2020
Mit Rad und Schiff von Passau nach Belgrad

Mit Rad und Schiff von Passau nach Belgrad

Donau-Kreuzfahrt bis zum Eisernen Tor

Passau – Eisernes Tor – Passau

  • vier Hauptstädte: Wien, Bratislava, Budapest, Belgrad
  • sechs Länder: Deutschland, Österreich, Slowakei, Ungarn, Kroatien und Serbien
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●○○○○
  • Rad & Schiff: MS Carissima

15
Tage

45
Ø km pro Tag

Während dieser zweiwöchigen Donaukreuzfahrt mit Rad und Schiff von Passau nach Belgrad erkunden Sie die vielseitige Landschaft rechts und links des Flusses. Weinanbaugebiete, die unendlichen Weiten der Puszta, die Schlögener Schlinge und das Naturschauspiel Eisernes Tor sind die landschaftlichen Höhepunkte dieser Reise. Sie radeln durch kleine, idyllische Bauerndörfer und lernen die großen Städte entlang der Strecke kennen: Wien, Bratislava, Budapest und Belgrad. Um die gewaltigen Distanzen zu bewältigen, fährt das Schiff oft über Nacht, so dass Sie die Tage auf dem Rad und in den Städten ausgiebig und ohne Zeitdruck genießen können. Eine ganz fantastische Möglichkeit, um die unterschiedlichen Kulturen in sechs Ländern kennen zu lernen!

Mit Rad und Schiff von Passau nach Belgrad
  • Buchungscode
    DE-DOSET-15I
  • Start / Ziel
    Passau
  • Dauer
    15 Tage, 14 Nächte
  • Länge
    ca. 350 / 405 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 40 und 55 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●○○○○

Ihr Schiff: MS Carissima

Bereits beim Betreten der MS Carissima spüren Sie die familiäre Atmosphäre. Die Kabinen sind frisch renoviert, geräumig und komfortabel. Genießen Sie die vorbeiziehende Landschaft tagsüber vom Sonnendeck aus und kühlen Sie sich im Pool ab. Nach einer erlebnisreichen Radtour können Sie sich im Whirlpool oder in der Sauna entspannen. In der Panorama-Lounge und an der Bar gibt es immer ein erfrischendes Getränk und im gemütlichen Restaurant regionale Köstlichkeiten. Täglich informiert Sie die Reiseleitung an Bord über die bevorstehende Radtour.

MS Carissima

MS Carissima

MS Carissima

Lounge

MS Carissima, Lounge

MS Carissima

Kabine

MS Carissima, Kabine

MS Carissima

Sonnendeck

MS Carissima, Sonnendeck

1. Woche: Von Passau zum Eisernen Tor

Pressburg Bratislava Donau
Die Pressburg thront über der Donau in Bratislava

1. Tag: Individuelle Anreise nach Passau, Passau – Obernzell (Schiff)

2. Tag: Obernzell – Obermühl, ca. 35 km, Obermühl – Devin (Schiff)

3. Tag: Devin – Bratislava, ca. 45 km, Bratislava – Budapest (Schiff)

4. Tag: Tag zur freien Verfügung in Budapest oder Radtour nach Szentendre, ca. 55 km, Budapest – Baja (Schiff)

5. Tag: Baja – Mohács, ca. 40 km, Mohács – Belgrad (Schiff)

6. Tag: Tag zur freien Verfügung in Belgrad

7. Tag: Nationalpark Eisernes Tor – Novi Sad (Schiff)

Sie starten die große Kreuzfahrt auf der Donau mit Rad und Schiff in der Dreiflüssestadt Passau, wo Donau, Inn und Ilz zusammenfließen. Reisen Sie früh genug an, um die größte Kirchenorgel der Welt im Dom St. Stephan zu bestaunen und einen Spaziergang durch die reizende Altstadt zu unternehmen. Bis 16.00 Uhr können Sie auf dem Schiff einchecken und schon um 17.00 Uhr heißt es Leinen los! Der nächste Tag beginnt mit einer gemütlichen Radtour zum ersten Naturschauspiel auf dieser Reise: Bei der Schlögener Schlinge bahnt sich der Fluss mit einer Kehre von 180 Grad seinen Weg durch das Böhmische Massiv. Die nächste Etappe mit dem Rad führt Sie tags darauf von Devin in die quirlige Metropole Bratislava. Erleben Sie die einzigartige Atmosphäre der slowakischen Hauptstadt bei einem Rundgang durch die Stadt.

