2020
Inselhüpfen in Kroatien für Sportliche

Inselhüpfen in Kroatien für Sportliche

Durch die Inselwelt Mittel- und Süd-Dalmatiens

Trogir – Insel Brač – Trogir

  • Adria Inseln im Süden Kroatiens, UNESCO-Welterbe Split
  • Inklusive: Halbpension und Rafting-Tour!
  • Etappenlänge ●○○○○
  • Höhenprofil ●●●●●
  • Rad & Schiff: MS Orkan
  • Neue Reise 2020

8
Tage

40
Ø km pro Tag

Sie möchten sich sportlich betätigen, aber gleichzeitig auch die Sonne und das Meer genießen? Dann sollten Sie sich für Inselhüpfen in Kroatien für Sportliche entscheiden. Zu Land und zu Wasser entdecken Sie einsame Buchten mit kristallklarem Wasser und faszinierende Naturlandschafen. Während der 8-tägigen Tour hüpfen Sie von Insel zu Insel in Mittel- und Süd-Dalmatien und erkunden diese mit dem Rad. Nach den Radtouren erfrischen Sie sich im Mittelmeer und genießen die Abendsonne auf dem Sonnendeck. Unterwegs tauschen Sie das Rad gegen ein Schlauchboot und haben während einer Rafting-Tour durch den Cetina-Canyon mit Sicherheit viel Spaß. Bei einem Streifzug durch die Städte Split und Trogir erfahren Sie mehr über die faszinierenden Hafenstädte. Wenn Sie auch vor anspruchsvollen Etappen mit vielen Höhenmetern nicht zurück schrecken, sollten Sie das Inselhüpfen in Kroatien für Sportliche auf jeden Fall austesten!

Karte zum Inselhüpfen in Kroatien für Sportliche
  • Buchungscodes
    HR-DASSPO-08G
  • Start / Ziel
    Trogir
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 245 – 270 km
    Etappenlänge ●○○○○
    zwischen 20 und 55 km, Ø 40 km
    Höhenprofil ●●●●●
MS Orkan
MS Orkan

Ihre Schiff: MS Orkan

Familie Vuković hat die MS Orkan im Herbst 2013 gekauft. Kapitän Ante sorgt dafür, dass seine Gäste einen unvergesslichen Urlaub auf dem Schiff verbringen. Mit einer Kapazität von nur 20 Passagieren herrscht eine familiäre Atmosphäre auf dem Schiff. Ob auf einem Liegestuhl auf dem Sonnendeck oder im klimatisierten Salon: hier können Sie die Seele baumeln lassen.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Trogir, Trogir - Insel Šolta (Schiff), Radtour auf der Insel Šolta, ca. 20 km / 300 hm

Die MS Orkan erwartet Sie im Hafen von Trogir zum Inselhüpfen in Kroatien für Sportliche. Nach der Einschiffung zwischen 12.00 und 14.00 Uhr lernen Sie den Reiseleiter, die Besatzung und Ihre Mitreisenden bei einem Begrüßungsgetränk an Bord kennen. Während Sie einen Snack genießen, heißt es gegen 15.00 Uhr „Leinen los!“ Das erste Ziel ist Maslinica auf der Insel Šolta. Die kleine Insel ist unter Kennern bekannt für ihr dunkles Olivenöl. Bei einer ersten Radtour radeln Sie durch ursprüngliche alte Dörfer. Auf der Tour kommen Sie in Gornje Selo vorbei, wo Sie eine Ölmühle besuchen und das dort hergestellte Olivenöl auch probieren. Die Route führt weiter über Grohote nach Stomorska, wo Ihnen das Abendessen an Bord serviert wird und Sie die Nacht im Hafen verbringen.

2. Tag: Insel Šolta – Insel Brač (Schiff), Radtour auf der Insel Brač, ca. 45 / 55 km / 1160 / 1400 hm

Der Tag beginnt mit einer rund einstündigen Fahrt nach Milna auf der Insel Brač. Mit dem Rad durchqueren Sie die Insel von West nach Süd bis in den bekannten Badeort Bol. Nutzen Sie die Chance, in einem kleinen, typisch dalmatinischen Restaurant, einer Konoba, einzukehren. Wer auch nach dem Aufstieg von rund 500 Höhenmetern noch nicht genug hat, kann noch einen Abstecher auf die Vidova Gora machen, der mit 778 m höchste Berg der Adria-Inseln. Als Belohnung erhalten Sie einen einmaligen Blick über die Inseln Šolta, Korčula und Hvar, sowie die Halbinsel Pelješac. Von dort können Sie auch schon Ihr Tagesziel Bol mit dem „Goldenen Horn“ erkennen. Das „Goldene Horn“, Zlatni Rat, gehört zu den schönsten Stränden am Mittelmeer!

3. Tag: Insel Brač – Insel Vis (Schiff), Radtour auf der Insel Vis, ca. 35 km / 950 hm

Nach dem Frühstück schippern Sie zur „verbotenen“ Insel Vis. Keine Sorge, seit Ende der 1980er Jahre, dürfen auch ausländische Besucher die Insel betreten, was Ihnen vorher verwehrt wurde. Wo früher noch ein Luftwaffen-Stützpunkt mit Start- und Landebahn war, werden heute Oliven und Wein angebaut. Entdecken Sie die beinahe unberührte Natur der hügeligen Insel auf dem Rad. Vom Hafen radeln Sie über Dračevo Polje nach Komiža. Nutzen Sie hier die Gelegenheit zum Mittagessen, bevor Sie wieder zurück in die Stadt Vis radeln. Das Abendessen wird Ihnen an Bord serviert.

