2019
Der Burgenstraßen-Radweg

Der Burgenstraßen-Radweg

Bergauf und bergab die Burgenstraße entlang

  • Radweg-Reisen Tour
  • Heidelberg – Rothenburg
  • Schloss Heidelberg, Götz von Berlichingen-Burg in Jagsthausen, Nachtwächterführung in Rothenburg
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●●●○
  • Neue Reise 2019!

8
Tage

45
Ø km pro Tag

Die Drei Flüsse Neckar, Kocher und Jagst begleiten Sie auf dieser Radtour auf dem Burgenstraßen-Radweg. Sie reisen durch die Geschichte Baden-Württembergs bis ins romantische Franken. Geschichtsträchtige Städte wie Heidelberg, Bad Wimpfen, Jagsthausen, Schwäbisch Hall und Rothenburg werden Sie verzaubern. Über teils steile Hügel und durch tiefe, grüne Täler radeln sie zu mittelalterlichen Burgen und stattlichen Schlössern. Das Heidelberger Schloss, die Kaiserpfalz in Bad Wimpfen, Götz von Berlichingens Burg in Jagsthausen und das Kirchberger Schloss nehmen Sie mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Tauchen Sie ein in die Welt der Ritter und der Schlossherren und bestaunen Sie die gut erhaltenen Bauwerke. Diese Reise ist eine perfekte Mischung aus Kultur, Geschichte und Natur. Ein grandioser Abschluss der Reise ist die Nachtwächterführung in  Rothenburg.

Reiseverlauf

Der Burgenstraßen-Radweg

Kurzinfo

  • Buchungscode
    NE-HR7
  • Start / Ziel
    Heidelberg / Rothenburg ob der Tauber
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 260 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 35 und 55 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●●●●○
  • Parkinformation
    Es gibt öffentliche Parkmöglichkeiten in der Heidelberger Innenstadt.
  • Rückreise nach Heidelberg
    In Eigenregie mit der Bahn, Verbindungen 1- bis 2-stündlich, Dauer ca. 3-4 Stunden, 3-4 x umsteigen.
  • Durchführung
    Radweg-Reisen

1. Tag: Individuelle Anreise nach Heidelberg

Ihre Reise auf dem Burgenstraßen-Radweg beginnt in Heidelberg. Heidelberg zählt zu den schönsten Städten Deutschlands. Das harmonische Flair von Neckar, Altstadt und Schloss inmitten der Weinberge faszinierte bereits Maler und Dichter der Romantik und wird auch Sie verzaubern. Das Heidelberger Schloss mit seinem wunderschönen Schlossgarten ist einen Besuch wert. Sie erreichen das Schloss zu Fuß oder mit der Bergbahn. Blicken Sie über die Stadt, auf die roten Dächer und den Neckar. Viele Kirchtürme ragen über den Dächern heraus und prägen das Heidelberger Stadtbild.

2. Tag: Heidelberg – Eberbach ca. 40 km

Begleitet vom Neckar radeln Sie auf der Burgenstraße von Heidelberg nach Eberbach. Eberbach liegt im Neckartal am Fuße eines erloschenen Vulkans. Oberhalb der Stadt auf einem Hügel des Odenwaldes liegt die Burgruine Eberbach. Die Größe der Anlage lässt sich noch durch die imposanten Mauerreste erahnen. Entdecken Sie in der historischen Altstadt vier gut erhaltene Türme, die der mittelalterlichen Stadtbefestigung dienten. Auf dem Marktplatz stehen verschiedene historische Gebäude wie das Alte Rathaus und das Hotel zum Karpfen. Auf der Fassade des Hotels sehen Sie Personen und Szenen aus der Stadtgeschichte.

3. Tag: Eberbach – Bad Friedrichshall / Neckarsulm ca. 55 km

Der Burgenstraßen-Radweg führt Sie über Bad Wimpfen weiter nach Bad Friedrichshall. Die Strecke führt Sie am Neckar entlang bis in die historische Altstadt von Bad Wimpfen. Aus der Ferne erblicken Sie schon die wunderschöne Skyline der Stadt. Eine kurze Fahrt trennt Sie von Ihrem Etappenziel, der Salzstadt Bad Friedrichshall. Die Flüsse Kocher und Jagst münden hier in den Neckar und bezaubern Sie durch die naturbelassenen Flusslandschaften. Eine Führung durch das Salzbergwerk ist ein ganz besonderes Erlebnis. In 180 Metern Tiefe erwartet Sie die faszinierende Welt und Geschichte des Salzes.

4. Tag: Bad Friedrichshall / Neckarsulm – Jagsthausen ca. 40 km

Nach dem Frühstück radeln Sie auf dem Kocher-Jagst-Radweg an der Jagst entlang nach Jagsthausen, die Heimat des Ritters Götz von Berlichingen. Er verbrachte einige Jahre seiner Kindheit auf der Burg Jagsthausen oder auch Götzenburg genannt. Erkunden Sie die Stadt und besuchen Sie das Rote und Weiße Schloss oder das Alte Rathaus in der Ortsmitte. Das grüne Ufer der Jagst ist eine schöne Abwechslung zur Altstadt. Schlendern Sie am Fluss entlang, entdecken die Natur und genießen die Ruhe des Wassers.

5. Tag: Jagsthausen – Öhringen – Schwäbisch Hall ca. 50 km

Sie verlassen die Heimat des Ritters Götz von Berlichingen und fahren auf dem deutschen Limes-Radweg nach Öhringen. Die am Limes liegende Stadt verzaubert Sie mit der besonderen Atmosphäre und ihrer Geschichte. Das ehemals hohenlohische Schloss befindet sich auf dem mittelalterlichen Marktplatz, dem Herzstück der Stadt. Der Burgenstraßen-Radweg bringt Sie ans Ziel dieser Etappe, nach Schwäbisch Hall. Die bunten Fachwerkhäuser, das barocke Rathaus und die romanisch-gotische St. Michaels Kirche verleihen der Altstadt ihren Charme.

6. Tag: Schwäbisch Hall – Kirchberg ca. 40 km

Ihr Rad bringt Sie auf dem Burgenstraßen-Radweg durch das Jagsttal nach Kirchberg an der Jagst. Der Fluss hat sich tief in den Muschelkalk der Hohenloher Ebene eingegraben und ein landschaftlich beeindruckendes Tal geformt. Die markante Stadtkulisse mit Stadtturm, Schloss und Stadtkirche erhebt sich über dem schönen Jagsttal. Bei einem gemütlichen Stadtbummel haben Sie die Möglichkeit den Stadtturm, das Wahrzeichen der Stadt, das Kirchberger Schloss und die Evangelische Stadtkirche aus der Nähe zu betrachten.

7. Tag: Kirchberg – Rothenburg ob der Tauber ca. 35 km

Morgens nach dem Frühstück radeln Sie nach Rothenburg ob der Tauber. Die historische Altstadt wird durch schöne Fachwerkhäuser, schlanke Türme, verwundene Gässchen und beeindruckende Wehranlagen geprägt. Abends begeben Sie sich mit dem Nachtwächter auf einen Rundgang durch dunkle Gassen und hell erleuchtete Plätze. Er wird Sie mit seinen Geschichten über die Stadt und das Leben der Menschen, die vor langer Zeit in Rothenburg lebten, begeistern. Lassen Sie sich von der besonderen Atmosphäre der Dunkelheit verzaubern.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Leider endet Ihre Radreise auf dem Burgenstraßen-Radweg. Gerne verlängern wir Ihren Aufenthalt in Rothenburg oder Heidelberg.