2019
Radtour in Friesland

Radtour in Friesland

Wattinseln und friesisches Flair auf der Elf-Städte-Tour

  • Rundtour ab Leeuwarden
  • Schiefer Turm von Leeuwarden, Wattinseln Vlieland und Terschelling
  • Ältestes Planetarium der Welt, Kräuterbitter Beerenburger
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●○○○○

10
Tage

45
Ø km pro Tag

Auf der Radtour in Friesland radeln Sie durch eine der schönsten Provinzen der Niederlande. Zwischen IJssel- und Wattenmeer gelegen, spüren Sie an jeder Ecke den gemütlichen Charme Fryslâns, wie es offiziell auf Westfriesisch heißt. Zwischen weiten Wiesen- und Seenlandschaften, leicht hügeligem Gelände und vielen Waldgebieten erradeln Sie sich auf Ihrer Radtour in Friesland kleine und große Orte, die sich ihren Glanz vergangener Zeiten bewahrten. Erkunden Sie den schiefsten Turm der Niederlande in Leeuwarden, probieren Sie einen Beerenburger in Boalsert und bestaunen Sie in Franecker das älteste Planetarium der Welt. Von Harlingen am Wattenmeer unternehmen Sie per Fähre Tagesausflüge auf die Wattinseln Vlieland und Terschelling. Ihre Radtour in Friesland führt Sie durch fast alle friesischen Städte, die zur Alvestêdetocht gehören. Die Elf-Städte-Tour ist im Winter ein Langstreckenrennen auf zugefrorenen Kanälen. Ab dem Frühjahr ist die Route eine traumhafte Radstrecke, die ohne große Mühe zu bewältigen ist.

Reiseverlauf

Radtour in Friesland

Kurzinfo

  • Buchungscode
    NL-LL9
  • Start / Ziel
    Leeuwarden
  • Dauer
    10 Tage / 9 Nächte
  • Länge
    ca. 275 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 25 und 60 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●○○○○
  • Parkmöglichkeiten
    In Ihrem Hotel in Leeuwarden stehen kostenlose Parkplätze zur Verfügung.
    Eine Reservierung durch Radweg-Reisen ist nicht möglich.
  • Wegbeschaffenheit
    Meist auf asphaltierten Radwegen, teilweise über Nebenstraßen fast ohne Autoverkehr.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Leeuwarden

Die Hauptstadt der niederländischen Provinz Friesland ist Ihr erster Übernachtungsort auf der Radtour in Friesland. Schnappen Sie sich nach dem Check-in im Hotel Ihr Fahrrad und radeln Sie in die schmucke Altstadt Leeuwardens. Sie ist komplett mit einer Gracht umgeben. Besuchen Sie den schiefen De Oldehove, einen unvollendeten Kirchturm, von dessen Spitze Sie einen schönen Blick auf die Stadt genießen.

2. Tag: Leeuwarden – Sneek, ca. 50 km

Ihre erste Etappe führt Sie zunächst nach Boalsert. Die kleine Pilgerstadt entstand einst auf drei Warften. Warften sind aus Erde aufgeschüttete Siedlungshügel. Besuchen Sie die Brennerei Sonnema Berenburg und probieren Sie dort den bekannten Kräuterbitter. Das für sein Wassertor bekannte Sneek ist Ihr heutiges Etappenziel. In mitten der Friesischen Seenplatte gelegen, gilt die Stadt nebst Umgebung als Anziehungspunkt für Wassersportler. Im Mittelalter durch Torfabbau entstanden, bietet das nah gelegene Sneekermeer heute eine Fülle an Aktivitäten für Freizeitkapitäne und Wasserratten. Unternehmen Sie eine Bootstour!

3. Tag: Sneek – Rijs, ca. 55 km

Heute geht es ans IJsselmeer. Vorbei an zahllosen Seen erleben Sie die Ruhe und Zeitlosigkeit der friesischen Wasserlandschaft. Unweit Ihres Etappenziels Rijs eröffnet sich Ihnen die Weite des IJsselmeers. Grasende Schafe auf dem Deich, die frische Seeluft, ein klarer Blick in die Ferne – Genießen Sie die idyllische Atmosphäre bei einem Spaziergang unweit Ijsselmeers. Wie wäre es mit einem abendlichen Picknick mit Blick aufs Meer?