Schon am nächsten Morgen erreichen Sie per Schiff Budapest. Sie verbringen den ganzen Tag in der ungarischen Hauptstadt, die Sie bei einer Stadtrundfahrt kennen lernen – oder unternehmen eine Radtour in das Künstlerstädtchen Szentendre. Über Nacht bringt Sie das Schiff in die Stadt der Fischsuppe, nach Baja. Von dort radeln Sie ganz in den Süden Ungarns, nach Mohács. Nicht ganz, denn das letzte Stück legen Sie mit der Fähre zurück und können die Stadt so vom Wasser aus auf sich wirken lassen. Das nächste Highlight lässt nicht lange auf sich warten! Das Schiff bringt Sie über Nacht nach Belgrad. Besichtigen Sie die serbische Metropole per Rad oder Bus und genießen Sie den Abend, zum Beispiel im bekannten Künstlerviertel Skadarlija. Ist Ihre Reise mit Rad und Schiff von Passau nach Belgrad nicht wunderbar?

Galt dieser Abschnitt noch bis Anfang der 1970er Jahre als der gefährlichste der Donau, können Sie sich dank der Entschärfung heute an Bord entspannen und einen der imposantesten Taldurchbrüche Europas vom Wasser aus erleben! Der Fluss durchschneidet hier die Rumänischen Karpaten und Ausläufer des Balkangebirges – das Eiserne Tor ist heute eine wildromantische Fjordlandschaft mitten in der Donau. Alte Burgen und Baudenkmäler, dichte Wälder und steile Schluchten: So schön und doch so unheimlich – wem huscht da nicht ein Schauder über den Rücken?

2. Woche: Zurück nach Passau

Prater Wien
Der Prater in Wien

8. Tag: Novi Sad – Ilok, ca. 50 km, Ilok – Batina (Schiff)

9. Tag: Batina – Mohács, ca. 45 km, Mohács – Kalocsa (Schiff)

10. Tag: Kalocsa – Solt, ca. 50 km, Solt – Donauknie (Schiff)

11. Tag: Szentendre – Esztergom, ca. 45 km, Esztergom – Wien (Schiff)

12. Tag: Tag zur freien Verfügung in Wien

13. Tag: Tag zur freien Verfügung in Wien, Wien – Wachau (Schiff)

14. Tag: Krems – Melk, ca. 40 km, Melk – Passau (Schiff)

15. Tag: Individuelle Abreise

Über Nacht führt Sie Ihre Reise mit Rad und Schiff bis nach Novi Sad, von wo Sie mit dem Rad stromaufwärts in Richtung Ilok fahren. Das letzte Stück legen Sie mit der Fähre zurück, die Sie durch die hügelige Landschaft an den Ausläufern des Fruska Gora bringt. Das Städtchen Ilok ist bekannt für seine Weine und es lohnt sich eine Weinprobe direkt in einem Weinkeller. Von der bekannten Wein-Stadt fahren Sie mit dem Schiff nach Batina im Dreiländereck von Kroatien, Ungarn und Serbien. Dort steigen Sie aufs Rad und gelangen durch den Duna-Dráva-Nationalpark an der Mündung der Drau in die Donau nach Mohács.

Vom Schiff aus genießen Sie die vorbeiziehende Landschaft bis Sie Kalocsa, die Hauptstadt des Paprika, erreichen. Erfahren Sie alles über das in Ungarn beliebteste Gewürz im Paprikamuseum, bevor Sie wieder aufs Rad steigen. Durch die schier endlosen Weiten der Puszta, Maisfelder und Obstplantagen radeln Sie gemütlich nach Solt, wo Sie wieder an Bord des Schiffes gehen und über Nacht bis zum Donauknie schippern. Auf dem Rad können Sie auf der Fahrt durch kleine Bauerndörfer nun ungarische Lebensfreude hautnah erleben und schon bald wird von weitem die Kuppel der Basilika von Esztergom, der größten Kirche Ungarns, sichtbar.

Nun geht es mit dem Schiff ganz gemütlich bis nach Wien, wo Sie viel Zeit haben, die Sehenswürdigkeiten der Stadt zu erkunden. Ob während einer Stadtrundfahrt mit dem Rad oder mit dem Fiaker – Sie werden Wien hautnah erleben! Fühlen Sie sich ganz royal im Schloss Schönbrunn, entdecken Sie das Kind in sich auf dem Prater und erholen Sie sich von den zahlreichen Eindrücken in einem typischen Wiener Kaffeehaus bei einem Stück Sachertorte. Eine Reise mit Rad und Schiff von Passau nach Belgrad ohne kulinarische Genüsse wäre einfach nicht das gleiche!

Die letzte Radetappe führt durch die Wachau, ein international renommiertes Weinanbaugebiet. Die tollen Weine verkosten Sie am besten bei einer Weinprobe am Abend nach einem leckeren Essen mit regionalen Köstlichkeiten in einem der gemütlichen Heurigen. Vom Schiff aus können Sie am nächsten Morgen den Abschluss Ihrer Reise mit Rad und Schiff von Passau nach Belgrad genießen: Bestaunen Sie noch einmal die Schlögener Schlinge, bevor Sie in Passau anlegen und gegen 10.00 Uhr das Schiff verlassen. Zwei ereignisreiche Wochen liegen hinter Ihnen und mit zahlreichen Eindrücken im Gepäck machen Sie sich auf den Heimweg.