2019
Radreise von Paris nach London

Radreise von Paris nach London

Vom Eiffelturm zur Tower Bridge

  • Paris – London
  • Eiffelturm und Champs-Élysées, Normandie, Ärmelkanal, Big Ben
  • Etappenlänge ●●●○○
  • Höhenprofil ●●●○○
  • Geheimtipp!

8
Tage

60
Ø km pro Tag

Den Start- und Zielort Ihrer Reise markieren mit Paris und London zwei der größten Metropolen Europas. Paris besticht durch sein romantisches Flair. Den Eiffelturm, Notre-Dame oder die Basilika Sacré-Cœur muss man gesehen haben. London dagegen ist eine Stadt, die niemals zu schlafen scheint. Der Queen im Buckingham Palace winken, über die Tower Bridge spazieren und auf der Oxford Street shoppen gehen. Die Natur auf dieser Radreise von Paris nach London ist überwältigend: Sie radeln durch Apfelwiesen und urige Wälder in der Normandie sowie die sanfte Hügellandschaft der Grafschaft Sussex. Am Ärmelkanal erleben Sie raues Küstenland und steile Klippen. Im Seebad Brighton kommen Strandliebhaber auf ihre Kosten.

Reiseverlauf

Radreise von Paris nach London

Kurzinfo

  • Buchungscode
    FR-PL7
  • Start / Ziel
    Paris / London
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 340 / 370 km
    Etappenlänge ●●●○○
    zwischen 45 und 75 km, Ø 60 km
    Höhenprofil ●●●○○
  • Wegbeschaffenheit
    Größtenteils auf asphaltierten Wegen.
  • Rückreise nach Paris
    In Eigenregie mit dem EUROSTAR von London (St. Pancras International) nach Paris (Gare du Nord), Verbindungen stündlich, 0 – 1 x Umsteigen, Dauer ca. 2,5 – 3 Stunden, reservierungspflichtig.
  • Hinweis
    In Frankreich besteht für Kinder unter 12 Jahren Helmpflicht. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir aber generell das Tragen eines Helmes.
  • Mindestteilnehmerzahl
    2 Personen
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner
Eiffelturm, Paris
Am Eiffelturm in Paris

1. Tag: Individuelle Anreise nach Paris

Bienvenue à Paris! Lernen Sie nach dem Informationsgespräch und der Mietrad-Übergabe im Hotel eine der größten Städte Europas kennen. Mit ihren kulturellen Reichtümern, ihrem charmanten Flair und der herausragenden Küche ist Paris eine der meistbesuchten Städte weltweit. Lernen Sie auf einem Spaziergang die französische Hauptstadt Paris kennen. Den Triumphbogen, den Eiffelturm und den berühmten Louvre sollten Sie nicht verpassen.

Maisons-Lafitte
In Maisons-Lafitte

2. Tag: Paris – Maisons-Laffitte, ca. 50 km

Entlang der Seine und des Canal Saint-Denis radeln Sie auf Ihrer ersten Etappe auf überwiegend flachen Radwegen durch die Pariser Vororte. In Clichy können Sie den Parc des Impressionnistes besuchen, eine Nachbildung von Claude Monets Garten in Giverny. Weiter geht es nach Maisons-Laffitte, einer der schicksten Vororte von Paris.

An der Seine
An der Seine

Thorsten Brönner

3. Tag: Maisons-Laffitte – Gisors, ca. 45 km + Bahnfahrt oder ca. 75 km

Die heutige Radetappe führt Sie in die Haute-Normandie. Sie durchqueren mehrere Waldgebiete. Die Landschaft im Naturpark Vexin Français ist zudem geprägt von Moorgebieten und Kalkklippen. Mitten im Naturpark liegt der Ort Chars, von wo aus Sie die heutige Strecke mit der Bahn abkürzen können (nicht inkludiert). Ziel der Etappe ist die Kleinstadt Gisors. Der Legende nach, ist in der dortigen Burgruine der Schatz der Tempelritter versteckt.

Bauernhof in der Normandie
Die Äpfel reifen für den Cidre, Normandie

4. Tag: Gisors – Forges-les-Eaux, ca. 65 km

Immer weiter geht es durch die Normandie nach Norden dem Ärmelkanal entgegen. Sanfte Hügel und grüne Wälder, üppige Obstwiesen und blühende Landschaften: Die Normandie zeigt sich von ihrer idyllischen Seite. Zwischen den Bauernhöfen im typisch französischen Stil grasen gescheckte normannische Kühe. Am Ende des Tages erreichen Sie den bereits seit dem 16. Jahrhundert beliebten Kurort Forges-les-Eaux.

Château de Mesnières-en-Bray
Château de Mesnières-en-Bray

5. Tag: Forges-les-Eaux – Newhaven, ca. 55 km + Fährfahrt

Ungefähr auf halbem Weg der Etappe zum Ärmelkanal liegt der Ort Mesnières-en-Bray, der für sein wunderschönes Renaissanceschloss bekannt ist. Weiter geht die Fahrt an die Küste. In der Hafenstadt Dieppe können Sie das in der Burg untergebrachte Stadtmuseum besuchen. Die Stadt an der Alabasterküste liegt an der Mündung des Flusses Arques in den Ärmelkanal. Von hier aus bringt Sie die Fähre ins englische Newhaven (inkludiert). Ab jetzt bitte links fahren!

Brighton Pier
Entspannt am Brighton Pier

Thorsten Brönner

6. Tag: Newhaven – Crawley, ca. 60 km

Die Verteidigungsanlage Newhaven Fort wurde im 19. Jahrhundert zum Schutz des Hafens gebaut. Sie gilt als größte Anlage in Sussex. Heute befindet sich darin ein Militärmuseum. Von der Industriestadt Newhaven führt ein wunderschöner Radweg entlang der klippenreichen Küste in das Seebad Brighton. Sie verlassen nun die Küste und folgen dem geheimnisvollen Devil’s Dyke. Durch die sanfte Hügellandschaft radeln Sie nordwärts. Ruhige Wege führen durch den Tilgate Forest zu Ihrem Übernachtungsort Crawley.

Auf dem Weg nach Crawley

Thorsten Brönner

7. Tag: Crawley – London, ca. 65 km

Von Crawley aus radeln Sie durch die Grafschaft Surrey ins Herzen Londons. Überlegen Sie am besten schon vorher was Sie sich anschauen wollen, denn London ist riesig und voller Sehenswürdigkeiten. Lassen Sie Ihr Rad am Hotel stehen und erkunden Sie die Stadt zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Alle wichtigen „Sights“ lassen sich auch gut bei einer Bootsfahrt auf der Themse entdecken: Westminster Abbey, das London Eye, die Tower Bridge und der Tower.

Elizabeth Tower mit Big Ben, London
Elizabeth Tower mit Big Ben, London

8. Tag: Individuelle Abreise

Nach dem Frühstück endet Ihre Radreise von Paris nach London.