2019
Radtour von den Niederlanden nach Belgien

Radtour von den Niederlanden nach Belgien

Holländischer Käse und belgisches Bier

  • Amsterdam – Brüssel
  • Amsterdamer Grachten, Gouda, Windmühlen von Kinderdijk, Diamantenstadt Antwerpen
  • Etappenlänge ●●●○○
  • Höhenprofil ●●○○○

10
Tage

60
Ø km pro Tag

Zwei Länder, zwei Hauptstädte und endlose Sehenswürdigkeiten – das erwartet Sie auf Ihrer Radtour von den Niederlanden nach Belgien. Sie starten in der quirligen Fahrradstadt Amsterdam und  entdecken historische Städte und wundervolle Naturlandschaften. Erfahren Sie, dass Gouda nicht nur wegen des Käses berühmt ist und dass Frauen, die einst der Hexerei beschuldigt wurden, nach Oudewater auf die Hexenwaage mussten. Genießen Sie die von Wasser und Grünflächen geprägte Landschaft. Die beeindruckenden Windmühlen von Kinderdijk und der Nationalpark De Biesbosch sind Natur pur, in der sich zahlreiche Vogelarten und sogar Biber angesiedelt haben. Sehenswerte Städte sind Ihre Tagesziele. Lernen Sie die älteste Stadt der Niederlande, Dordrecht, kennen. Spazieren Sie durch die Diamantenstadt Antwerpen und genießen Sie belgische Köstlichkeiten in Brüssel. Wie Sie sehen, bei einer Radtour von den Niederlanden nach Belgien wird es Ihnen an nichts für einen entspannten und ereignisreichen Radurlaub fehlen.

Reiseverlauf

Radtour von den Niederlanden nach Belgien

Kurzinfo

  • Buchungscode
    NL-AB9
  • Start / Ziel
    Amsterdam - Brüssel
  • Dauer
    10 Tage / 9 Nächte
  • Länge
    ca. 355 km
    Etappenlänge ●●●○○
    zwischen 40 und 80 km, Ø 60 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Parkinformation
    Parkplatz ca. 12,50 / Tag
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreise nach Amsterdam
    In Eigenregie mit der Bahn, Verbindungen stündlich, 0 – 1 x Umsteigen, Dauer ca. 3 Stunden.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Amsterdam

Unternehmen Sie gleich nach Ihrer Anreise den ersten Ausflug in die quirlige Stadt. Spazieren Sie am Königspalast vorbei und besichtigen die Oude Kerk, das älteste erhaltene Bauwerk Amsterdams. Für Kulturbegeisterte lohnt sich ein Besuch der zahlreichen Museen, wie dem Rijksmuseum oder dem Van Gogh Museum. Genießen Sie anschließend in einem gemütlichen Restaurant den ersten Abend und probieren die typisch holländischen Bitterballen mit einem Gläschen Bier.

2. Tag: Aufenthalt in Amsterdam

Den heutigen Tag teilen Sie sich völlig frei nach Lust und Laune ein. Bei einer Boots-Rundfahrt durch die Grachten eröffnet sich eine ganz besondere Perspektive auf die Stadt. Anschließend entdecken Sie den schwimmenden Blumenmarkt oder einen der zahlreichen Flohmärkte. Vielleicht finden Sie das ein oder andere Mitbringsel für zu Hause. Schauen Sie den Straßenkünstlern auf dem Rembrandtplein über die Schulter und entspannen im Vondelpark. Die vielen Grünflächen, blühenden Rosen und Cafés sind Anziehungspunkt für Besucher aus Nah und Fern.

3. Tag: Amsterdam – Gouda, ca. 80 km

Machen Sie sich auf zu Ihrer ersten Radetappe, die Sie durch das grüne Herz Hollands führt. Sie radeln durch See- und Moorgebiete sowie charakteristische Torf- und Polderlandschaften und entlang von Flüssen. Sie entdecken kleine malerische Städte wie Oudewater, berühmt für seine Hexenwaage aus dem Jahre 1482. Ihr Etappenziel ist die mittelalterliche Stadt Gouda, in der sich nicht alles nur um den berühmten Käse dreht. Probieren Sie unbedingt die leckeren Stroopwafeln, deren süßer Duft Ihnen schon von weitem in die Nase steigt.

