Der Nordsee-Radweg

Von Leer bis Niebüll

Leuchtturm Amrum

Nordsee-Radweg, Leuchtturm Amrum

Leuchtturm Pilsum

Nordsee-Radweg, Leuchtturm Pilsum

Wilhelmshaven

Nordsee-Radweg, Wilhelmshaven

Cuxhaven

Nordsee-Radweg, Cuxhaven

Sankt Peter-Ording

Nordsee-Radweg, Sankt Peter-Ording

Husum

Nordsee-Radweg, Husum

Dagebüll

Nordsee-Radweg, Dagebüll

Sylt

Nordsee-Radweg, Sylt

Auf dem Nordsee-Radweg treffen Radfahrer auf alles, was man gemeinhin von einem Urlaub an der Nordsee erwartet: Möwengekreische, Krabbenkutter auf dem glitzernden Meer, endlose Weiten, Wattenmeer, reetgedeckte Häuser und Friesentee. Exzellente Bedingungen wie gut ausgebaute Radwege und eine gute Beschilderung runden den gelungenen Radurlaub ab. Sie radeln durch Marschgebiete, die für das Wattenmeer der Nordsee so charakteristisch sind, meist abwechselnd land- und küstenseitig entlang der Deiche. Hinter jeder Ecke könnte ein bunter Leuchtturm stehen. Legen Sie die müden Radfahrer-Beine in einem gestreiften Strandkorb ab und lassen Sie den Blick über das Wattenmeer schweifen.
Der Nordsee-Radweg ist ein Teilabschnitt des etwa 6000 km langen Nordseeküstenradwegs (North Sea Cycle Route), der durch sechs Staaten führt. Der Nordsee-Radweg in Deutschland verläuft von der niederländischen Grenze entlang der Ems bis zur Mündung, folgt der Küste durch Ostfriesland bis Wilhelmshaven. Rund um den Jadebusen, überquert der Nordsee-Radweg die Weser nach Bremerhaven und führt über Cuxhaven, Hamburg, entlang des Elbufers über Büsum, Sankt Peter Ording, Husum und Niebüll weiter bis zur dänischen Grenze. Ab und an weicht der Nordsee-Radweg aber von der Küstenlinie ab, so dass auf diese Weise auch ein Einblick in das unmittelbare Hinterland erhalten werden kann. Verlängern Sie Ihren Aufenthalt an der Nordsee auf einer der wunderschönen Nordseeinseln wie Föhr, Amrum oder Sylt!

Erfahren Sie auf dieser Seite mehr über den Nordsee-Radweg in Deutschland, seine Topografie, zur Beschilderung und Wegequalität sowie zur Anreise und idealen Reisezeit. Lassen Sie sich von unseren Radreisen an der Nordsee inspirieren. Wir beraten Sie gerne. Falls Sie sich für eine Reise bei uns entscheiden, übernehmen wir die Hotelbuchungen und den Gepäcktransport für Sie. Sie müssen nur noch radfahren und genießen.

Nordsee-Radweg, Wegweiser
Wegweiser Nordsee-Radweg

Kurz & Knapp: Der Nordsee-Radweg in Deutschland

  • Länge
    ca. 900 km
  • Topografie
    Das Höhenprofil ist landschaftsbedingt meist flach mit nur wenigen kleinen Steigungen.
  • Beschilderung
    Das Logo zeigt ein dunkelblaues Fahrrad auf hellblauem Grund. In Ostfriesland findet man das Logo meist als eingehängte Plakette an Wegweisern des regionalen Radwegenetzes. An der Elbe können Sie auch meisten den Schildern des Elbe-Radweges folgen. Ab Hamburg wird der Nordsee-Radweg auch einfach als D1 dargestellt. Wir empfehlen aber die Mitnahme von eigenem Kartenmaterial.
  • Qualität
    Der deutsche Abschnitt des Nordseeküsten-Radwegs zählt zu den am besten ausgebauten Radwegen des Landes, sodass die Route mit Fahrrädern mit breiterer Bereifung gut befahrbar ist. Sie fahren auf gut asphaltierten Radwegen, Kopfsteinpflaster und Schotterwegen. Teilweise stoßen Sie auch auf etwas sandigen Untergrund. Aufgrund von einigen Viehgattern kann die Durchfahrtsbreite teilweise beschränkt sein. Das sollte bei der Mitnahme von Kinderanhängern oder breiten Satteltaschen mit bedacht werden.

Unterwegs von Leer bis Niebüll

Ohne Frage: eine steife Brise wird Ihnen an der Nordseeküste immer um die Nase wehen. Aber das gehört zum Nordsee-Radweg genauso dazu wie die Wattlandschaften und ein Blick aufs endlose Meer. Alte Fischerdörfer, die sich ihren alten Charme erhalten haben, liegen ebenso auf dem Nordsee-Radweg wie großartige Städte wie Hamburg, Bremerhaven oder Cuxhaven. Wenige Kilometer hinter Husum, dem Geburtsort von Theodor Storm, endet der deutsche Abschnitt des 6000 Kilometer langen Nordseeküstenradwegs. Zwischen Leer und Niebüll liegen 900 Kilometer, und dazwischen das Weltnaturerbe Wattenmeer, weitläufige Poldergebiete, die älteste Burganlage von Ostfriesland, kilometerlange Deiche und Seebäder an feinem Sandstrand. Fischkutter tuckern morgens hinaus aufs Meer, Sie schwingen sich aufs Fahrrad und können in dieser einzigartigen Landschaft reinste Luft einatmen. Fischbrötchen gibt es hier an jeder Ecke, und den warmherzigen und trockenen Humor seiner Bewohner als Garnitur. Kombinieren Sie Ihren Radurlaub am Nordsee-Radweg mit einem Badeurlaub. Die Strandkörbe warten schon auf Sie.

 

Nordsee-Radweg, Reisezeit
Unterwegs am Nordsee-Radweg

Reisezeit

Sie müssen sich darüber im Klaren sein, dass bei einer Reise auf dem Nordsee-Radweg eine Wind-und Regenjacke immer griffbereit sein sollte, auch im Sommer. Allerdings darf auch Badekleidung auf keinen Fall im Reisegepäck fehlen! Da der Wind an der Nordsee meist aus südwestlicher Richtung weht, empfehlen wir Ihnen, den Nordsee-Radweg von Süden nach Norden zu befahren.

Nordsee-Radweg, Anreise
Hauptbahnhof Bremen

Anreise

Starten können Sie auf dem Nordsee-Radweg theoretisch überall. Emden bietet eine gute Anbindung an die Bahn, ebenso natürlich Bremen oder Hamburg. Sollten Sie die Anreise mit dem PKW wählen, empfehlen wir Ihnen, eine Parkplatz für die gesamte Zeit der Tour zu mieten oder Ihren PKW in einer kostenpflichtigen Parkgarage abzustellen.

Nordsee-Radweg, Abkürzungsmöglichkeiten
Bahnhof Leer

Abkürzungsmöglichkeiten

Bei Schietwetter können Sie mit der Deutschen Bahn einzelne oder mehrere Tagesetappen überbrücken. Die Regionalbahn hat ein sehr dicht verzweigtes Bahnnetz. Bitte beachten Sie, dass die Mitnahme von Fahrrädern nur eingeschränkt möglich ist.

Für wen ist der Radweg geeignet?

Da es kaum nennenswerte Steigungen zu bewältigen gilt, ist der Nordsee-Radweg bei Freizeitradlern und Familien mit Kindern besonders beliebt. Kombinieren Sie Ihren Radurlaub mit einigen Tagen am Strand.