhundertalte Leuchttürme und große wie kleine Windmühlen! Abends kehren Sie auf Ihr majestätisch wirkendes Segelschiff zurück. Inselhüpfen in Holland, das heißt Seefahrer-Romantik und Radtouren wie aus dem Bilderbuch.

Reiseverlauf

Inselhüpfen in Holland

Kurzinfo

  • Buchungscode
    Leafde fan Fryslân – NL-NHSWL-08I
    Mare fan Fryslân – NL-NHSWM-08I
    Wapen fan Fryslân – NL-NHSWW-08I
  • Start / Ziel
    Enkhuizen
  • Dauer
    8 Tage, 7 Nächte
  • Länge
    bis ca. 240 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 25 und 65 km, Ø 50 km
    Höhenprofil ●○○○○
  • Parkinformation
    Kostenfreie Parkplätze am Bahnhof von Enkhuizen, direkt am Hafen gelegen.
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Mindestteilnehmerzahl
    Bis 21 Tage vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 18 Personen
    Bei Schiffsreisen sind Änderungen aufgrund von Wetter, Wasserstand oder technischen Gegebenheiten möglich und bleiben vorbehalten.
  • Hinweis
    Bei dieser Reise stehen im Voraus nur der Abfahrts- und Ankunftshafen fest.
    Die zurückzulegende Strecke ist in erster Linie vom Wetter und den Gezeiten abhängig und wird von Tag zu Tag neu bestimmt. Bei den vorgestellten Etappen handelt es sich um einen Beispiel-Reiseverlauf. Routenänderungen sind somit stets vorbehalten.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

Ihre Schiffe: Leafde, Mare und Wapen fan Fryslân

Leafde fan Fryslân: 2018 kommt das Schiff zum ersten Mal bei Rad- und Segelreisen zum Einsatz. Die maximal 25 Gäste finden auf der imposanten Dreimast-Barkentine jeglichen Komfort: Ein im nautischen Stil eingerichtetes Restaurant, eine urige Schiffsbar und selbstverständlich die gemütlich eingerichteten Kabinen. Im Steuerhaus befindet sich eine schöne Sitzecke, von welcher aus Sie den besten Ausblick auf das Meer genießen können. An Deck erwarten Sie ausreichend Sitzmöglichkeiten und ein Whirlpool zum Entspannen nach den Radtagen.

Mare fan Fryslân: Der beeindruckende Dreimastschoner wurde zu einem extravaganten Ausflugs-Segelschiff umgebaut. Angetrieben vom Wind, immer im Zeichen der Gezeiten segeln Sie über das IJsselmeer und die Nordsee. Wenn Sie Lust haben, weist Sie Ihr Skipper in das Hissen der Segel ein. Falls Sie lieber entspannen als die Ärmel hochzukrempeln, legen Sie sich in den Whirlpool, genießen die Meeresbrise an der Bar auf dem geräumigen Deck oder setzen sich mit einem Buch in den holzvertäfelten Salon.

Wapen fan Fryslân: Das imposante, ehemalige Frachtschiff Wapen fan Fryslân ist ein Zweimastschoner wie aus dem Bilderbuch: Mit einer Länge von 55 m und einer Segelfläche von 550 qm ist es der Größte der Niederlande. Erik van Aken ist der erfahrene Skipper, der mit Ihnen diese spannende Reise unternehmen wird. Wenn Sie Lust haben, freut er sich über tatkräftige Mithilfe! Entspannung finden Sie im Whirlpool an Deck.

Wapen fan Frylsan

© Colette Raaijmakers

Wapen van Fryslan

Wapen fan Fryslan - Bar

Wapen fan Fryslan

Bar und Steuerrad

Wapen fan Fryslan - Salon

Wapen fan Fryslan

Der Salon

Wapen fan Frylsan - Kabine

Wapen fan Fryslan

Eine Kabine

Wapen fan Frylsan - Deckplan

Wapen fan Fryslan

Deckplan

Mare fan Fryslan

Mare fan Fryslan

Mare fan Fryslan - Bar

Mare fan Fryslan

Die Bar

Mare fan Fryslan - Salon

Mare fan Fryslan

Der Salon

Mare fan Fryslan - Kabine

Mare fan Fryslan

Kabine

Mare fan Fryslan - Deckplan

Mare fan Frylsan

Deckplan

Leafde Fan Fryslan

Leafde Fan Fryslan

Leafde Fan Fryslan - Salon

Leafde Fan Fryslan

Salon

Leafde Fan Fryslan - Kabine

Leafde Fan Fryslan

Kabine

Leafde Fan Fryslan - Deckplan

Leafde Fan Fryslan

Deckplan

1. Tag: Individuelle Anreise nach Enkhuizen

Der Ausgangspunkt Ihrer Rundreise ist Enkhuizen, eine altehrwürdige Hafenstadt. Als niederländische Schiffe den Handel in Südostasien bestimmten, befand sich hier einer der Hauptsitze der Kompanie. Die gute Lage am IJsselmeer macht den Hafen heute zu einem beliebten Urlaubsziel. Das historische Zentrum zeugt von der Blütezeit der Stadt im 16. Jahrhundert.

