2019
Der Vennbahn-Radweg

Der Vennbahn-Radweg

Per Rad durch die Eifel und das Hohe Venn

  • Rundtour ab Maastricht
  • Het Vrijthof in Maastricht, Naturpark Hohes Venn-Eifel
  • Montjoier Dütchen, Aachener Dom
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●●●○

8
Tage

55
Ø km pro Tag

Auf Ihrer Radreise auf dem Vennbahn-Radweg kommen Sie in den Genuss in acht Tagen vier Länder zu beradeln. Der Vennbahn-Radweg gehört zu den längsten Bahntrassen-Radwegen in Europa. Sie starten im niederländischen Maastricht, radeln durch den Naturpark Hohes Venn-Eifel, probieren Montjoier Dütchen in Monschau und erleben den Aachener Dom in seiner ganzen Pracht. Die Radreise auf dem Vennbahn-Radweg bietet jedoch noch mehr. Mal bergauf, mal bergab radeln Sie vorbei an Schlössern, Burgen, Talsperren und durch geschichtsträchtige Orte. Auf dieser abwechslungsreichen Rundtour ist eine gewisse Grundkondition von Vorteil.

Reiseverlauf

Der Vennbahn-Radweg

Kurzinfo

  • Buchungscode
    NL-VENN7    
  • Start / Ziel
    Maastricht
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 305 / 320 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 35 und 60 km, Ø 55 km
    Höhenprofil ●●●●○
  • Parkmöglichkeiten
    In Ihrem Hotel in Maastricht stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.
    Eine Reservierung durch Radweg-Reisen ist nicht möglich.
  • Wegbeschaffenheit
    Meist auf der ehemaligen Bahntrasse der Vennbahn. Sehr gute Radwege und Straßen.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Maastricht / 's-Gravenvoeren

Willkommen auf Ihrer Radreise auf dem Vennbahn-Radweg! Schnappen Sie sich nach dem Check-in in Ihrem Maastrichter Hotel Ihr Rad und erkunden die südlichste Stadt des Königreichs. Genießen Sie von den drei Maas-Brücken einen herrlichen Blick auf das alte Zentrum. Schlendern Sie durch das Bonnefantenmuseum mit Kunstwerken unterschiedlicher Epochen und statten Sie der Basilika des Heiligen Servatius einen Besuch ab. Stimmungsvolle Restaurants und Bars finden Sie auf dem Vrijthof, einem der größten Plätze der Stadt. Sollten unsere Übernachtungsmöglichkeiten in Maastricht ausgebucht sein, reisen Sie ins belgische 's-Gravenvoeren an.

2. Tag: Maastricht / 's-Gravenvoeren – Eupen, ca. 60 / 45 km

Ihre erste Etappe führt Sie ins Nachbarland Belgien. An eine geschichtliche Besonderheit – den ehemals neutralen Kleinstaat Moresnet – erinnert in Kelmis das Göhltalmuseum. Eupen, am Rande des Naturparks Hohes Venn-Eifel gelegen, ist Ihr heutiger Übernachtungsort. Als Hauptstadt der Deutschsprachigen Gemeinschaft blickt Eupen auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. Die unweit des Ortes gelegene Wesertalsperre ist nicht nur Belgiens wichtigstes Wasserreservoir, sondern bietet von ihrem Aussichtsturm einen schönen Blick auf das Hohe Venn.

3. Tag: Eupen – St. Vith, ca. 60 km

Durch unberührte Natur und leicht bergauf radeln Sie durch den Naturpark Hohes Venn-Eifel. In Montenau lohnt sich ein Zwischenstopp. In der Montenauer Schinkenräucherei können Sie die Herstellung des Original Ardenner Schinkens verfolgen. Ab Kalterherberg führt Sie die Route über den Vennbahn-Radweg. Kurz vor St. Vith lohnt sich ein Abstecher in den Ort Recht. Der Besuch des Schieferstollens, nebst dazugehörigem Museum, ist einen Besuch wert. Ihr heutiges Etappenziel St. Vith liegt geographisch an der Schnittstelle zwischen Eifel und Ardennen. St. Viths Wahrzeichen, der Büchelturm, erinnert heute noch an die Zerstörung der Stadt während der Ardennenoffensive.

4. Tag: St. Vith – Clervaux, ca. 35 km + Bahnfahrt oder 50 km

Nach dem Frühstück radeln Sie heute Richtung Süden in das Großherzogtum Luxemburg. Entlang des Vennbahn-Radweges erreichen Sie den Ort Burg-Reuland. Die namensgebende, ehemalige Burg gehört zu den größten Festungsanlagen der Eifel. An der belgisch-luxemburgischen Grenze geht es hoch hinaus. Nachdem Sie bei Huldange den höchsten Punkt der Etappe erreicht haben, genießen Sie die entspannte Abfahrt bis Clervaux. Das im Tal des Flusses Clerve gelegene Städtchen beheimatet das Château de Clervaux, eine Schlossburg, die heute drei Museen beherbergt. Alternativ können Sie die Strecke ab Troisvierges aber auch per Bahn abkürzen (nicht inkludiert).

5. Tag: Clervaux – Bütgenbach, ca. 65 km

Heute gestaltet sich Ihre Radroute anspruchsvoller. Über das Dreiländereck Luxemburg-Belgien-Deutschland geht es zunächst einige Kilometer auf- und abwärts durch das Ourtal. Kurz vor Ihrem Tagesziel Bütgenbach müssen Sie mit längeren Steigungen rechnen. Die Strapazen lassen sich im Bütgenbacher See ganz einfach wegschwimmen. Ein kleiner Abstecher zur Bütgenbacher Talsperre sowie ein Spaziergang durch den Herba Sana, einem der größten Heilpflanzengärten Europas, dürfen in Ihrem Übernachtungsort nicht fehlen.

6. Tag: Bütgenbach – Monschau, ca. 40 km

Nach dem Frühstück geht es nach Robertville. Nachdem Sie sich am Lac de Robertville eine kurze Verschnaufpause gegönnt haben, lohnt ein kleiner Umweg zur Burg Reinhardstein. Die imposante Burg liegt mitten im Hohen Venn und beherbergt heute eine stattliche Sammlung an Rüstungen und Wandteppichen. Bilderbuchreife Fachwerkhäuser und enge Gässchen erwarten Sie im gemütlichen Eifelstädtchen Monschau. Das über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Biskuitgebäck Montjoier Dütchen sollten Sie probieren, bevor es morgen auf Ihre letzte Etappe nach Maastricht geht.

7. Tag: Monschau – Maastricht / 's-Gravenvoeren, ca. 45 / 60 km + Bahnfahrt

Weiter auf dem Vennbahn-Radweg beradeln Sie heute Ihre letzte Etappe. Bevor Sie das Zentrum Aachens erreichen, legen Sie eine kurze Pause in Kornelimünster ein. Dem historischen Ortskern aus dem Mittelalter sei Dank, gilt die Ortschaft als malerischster Stadtteil Aachens. In Aachen, der westlichsten Großstadt Deutschlands, erhebt sich der imposante Aachener Dom, der einen Besuch wert ist. Per Bahn geht es von hier zurück nach Maastricht (nicht inkludiert). Sollten Sie in 's-Gavenvoeren übernachten, radeln Sie ab Maastricht noch 15 km weiter.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Radreise auf dem Vennbahn-Radweg leider schon. Gerne verlängern wir Ihren Aufenthalt in Maastricht mit einer Zusatznacht.