4. Tag: Gouda – Dordrecht, ca. 60 km

Heute erwartet Sie ein besonderes Highlight auf Ihrer Radtour von den Niederlanden nach Belgien. Insgesamt 19 historische Windmühlen ragen auf kleinster Fläche in Kinderdijk in den Himmel. Besuchen Sie die Museumsmühlen und erleben die Mühlen als Inbegriff der holländischen Landschaft hautnah. Radeln Sie weiter nach Dordrecht, der ältesten Stadt der Niederlande. Spazieren Sie durch das Hafenviertel mit seinen wunderschönen historischen Gebäuden. Spüren Sie den Geist der vergangenen Jahrhunderte.

5. Tag: Dordrecht – Bergen op Zoom, ca. 65 km

Auf Ihrer Etappe erwartet Sie die einzigartige wundervolle Natur Südhollands. Nachdem Sie die einen Kilometer lange Brücke überquert haben, erreichen Sie den Nationalpark De Biesbosch. Er zählt zu einem der wenigen Süßwasser-Gezeiten-Bereiche Europas. Beobachten Sie hier zahlreiche Vogelarten und die Werke der vielen ansässigen Biber, die hunderte von Burgen im Wasserbereich gebaut haben. Ihr heutiges Ziel ist Bergen op Zoom. Erkunden Sie die Stadt, deren einstiger Reichtum noch heute an den hunderten von Denkmälern und alten Plätzen sichtbar ist. 

6. Tag: Bergen op Zoom – Antwerpen, ca. 50 km

Der grenzüberschreitende Nationalpark De Zoom – Kalmthoutse Heide ist heute das erste Ziel Ihrer Radtour von den Niederlanden nach Belgien. Sie radeln durch ein abwechslungsreiches Heidegebiet mit Mooren und großen Nadelwäldern. Halten Sie inne und hören die zahlreichen Spechtarten an den Bäumen klopfen. Entlang der Kais der Schelde erreichen Sie in das historische Herz von Antwerpen. Es erwarten Sie nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten sondern auch die typischen belgischen Gaumenschmeichler Bier, Pralinen und Fritten, die Sie unbedingt probieren müssen.

7. Tag: Antwerpen – Leuven, ca. 60 km

Bevor Sie weiterradeln, spazieren Sie noch einmal durch die Diamantenstadt Antwerpen. Im Rubenshuis bestaunen Sie die Originale des Künstlers, im Museum am Strom die zahlreichen Kunstwerke sowie einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt. Entlang der Flüsse Schelde, Rupel und Dijle erreichen Sie die Universitätsstadt Leuven, auch unter dem deutschen Namen Löwen bekannt. Starten Sie Ihren Rundgang an der alten Universität, spazieren zum gotischen Rathaus und beenden ihn am Oude Markt. Hier finden Sie zahlreiche Möglichkeiten, um den Abend bei Moules Frites und einem belgischem Bier entspannt zu genießen.

 

8. Tag: Leuven – Brüssel, ca. 40 km

Die heutige Etappe führt durch die Hügel des Brabant und ein weitläufiges Waldgebiet. Sie nähern sich dem Getümmel der Großstadt und haben somit Ihr Ziel erreicht. Brüssel begrüßt Sie liebevoll und abwechslungsreich. Starten Sie zu einem Stadtrundgang und bestaunen Sie den Grand Place mit seinen prächtig verzierten Häusern, den barocken Fassaden und Giebeln. Ganz in der Nähe finden Sie das Wahrzeichen Brüssels – die kleine, jedoch sehr bekannte Bronzestatue Manneken Pis. Wussten Sie, dass sie zu besonderen Anlässen verkleidet wird? Die unterschiedlichen Verkleidungen sind im Brüsseler Stadtmuseum ausgestellt.

9. Tag: Aufenthalt in Brüssel

Wir finden, Brüssel kann nicht an einem Tag erkundet werden. Deshalb haben Sie noch einen kompletten Tag Zeit, die Stadt zu entdecken. Wie wäre es mit der Besichtigung des ungewöhnlichsten und faszinierendsten Gebäudes der Welt? Treten Sie ein in das Atomium. Ein Rundgang durch das Europaviertel und den Jubelpark wird Sie begeistern. Spazieren Sie auf dem Weg zu einem Restaurant unbedingt durch die Comic Strip Route. Die Hauswände und Fassaden sind mit bekannten Comic-Helden bemalt.

10. Tag: Individuelle Abreise

Das war sie schon, Ihre Radtour von den Niederlanden nach Belgien. Nach dem Frühstück treten Sie mit vielen Erlebnissen und neuen Erfahrungen reicher Ihre Heimreise an.