2. Tag: Tag Enkhuizen – Medemblik – Den Oever, ca. 25 km, Den Oever – Insel Texel (Schiff)

Sie radeln auf dem alten Zuiderzeedeich entlang des IJsselmeeres nach Medemblik, der ältesten westfriesischen Stadt. Erkunden Sie dort historische Häuser, Straßencafes oder das Schloss Radboud, bevor Sie nach Den Oever segeln. Der Ort hat einen kleinen, gemütlichen Fischerhafen. Je nach Wetterlage segeln Sie bereits heute raus aufs Wattenmeer zur Insel Texel. Die Fahrt durch die Schleuse in die Nordsee ist ein Erlebnis!

3. Tag: Rad-Rundtour auf der Insel Texel, bis 65 km

Texel, das heißt Entspannung pur in hinreißender Natur. Die faszinierende Dünenlandschaft des Nationalparks ist über Jahrhunderte entstanden und ein einmaliges Naturparadies. Die Artenvielfalt der Vogelwelt sowie das Blütenmeer der wildwachsenden Orchideen schaffen eine ganz besondere Kulisse. Strände, pittoreske Dörfer und kleine, versteckte Cafés mit dem Flair der See liegen auf Ihrem Weg.

4. Tag: Insel Texel – Insel Terschelling, Segeltag

Die heutige Etappe ist Inselhüpfen in Holland pur: Sie fahren von Texel nach Terschelling. Nach diesem Segeltag gehen Ihnen die nautischen Begriffe ganz flüssig über die Lippen: Ob Steuerbord oder Backbord, Abtakeln oder Halsen – auf dem Weg über das Westfriesische Wattenmeer können Sie mit Hand anlegen, wenn Sie wollen. Oder Sie entspannen an Deck, bevor auf Terschelling der Anker geworfen wird. Neben den hübschen, liebenswerten Gemeinden, finden Sie auch auf dieser Insel eine artenreiche Flora und Fauna. Der fruchtbare Boden lässt auch seltene Exemplare wilder Orchideen-Arten prächtig gedeihen.

5. Tag: Rundtour auf der Insel Terschelling, bis 40 km

Mit 70 km Radweg bietet die länglich geformte Insel Terschelling von fast jedem Ort einen tollen Blick auf das Wattenmeer, die Dünen und den Strand. Der Strand zieht sich an der Nordseite über die komplette Breite der Insel. Deren Wahrzeichen, der 400 Jahre alte Leuchtturm Brandaris, ist schon von weitem zu erkennen. Zu hören sind die vielen Enten, Stelzenläufer, Löffelreiher und Mantelmöwen. Diese Landschaft erkunden Sie beinahe lautlos auf dem Rad. Lassen Sie den Abend schließlich entspannt an Bord ausklingen.

6. Tag: Insel Terschelling – Harlingen (Schiff), Harlingen – Makkum, ca. 50 / 60 km

Die Provinz Friesland ist stolz auf ihre Eigenheiten: Nicht nur die Sprache und Geschichte, sondern auch die Landschaft unterscheidet sich von dem Rest des Landes. Die Bewohner sind sich einig: In Friesland erwartet Sie die schönste Provinz der Niederlande! Auf dem Rad fahren Sie von Harlingen, einem lebendigen Hafenstädtchen durch die weite Landschaft bis Makkum. In dem beliebten Ferienort mit großzügiger Strandpromenade erwartet Sie Ihr majestätischer Segler. Wer Lust auf eine größere Runde hat, der radelt bis nach Bolsward. Die friesische Stadt ist einst aus einer dreiteiligen Werft entstanden.

7. Tag: Makkum – Stavoren, ca. 30 / 50 km, Stavoren – Enkhuizen (Schiff)

Nachdem Sie die Nacht im Hafen von Makkum verbracht haben, schwingen Sie sich heute ein letztes Mal auf Ihr Rad: Die Tour nach Stavoren führt Sie zunächst in den kleinen Ort Hindeloopen. Mit nicht einmal 1000 Einwohnern gehört er dennoch zu den elf friesischen Städten. Ehrwürdige Kapitänshäuser erzählen die Geschichte von den Glanzzeiten der niederländischen Handelskolonien. Anschließend können Sie wählen: Entweder Sie radeln auf direktem Weg entlang der Küste nach Stavoren oder Sie währen den lohnenswerten Umweg zu den friesischen Seen. In Stavoren werden die Segel wieder gesetzt – Ziel ist Enkhuizen.

8. Tag: Individuelle Abreise

Nach dem Frühstück ist Ihre Rad & Segel Tour Inselhüpfen in Holland leider schon zu Ende. Es folgt die Ausschiffung und individuelle Heimreise.