2019
Vom Bodensee zur Donau und ins Allgäu mit dem Rad

Vom Bodensee zur Donau und ins Allgäu mit dem Rad

Reise durch das Bodensee-Hinterland

  • Radweg-Reisen Tour
  • Rundtour ab Konstanz
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●●○○
  • Geheimtipp!

9
Tage

55
Ø km pro Tag

Zwiebeltürme mit goldenen Spitzen, barocke Wirtshaus-Schilder über niedrigen Türen und sanfte, grüne Hügel – das erwartet Sie auf Ihrer Reise durch das Hinterland des Bodensee zur Donau und bis ins Allgäu mit dem Rad. Von Konstanz aus erkunden Sie nicht nur das Schwäbische Hinterland des Bodensee, sondern statten auch noch dem tosenden Rheinfall und den Vulkanhügeln des Hegau einen Besuch ab. Das beeindruckende Tal der jungen Donau führt Sie in das Herz von Oberschwaben. Auf die schroffen, kahlen Felsen über der sich windenden Donau folgt die sanfte Landschaft der oberschwäbischen Bäder-Region und schließlich das charmante Allgäu. Stets haben Sie auf dem letzten Stück Ihrer Radreise die schneebedeckten Gipfel der Alpen im Blick, die immer näher zu rücken scheinen. Zurück am Bodensee wirkt es, also würden Sie direkt aus dem Wasser steigen.

Reiseverlauf

Vom Bodensee zur Donau und ins Allgäu mit dem Rad

Kurzinfo

  • Buchungscode
    BO-KK8
  • Start / Ziel
    Konstanz
  • Dauer
    9 Tage, 8 Nächte
  • Länge
    ca. 360 / 380 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 40 und 65 km, Ø 55 km
    Höhenprofil ●●●○○
  • Wegbeschaffenheit
    Häufig ebener, aber auch hügeliger Verlauf auf asphaltierten Radwegen, ruhigen Nebenstraßen und teilweise Naturwegen.
  • Parkinformation
    Umzäunter Parkplatz bei uns am Büro, Kosten: 40 € / Reise, online buchbar.
    Kostenlose Parkplätze auf öffentlichen Straßen.
  • Durchführung
    Radweg-Reisen
Hafen, Konstanz
Hafen und Konzil von Konstanz

Marketing & Tourismus Konstanz / Dagmar Schwelle

1. Tag: Individuelle Anreise nach Konstanz

Sie beginnen Ihre Radreise in Konstanz, der größten Stadt am Bodensee, die sich auch heute noch mittelalterlich präsentiert. 1414 war sie Schauplatz des einzigen Kirchenkonzils nördlich der Alpen. Ein kleines Museum erinnert an den tschechischen Reformator Jan Hus, der hier verbrannt wurde. Wenige Gehminuten von der Altstadt entfernt liegt die Schweizer Stadt Kreuzlingen mit einem lebhaften Hafen und einem gern besuchten Park.

Radler, Stein am Rhein
Unterwegs in Stein am Rhein

2. Tag: Konstanz – Schaffhausen, ca. 50 km

Ihre Radtour führt Sie auf dem Bodensee-Radweg aus Konstanz hinaus durch malerische Schweizer Fischerdörfer. Am Ufer des Untersee entlang geht der Weg nach Stein am Rhein mit seinen freskengeschmückten, mittelalterlichen Häusern. Hier endet der Bodensee. Mehrfach zwischen Deutschland und der Schweiz wechselnd erreichen Sie auf dem Rheinradweg die Kantonshauptstadt Schaffhausen, die von der Festung Munot überragt wird und deren Bürger mit dem Bau von Erkern wetteiferten.

Bootfahren, Rheinfall
Bootfahren am Rheinfall

3. Tag: Schaffhausen – Rheinfall – Radolfzell, ca. 55 km

Nach dem Frühstück radeln Sie die wenigen Kilometer zum Rheinfall, dem größten Wasserfall Europas. Rheinaufwärts geht es dann zurück nach Stein am Rhein und weiter über die Halbinsel Höri. Museen wie das Otto-Dix-Haus zeugen von der Kunsttradition am Bodensee. Unterwegs bieten sich immer wieder wunderbare Ausblicke auf die Klosterinsel Reichenau und die Vulkanlandschaft im Hegau.

