Radreisen in Deutschlands Westen

Radreisen in Deutschlands Westen

In Deutschlands Westen finden Sie alles was Ihr Radlerherz begehrt. Die Mischung macht’s! Flache Weiten und eindrucksvolle Mittelgebirgszüge, kleine Seen und große Flüsse, urige Moore und erloschene Vulkankegel, Römersiedlungen und kurfürstliche Schlösser, Großstadtmetropolen und mittelalterlich verspielten Städtchen, Weingenuss und Teekultur. Zuviel versprochen?

Radeln Sie in Niedersachsen entlang der Nordseeküste zu den ostfriesischen Inseln oder beobachten Sie die Heidschnucken der Lüneburger Heide. Nordrhein-westfälische Gastfreundlichkeit erleben Sie am Mittelrhein und im Münsterland. An Hessen führt aufgrund der vielfältigen Landschaft kein Weg vorbei und Rheinland-Pfalz punktet mit der mit Weinbergen und Burgen gespickten Mosel. Klein aber oho, das Saarland, wo sich bei Dibbelabbes und einem Viez gemütlich zusammen sitzen lässt.

Zwischen dem höchsten Punkt im Harz und Ostfriesland liegen fast eintausend Höhenmeter. Dazwischen ganz viel Niedersachsen. Der vielfältigen Landschaft sei Dank bietet Niedersachsen seinen Besuchern Abwechslung an jeder Ecke und hinter jedem Deich. Reich an Flüssen stechen vor allem Ems, Hase und Weser hervor, an denen es sich herrlich Radfahren lässt. An der Nordsee, inklusive der Ostfriesischen Inseln, schlägt das Herz eines jeden höher, der sowohl die Stille als auch die Wildheit des Meeres genießen will. Ebbe und Flut nicht zu vergessen, ein Phänomen, das sich in 12-stündigem Rhythmus abwechselt. Etwas beschaulicher, aber nicht weniger interessant, präsentiert sich die Lüneburger Heide, das Alte Land, das Fehngebiet und die Regionen entlang der Elbe und der Hase.

Nebenan, in Nordrhein-Westfalen, locken am Rhein ideale Abschnitte um eine spannende Radtour zu unternehmen. Besonders der Mittelrhein eignet sich ideal dazu. Die Mischung aus sagenumwobenen Burgen und industriell geprägter Landschaft bietet neue Eindrücke für des Radfahrers Auge. Nicht zu vergessen, die Dom-Stadt Köln und Bonn – eine der ältesten Städte Deutschlands. Ein anderes Bild bietet Ihnen das Münsterland. Entlang der Pättkes erwartet Sie außerhalb Münsters das leicht wellige Münsterland mit seinen Parklandschaften, Waldgebieten und Schlössern. Die Fahrradstadt Münster ist nicht nur bekannt für sein kilometerlanges Radwegenetz, auch die Bürgerhäuser und zahlreichen Kirchen wissen zu begeistern.

Mit das Beste, was Ihnen in Hessen unters Fahrrad kommt, sind die Radwege entlang der Lahn, der Fulda, der Werra und des Main. Zwischen Taunus, Spessart, Rhön und Knüll lädt Hessen Sie ein seine abwechslungsreiche Radfahr-, Kultur- und Naturregion zu genießen und kennenzulernen. Durch eine fast märchenhafte Landschaft schlängelt sich die Lahn vom Siegerland bis zu ihrer Mündung in den Rhein. Bizarre Felsen, dichte Waldgebiete und verspielte Mittelalterstädtchen säumen die Fulda. An der Werra erwarten Sie Bergpanoramen und Residenzstädte. Am Kuss am Wesenstein vereinigen sich im nördlichen Hessen Fulda und Werra zur Weser. Im südlichen Hessen fließt der Main durch das Herz des Rhein-Main-Gebietes und verbindet großstädtisches Flair mit hessischer Gemütlichkeit. Südwestlich verläuft der Ober- und Mittelrhein. Erkunden Sie das Rheingau und Hessens Landeshauptstadt Wiesbaden.

Rhein, Mosel und Lahn. Drei große Flüsse, die zusammen mit dem Westerwald, dem Pfälzerwald, dem Hunsrück und der Eifel das Landschaftsbild von Rheinland-Pfalz bestimmen und gleichzeitig so interessant machen. Der Rhein, besonders die Region am Mittelrhein, glänzt durch eine Vielzahl an Burgen, Schlössern und Weinbergen. Die Mosel bahnt sich ihren Weg zwischen Eifel und Hunsrück. Vorbei an Überresten römischer Siedlungen, Burgen, kurfürstlichen Schlössern und kleinen Winzerdörfern trifft sie bei Koblenz auf den Rhein. Nicht weit davon entfernt, trifft auch die Lahn auf den Rhein. Im Norden Rheinland-Pfalz‘ erstreckt sich die Eifel mit bereits erloschenen Vulkanen. Im Süden finden Weinliebhaber entlang der Deutschen Weinstraße die eine oder andere Rebsorte die es noch zu entdecken gilt.

Dank seiner Nähe zu Frankreich und seiner Geschichte versprüht das Saarland seinen ganz eigenen Charme. Historische Bauten und eine vielfältige Natur finden Sie entlang der Saar. Die Saarschleife bei Mettlach, die Völklinger Hütte oder die Schlossberghöhlen bei Homburg sind nicht weniger interessant wie ein Stadtrundgang durch Saarbrücken. Die Saarmetropole bietet seinen Besuchern Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Jahrhunderten.