Radreisen in Baden-Württemberg

Radreisen in Baden-Württemberg am Bodensee

Lindau am Bodensee-Radweg

Radreisen in Baden-Wuerttemberg im Naturpark obere Donau

Unterwegs im Naturpark Obere Donau

Badenweiler am Südschwarzwald

Badenweiler im Südschwarzwald

Bad Wimpfen am Neckar-Radweg

Bad Wimpfen am Neckar-Radweg

Der Rheinfall bei Schaffhausen

Der Rheinfall bei Schaffhausen

Neckar und Heiderberger Schloss

Neckar und Heidelberger Schloss

Weinbau in Baden-Wuerttemberg

Weinanbau in Baden-Württemberg

In Baden-Württemberg kann man Vieles, vor allem besonders gut Radfahren.

Baden-Württemberg verfügt über ein gut ausgebautes Radwegenetz, das Sie einlädt, die vielfältigen Landschaften und Sehenswürdigkeiten bequem mit dem Fahrrad zu entdecken und kennenzulernen. Topographisch bietet Baden-Württemberg für jeden etwas. Sei es für Ungeübte oder passionierte Velozipedisten, den gemütlichen oder den sportlichen Radler, für Alleinfahrer oder Familien. Die meisten Radler sind am Bodensee zu finden. Der Bodensee-Radweg gehört zu den Klassikern unter den Radreisen in Baden-Württemberg. Daneben sind eingefleischten Radlern auch der erste Abschnitt des Donauradweges von der Quelle bis nach Ulm, der Neckar-Radweg und die überraschend ebene Runde durch den Südschwarzwald bekannt.

Wer radelt, braucht Energie. Zur allgemeinen Stärkung seien Ihnen die Maultaschen als Nationalgericht der Schwaben, geschabte oder gedrückte Spätzle, eine kräftige Flädlesuppe oder der nur im Bodensee vorkommende Bodenseefelchen empfohlen. Runden Sie eine solch gute Mahlzeit mit einem köstlichen Glas Trollinger aus dem Neckartal, einem Grauburgunder vom sonnenverwöhnten Kaiserstuhl oder einem Kleinen Mönch aus Alpirsbach ab.

Radreisen in Baden-Württemberg haben jede Menge zu bieten: Erleben Sie den Bodensee mit seinem mediterranen Flair, einem abwechslungsreichen Freizeitangebot und seinem beeindruckenden Alpenpanorama.

Der bereits in den Schweizer Alpen entspringende Rhein fließt unerkannt durch den größten See Deutschlands. Genießen Sie ab Konstanz die idyllische Natur entlang des Hochrheins, vorbei am imposanten Rheinfall bei Schaffhausen bis hin zum Dreiländereck bei Basel. Inzwischen nahm der Rhein deutlich an Fahrt auf und begleitet Sie weiter Richtung Norden durch die Oberrheinische Tiefebene entlang der Ausläufer des Schwarzwaldes.

Als größtes zusammenhängendes Mittelgebirge Deutschlands bietet der Schwarzwald Ihnen nicht nur die schon von weitem erkennbaren hohen Fichtenwälder sondern hier und da, zwischen Berg und Tal, zahlreiche Naturschönheiten wie die Wutachschlucht bei Bonndorf oder das Wildseemoor bei Kaltenbronn. Immer mit dabei: Die gute Schwarzwaldluft. Nicht umsonst ist er für seine Kurorte und Thermalquellen bekannt und beliebt.

Am Rande des Schwarzwaldes entspringt der Neckar. Ein Fluss nebst Radweg, der Sie quasi einmal quer durchs Ländle führt. Vorbei an Weinbergen, gesäumt von Burgen und mittelalterlichen Fachwerkstädtchen hat der Neckar nicht umsonst den Ruf der romantischste Fluss Deutschlands zu sein. Eine Radreise am Neckar erlaubt Ihnen einen Abstecher an die nur wenige Kilometer entfernte Deutsche Weinstraße.

Ein weiterer Fluss der Superlative: Die Donau. Erradeln Sie sie, Stück für Stück. Ab der Quelle bei Donaueschingen gehen Sie auf eine Reise entlang des zweitlängsten Flusses Europas, der Sie durchs landschaftlich reizvolle Donautal, entlang der Schwäbischen Alb bis über die Landesgrenzen hinaus nach Bayern und viel weiter führt. Nahezu steigungsfrei schlängelt sich die noch junge Donau durch den Naturpark Obere Donau und bietet Ihnen sehenswerte Burgen, Schlösser und Kirchen sowie Natur pur.