Stadtansicht, Mühlheim an der Donau
Mühlheim an der Donau

4. Tag: Radolfzell – Mühlheim, ca. 40 km + Bahnfahrt oder ca. 60 km

Heute kehren Sie dem Bodensee den Rücken und radeln durch den Hegau mit seinen erloschenen Vulkanen Richtung Donau. Empfehlenswert ist die Bahnfahrt von Engen, wo am Marktplatz Fassaden im Trompe-l’œil-Stil auffallen, nach Tuttlingen (nicht inkludiert), um knapp 500 Höhenmeter Aufstieg zu umgehen. Wer die Herausforderung nicht scheut, fährt über kleine und beschauliche Täler auf die Hegaualb und erreicht am Gipfel des Witthoh mit 862 m den höchsten Punkt der Etappe. An klaren Tagen reicht die Fernsicht von der Zugspitze bis zu den Viertausendern des Berner Oberlands. Auf einer rasanten Fahrt bergab erreichen Sie kurz darauf bei Tuttlingen die Donau und folgen anschließend dem Donau-Radweg bis Mühlheim.

Schloss Sigmaringen
Schloss Sigmaringen

5. Tag: Mühlheim – Sigmaringen, ca. 50 km

Sie durchfahren den Donaudurchbruch bei Beuron, das wohl schönste Stück Ihrer Reise. Zwischen Fridingen und Beuron stören weder Auto noch Bahn das Radvergnügen auf dem Donauradweg. Dann lädt die Erzabtei ein zur Rast. Durch hoch aufragende Kalksteinfelsen führt der Radweg direkt an der Donau nach Sigmaringen, der ehemaligen Hauptstadt des gleichnamigen Fürstentums der Hohenzollern.

Keltenmuseum Heuneburg
Keltenmuseum Heuneburg

6. Tag: Sigmaringen – Bad Waldsee, ca. 65 km

Sie folgen dem Donauradweg nach Hundersingen, in der Bronzezeit eine einflussreiche keltische Stadt, die im Freigelände des Heuneburgmuseums lebendig wird. Dann biegen Sie nach Süden ab, in die Oberschwäbische Bäderlandschaft. Ihr Zielort Bad Waldsee ist Moorheilbad und Kneippkurort, mit barocker Altstadt. Hier wartet das erste und einzige Spätzlemuseum der Welt auf Ihren Besuch.

Stadtansicht, Wolfegg
Wolfegg

7. Tag: Bad Waldsee – Wangen im Allgäu, ca. 45 km

Die heutige Radtour führt Sie von Oberschwaben in die traumhafte Landschaft des Allgäu nach Wolfegg. Machen Sie im weitläufigen Bauernhaus-Museum einen Sprung in die Zeit der Bauernfamilien und Tagelöhner. Über den Luftkurort Kißlegg erreichen Sie Wangen, die ehemalige Reichsstadt. Unversehrte Stadttürme, unzählige Brunnen und barocke Wirtshausschilder prägen das Stadtbild.

Neues Schloss, Tettnang
Das Neue Schloss in Tettnang

8. Tag: Wangen – Friedrichshafen – Konstanz, ca. 55 km + Katamaranfahrt

Die heutige Radtour führt Sie auf dem Donau-Bodenseeradweg durch das Tettnanger Hopfenanbaugebiet und eine wunderschöne wellige Landschaft. Apfelbäume und Obstplantagen kündigen den Bodensee bereits früh an. In Kressbronn erreichen Sie den Bodensee-Radweg, dem Sie direkt am Ufer folgen. Von der Promenade in Friedrichshafen haben Sie einen wunderbaren Ausblick über den Bodensee auf die Schweizer Gipfel. Mit dem Katamaran gelangen Sie zurück nach Konstanz.

Seerhein, Konstanz
Seerhein, Konstanz

Marketing & Tourismus Konstanz / Dagmar Schwelle

9. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Reise durch das Hinterland des Bodensee zur Donau und ins Allgäu mit dem Rad. Gerne verlängern wir auch Ihren Urlaub am See.