2020
Radtour nach Hooge, Sylt und Römö

Radtour nach Hooge, Sylt und Rømø

Radeln über deutsche und dänische Nordseeinseln

 Husum – Sylt Rømø – Husum

  • Radweg-Reisen Tour
  • Weltnaturerbe Wattenmeer, Sylt, Rømø
  • Etappenlänge ●○○○○
  • Höhenprofil ●○○○○
  • Neue Reise 2020!

8
Tage

40
Ø km pro Tag

Egal zu welcher Uhrzeit, bei Ihrer Radtour nach Sylt, Hooge und Rømø werden Sie immer mit einem herzlichen „Moin, Moin“ begrüßt. Atmen Sie die frische Nordseeluft ein und spüren das Salz auf Ihrer Haut. Flach wie ein Blatt Papier breitet sich das Land vor Ihnen aus und macht die Radtour zu einem gemütlichen Erlebnis. Die Weite des Meeres, die weißen langen Sandstrände und das endlose Grün hinter den Deichen werden Sie begeistern. Gehen Sie bei Ebbe auf dem Meeresgrund spazieren und beobachten die reiche Tierwelt der Küstenlandschaft. Die Radtour nach Sylt, Hooge und Rømø führt Sie vorbei an vielen bunten Leuchttürmen. Ebenso erkunden Sie kleine gemütliche Städtchen und Dörfer. Knipsen Sie ein Erinnerungsfoto vor einem typischen Reetdachhaus, die Sie zahlreich auf Ihrem Weg sehen werden. Lassen Sie sich keinesfalls die leckeren Fischbrötchen mit fangfrischem Fisch, ein Stück Friesentorte und einen Parisäer, das Nationalgetränk der Friesen, entgehen.

Karte zur Radtour nach Hooge, Sylt und Rømø
  • Buchungscode
    OS-NOHH7
  • Start / Ziel
    Husum
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 220 km
    Etappenlänge ●○○○○
    zwischen 10 und 50 km, Ø 40 km
    Höhenprofil ●○○○○

1. Tag: Individuelle Anreise nach Husum

Das kleine Städtchen Husum ist geprägt vom Wechselspiel der Gezeiten. Die Nordsee reicht bis in den Husumer Binnenhafen hinein. Beobachten Sie Ebbe und Flut inmitten der Stadt hautnah. Spazieren Sie durch die engen Straßen und Gässchen und bestaunen die malerischen, verschieden farbigen Giebelhäuser. Rund um den Hafen haben sich zahlreiche Restaurants und Cafés angesiedelt. So können Sie sich am Abend vor der maritimen Kulisse auf Ihre Radtour nach Sylt einstimmen.

2. Tag: Husum – Schlüttsiel, ca. 50 km  

Die erste Etappe Ihrer Radtour nach Sylt führt Sie – immer am Deich entlang – durch Nordfriesland. Sie radeln auf dem Nordseeradweg durch zahlreiche Natur- und Vogelschutzgebiete. Bestimmt begegnen Sie den zahlreichen Schafen, die sich auf den Deichen tummeln. Zu Ihrer Linken blicken Sie auf den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer mit den weltweit einzigartigen Halligen. Gönnen Sie sich eine Pause auf dem Deich und genießen den tollen Ausblick, bevor Sie Ihr Etappenziel erreichen.

3. Tag: Ausflug auf die Hallig Hooge, ca. 10 km  

Die Halligen sind kleine Marschinseln im Wattenmeer, welche jedes Jahr mehrfach vollständig überflutet werden. Durch die Warften – künstliche Aufschüttungen – können die Inseln ganzjährig bewohnt werden. Mit der Fähre fahren Sie zur Hallig Hooge, die größte Hallig in der Nordsee. Im Sturmflutkino erleben Sie auf eindrucksvolle Weise ein typisches Landunter auf einer Großbildleinwand. Genießen Sie die einzigartige Landschaft, bevor es mit der Fähre wieder auf´s Festland geht.

4. Tag: Schlüttsiel – Niebüll – Sylt – Havneby, ca. 35 km + Bahn- und Schifffahrt

Zunächst steigen Sie samt Ihrer Räder heute in die Bahn und fahren über den Hindenburgdamm zur Königin der Nordsee. Den Tag auf der Radtour in Sylt gestalten Sie ganz nach Ihren Wünschen. Im Süden der Insel wartet der Hörnumer Leuchtturm auf Sie. Sylt eignet sich aber auch perfekt für einen relaxten Strandtag. Wenn Sie sich bisher noch kein Fischbrötchen oder ein Stück Friesentorte gegönnt haben, sollten Sie den heutigen Tag hierfür nutzen! Anschließend geht es mit der Fähre auf die Dänische Insel Rømø.

5. Tag: Havneby – Møgeltønder / Tønder, ca. 45 / 50 km   

Entdecken Sie heute die Schönheit und Ruhe der südlichsten und größten dänischen Nordseeinsel. Auf der beliebten Ferieninsel ist eines besonders beeindruckend: Der Strand! Der Sandstrand ist der längste und breiteste seiner Art in ganz Nordeuropa und auch mit dem Rad gut befahrbar. Das Festland erreichen Sie dann über einen circa zehn Kilometer langen Damm. In Tønder angekommen, genießen Sie den Abend in der Stadt mit ihren gut erhaltenen Patrizierhäusern im Stil des Barock und Rokoko.

6. Tag: Møgeltønder / Tønder – Niebüll, ca. 35 / 30 km  

Auf dem Nordseeküstenradweg verlassen Sie Dänemark. Gleich hinter der Grenze lohnt sich ein Besuch des Emil-Nolde-Museums in Neukirchen. Die Ausstellung bietet Einblicke in Leben und Werk eines der bedeutendsten Maler des Expressionismus. Auf ruhigen Wegen radeln Sie durch Wiesen und Felder bis Niebüll. Dort angekommen empfehlen wir einen Besuch Naturkundemuseums.

7. Tag: Niebüll – Husum, ca. 45 km

Schon steht die letzte Etappe Ihrer Radtour an. Sie verlassen Niebüll Richtung Süden. Wenn Sie noch keine schweren Beine von den letzten Tagen haben, können Sie den etwas längeren Weg über die Halbinsel Nordstrand wählen. Nordstrand ist übrigens die Geburtsstätte des nordfriesischen Nationalgetränks Pharisäer. Das süße Kaffeegetränk mit einem ordentlichen Schuss Rum passt bestens zu einem Stück Friesentorte.

8. Tag: Individuelle Heimreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour nach Sylt, Hooge und Rømø leider schon. Wenn Sie Ihren Urlaub verlängern wollen, buchen wir Ihnen gerne Zusatznächte in Husum.