4. Tag: Insel Vis – Insel Korčula (Schiff), Radtour auf der Insel Korčula, ca. 50 km / 1020 hm

Der Tag startet mit einer rund dreistündigen Überfahrt auf die Insel Korčula. Lassen Sie sich während der Fahrt die Sonne auf den Bauch scheinen! Nach Erreichen der Bucht von Vela Luka im Westen der Insel geht es auf dem Rad weiter in die Stadt Korčula im Südosten. Sie radeln durch Kiefern- und Eichenwälder, die mehr als die Hälfte der Inselfläche bedecken. Die größten Steigungen der Insel umfahren Sie auf kleinen Straßen. Gönnen Sie sich unterwegs ein traditionelles Mittagsessen. Heute übernachten Sie in der Stadt Korčula. Nach dem Abendessen an Bord können Sie die von Mauern und Türmen umgebene Stadt mit dessen renaissance-gotischen Stadtkern erkunden.

5. Tag: Insel Korčula – Insel Hvar (Schiff), Radtour auf der Insel Hvar, ca. 50 km / 1070 hm, Insel Hvar - Insel Brač (Schiff)

Mit einer morgendlichen Schifffahrt starten Sie in den Tag. Sie schippern vorbei an der Halbinsel Pelješac. Lassen Sie sich den Ausblick auf den eindrucksvollen Gebirgszug mit dessen mit 961 m höchsten Gipfel Sveti Ilija im vorbei Fahren nicht entgehen! Das Ziel ist die Insel Hvar, die Insel mit den meisten Sonnenstunden und dem mildesten Klima der Adria-Inseln. Von Sućuraj radeln Sie durch wunderschöne Weinberge und Olivenhaine in das gemütliche Städtchen Jelsa an der Nordküste. Zurück an Bord, stärken Sie sich mit einem Mittagessen, währenddessen die MS Orkan Kurs auf die Insel Brač nimmt. Bevor Ihr schwimmendes Hotel im Hafen von Postira oder Pučišća ankert, sollten Sie die eingeplante Badepause nutzen, und sich in die Fluten des Mittelmeeres stürzen. Freuen Sie sich auf das Captain’s Dinner, welches Ihnen heute Abend serviert wird.

6. Tag: Insel Brač – Omiš (Schiff), Radtour , ca. 25 km / 750 hm und Rafting-Tour oder Radtour, ca. 40 km / 1480 hm, Omiš – Split (Schiff)

Morgens verlassen Sie die Inselwelt und nehmen Kurs auf das Festland. Nach Ankunft in der Hafenstadt Omiš, radeln Sie entlang des Flusses Cetina. Durch unberührte Natur, vorbei an bis zu 180 m hohen Felsformationen, Wasserfällen und Seen fahren Sie am Flussbett durch den Cetina-Canyon. In Pavića Most tauschen Sie Ihr Fahrrad gegen ein Schlauchboot und es geht los mit der Rafting-Tour! Von erfahrenen Skippern begleitet, schippern Sie flussabwärts über leichte Stromquellen durch einmalige Natur. Trauen Sie sich unterwegs von einem der 5 m hohen Felsen zu hüpfen?
 Wer keine Lust auf Rafting hat, kann auch einfach ein Stück weiter radeln. Nach dem Mittagessen an Bord, verlässt das Schiff den Hafen in Richtung Split. Bei einer Stadtführung durch die dortige Altstadt erfahren Sie mehr über die Geschichte und das Leben der Stadt.

7. Tag: Radtour um Split, ca. 20 km / 370 hm, Split – Trogir (Schiff)

Nachdem Sie sich beim Frühstück gestärkt haben, radeln Sie durch tausende Kiefern zum Berg Marjan, unweit von Split. Nach der kurzen Tour werden Ihre Fahrräder heute das letzte Mal aufs Schiff geladen. Werfen Sie einen letzten Blick auf Split, bevor Ihnen auf dem Schiff das Mittagessen serviert wird und Sie langsam aber sicher dem Zielort Trogir entgegen steuern. In einer Bucht der kleinen Insel Čiovo haben Sie nochmals die Möglichkeit, sich im kühlen Nass zu erfrischen. Den restlichen Tag in Trogir nutzen Sie für Sightseeing. Schlendern Sie durch die verwinkelten Gassen der Altstadt und bestaunen Sie die mittelalterlichen Gewölbe und faszinierenden Innenhöfe. Bei einer Stadtführung erfahren Sie mehr über die Stadt, bevor Sie abends in einem der unzähligen Restaurants essen gehen.

8. Tag: Individuelle Abreise

Nach dem Frühstück ist es Zeit, Abschied zu nehmen. Nutzen Sie die Gunst der Stunde, nach der Ausschiffung um 9.00 Uhr noch ein wenig kroatische Sonne zu tanken, bevor Sie Ihre individuelle Heimreise antreten. Wir hoffen, Sie haben die Zeit während des Inselhüpfens in Kroatien für Sportliche in vollen Zügen genossen.