4. Tag: Rijs – Makkum, ca. 30 km

Entlang der IJsselmeer-Küste erreichen Sie zunächst die Hafenstadt Stavoren, einst Heimathafen der friesischen Könige und Seefahrer. Einige Kilometer weiter nördlich bietet sich in Hindeloopen ein Zwischenstopp an. Viele Sehenswürdigkeiten, charakteristische Häusergiebel und Holzbrücken zeugen von der einstigen Blütezeit der schmucken Handelsstadt. Ihr Übernachtungsort Makkum steht dem in nichts nach. Besuchen Sie die Koninklijke Tichelaar, die älteste Steingutfabrik der Niederlande, die bereits seit 1640 Tonwaren herstellt.

5. Tag: Makkum – Harlingen, ca. 55 km

Ab Makkum radeln Sie heute zunächst noch ein Stück am IJsselmeer entlang. Zu Ihrer Linken erblicken Sie den 32 Kilometer langen Afsluitdijk, der das IJsselmeer vom Wattenmeer trennt. Ihr Etappenziel, das historische Hafenstädtchen Harlingen, gilt aufgrund seiner über 600 Baudenkmäler als besonders sehenswert. Bei den malerischen alten Häusern, typischen Grachten und lebendigen Häfen ist es wenig verwunderlich. Im Hotel in Harlingen können Sie sich für die kommenden Tage gemütlich einrichten, auch die nächsten zwei Nächte werden Sie hier übernachten.

6. Tag: Ausflug auf die Insel Vlieland, Radstrecken nach Belieben + Fährfahrt

Was wäre eine Radtour in Friesland ohne einen Ausflug auf die Wattinseln? Es geht nach Vlieland. Per Fährverbindung ab Harlingen erreichen Sie die autofreie Insel problemlos. Auf der Insel finden Sie nicht nur 26 Kilometer Radweg vor. Viele hohe Dünen, lange Sandstrände und kleine Waldgebiete runden das idyllische Bild der kleinsten westfriesischen Insel ab. Im einzigen Ort auf der Insel – Oost-Vlieland – lohnt ein Besuch des Tromp’s Huys. Im ältesten Haus Vlielands befindet sich heute ein Museum über die Geschichte der Insel. Hoch hinaus geht es auf dem Vuurboetsduin, einem 42 Meter hohen Leuchtturm.

7. Tag: Ausflug auf die Insel Terschelling, Radstrecke nach Belieben + Fährfahrt

Genießen Sie die idyllische Ruhe und Gelassenheit einer weiteren Westfriesischen Wattinsel. Von der Fähre aus wird Ihnen als Erstes der majestätische Leuchtturm Brandaris in der Hafenstadt West-Terschelling ins Auge stechen. Per Rad ist der 30 Kilometer lange und bis zu 500 Meter breite Sandstrand leicht zu erreichen. Sonnenbaden, Meeresrauschen und beste Aussichten auf die Nordsee garantiert. Wer es aktiver mag, dem sei eine Wattwanderung ans Herz gelegt. Festes Schuhwerk ist hier wichtig! Mit etwas Glück erleben Sie eine Gruppe sich sonnender Seehunde auf einer der Sandbänke.

8. Tag: Harlingen – Dokkum, ca. 60 km

Heute verabschieden Sie sich vom Meer. Wenige Kilometer landeinwärts erreichen Sie Franecker. In der nach dem Amateurastronom benannten Eise Eisingastraat befindet sich das älteste funktionsfähige Planetarium der Welt. Sind Sie im Örtchen Hogebeintum angelangt, befinden Sie sich bei knapp neun Metern über dem Meeresspiegel auf der höchsten Warft der Niederlande. In Ihrem Etappenziel, der Festungsstadt Dokkum, scheint die Zeit stillgestanden zu sein. Die charakteristischen Treppengiebel und Grachten versprühen eine besondere Atmosphäre, die die Pilgerstadt nicht nur für Wallfahrer interessant macht.

9. Tag: Dokkum – Leeuwarden, ca. 25 km

Durch typisch friesische Landschaften geht es heute wieder nach Leeuwarden. Dank der wenigen Etappenkilometer bleibt Ihnen in Ihrem Zielort genügend Zeit noch einmal die Stadt zu erkunden. Besuchen Sie das größte Provinzmuseum der Niederlande, das Fries Museum, mit tausenden Objekten aus Kunst, Kultur und Geschichte. Alternativ lohnt sich ein Bummel in der Kleine Kerkstraat, gilt sie doch als eine der charmantesten Einkaufsstraßen der Niederlande.

10. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour in Friesland und den Wattinseln leider schon. Gerne verlängern wir Ihren Aufenthalt in einem Etappenort Ihrer Wahl mit einer Zusatznacht.