Abseits der großen Radwege lassen sich die Flüsse Kocher und Jagst im Nordosten Baden-Württembergs entdecken. Weinhänge und Wiesen, Burgen und Schlösser sowie Brücken die einen neugierigen Blick auf die Fische in beiden Flüssen erlauben, wollen von Ihnen entdeckt werden. Landesgrenzen überschreitend verläuft der Main-Tauber-Fränkische Radachter knapp 60 Kilometer durch Baden-Württemberg. Entlang dieses Radweges radeln Sie über Hügel vorbei an ausgedehnten Obst- und Weinanbaugebieten.

Das im Nordosten an den Bodensee angrenzende Allgäu ist ebenfalls nicht zu verachten und bietet neben einem Blick auf das herrliche Alpenpanorama eine Fülle an Sehenswürdigkeiten wie die Seehafenstadt Lindau, die Wallfahrtskirche Maria Trost in Nesselwang oder das Frauentor in Wangen. Probieren Sie unterwegs unbedingt ein Stück Allgäuer Käse!

Wer radelt, braucht Energie. Zur allgemeinen Stärkung seien Ihnen die Maultaschen als Nationalgericht der Schwaben, geschabte oder gedrückte Spätzle, eine kräftige Flädlesuppe oder der nur im Bodensee vorkommende Bodenseefelchen empfohlen. Runden Sie eine solch gute Mahlzeit mit einem köstlichen Glas Trollinger aus dem Neckartal, einem Grauburgunder vom sonnenverwöhnten Kaiserstuhl oder einem Kleinen Mönch aus Alpirsbach ab.

Radreisen in Baden-Württemberg

Radreisen in Baden-Württemberg haben jede Menge zu bieten: Erleben Sie den Bodensee mit seinem mediterranen Flair, einem abwechslungsreichen Freizeitangebot und seinem beeindruckenden Alpenpanorama.

Der bereits in den Schweizer Alpen entspringende Rhein fließt unerkannt durch den größten See Deutschlands. Genießen Sie ab Konstanz die idyllische Natur entlang des Hochrheins, vorbei am imposanten Rheinfall bei Schaffhausen bis hin zum Dreiländereck bei Basel. Inzwischen nahm der Rhein deutlich an Fahrt auf und begleitet Sie weiter Richtung Norden durch die Oberrheinische Tiefebene entlang der Ausläufer des Schwarzwaldes.

Als größtes zusammenhängendes Mittelgebirge Deutschlands bietet der Schwarzwald Ihnen nicht nur die schon von weitem erkennbaren hohen Fichtenwälder sondern hier und da, zwischen Berg und Tal, zahlreiche Naturschönheiten wie die Wutachschlucht bei Bonndorf oder das Wildseemoor bei Kaltenbronn. Immer mit dabei: Die gute Schwarzwaldluft. Nicht umsonst ist er für seine Kurorte und Thermalquellen bekannt und beliebt.

Am Rande des Schwarzwaldes entspringt der Neckar. Ein Fluss nebst Radweg, der Sie quasi einmal quer durchs Ländle führt. Vorbei an Weinbergen, gesäumt von Burgen und mittelalterlichen Fachwerkstädtchen hat der Neckar nicht umsonst den Ruf der romantischste Fluss Deutschlands zu sein. Eine Radreise am Neckar erlaubt Ihnen einen Abstecher an die nur wenige Kilometer entfernte Deutsche Weinstraße.

Ein weiterer Fluss der Superlative: Die Donau. Erradeln Sie sie, Stück für Stück. Ab der Quelle bei Donaueschingen gehen Sie auf eine Reise entlang des zweitlängsten Flusses Europas, der Sie durchs landschaftlich reizvolle Donautal, entlang der Schwäbischen Alb bis über die Landesgrenzen hinaus nach Bayern und viel weiter führt. Nahezu steigungsfrei schlängelt sich die noch junge Donau durch den Naturpark Obere Donau und bietet Ihnen sehenswerte Burgen, Schlösser und Kirchen sowie Natur pur.

Abseits der großen Radwege lassen sich die Flüsse Kocher und Jagst im Nordosten Baden-Württembergs entdecken. Weinhänge und Wiesen, Burgen und Schlösser sowie Brücken die einen neugierigen Blick auf die Fische in beiden Flüssen erlauben, wollen von Ihnen entdeckt werden. Landesgrenzen überschreitend verläuft der Main-Tauber-Fränkische Radachter knapp 60 Kilometer durch Baden-Württemberg. Entlang dieses Radweges radeln Sie über Hügel vorbei an ausgedehnten Obst- und Weinanbaugebieten.

Das im Nordosten an den Bodensee angrenzende Allgäu ist ebenfalls nicht zu verachten und bietet neben einem Blick auf das herrliche Alpenpanorama eine Fülle an Sehenswürdigkeiten wie die Seehafenstadt Lindau, die Wallfahrtskirche Maria Trost in Nesselwang oder das Frauentor in Wangen. Probieren Sie unterwegs unbedingt ein Stück Allgäuer Käse!