2018
Weser-Radreise von Hann. Münden nach Bremen

Weser-Radreise von Hann. Münden nach Bremen

Von Lügenbaronen und Stadtmusikanten

  • Hann. Münden – Bremen
  • Etappenlänge ●●●○○
  • Höhenprofil ●●○○○
  • Bestseller!

9
Tage

55
Ø km pro Tag

Die Weser-Radreise von Hann. Münden nach Bremen führt Sie durch eine geschichtsträchtige Region: Entlang des Flusslaufes, im Nordwesten Deutschlands, befindet sich die Heimat vieler weltweit bekannter Sagen und Legenden. Sie besuchen den Heimatort des Lügenbarons Münchhausen, wandeln auf den Spuren des Rattenfängers in Hameln und grüßen schließlich die Bremer Stadtmusikanten in der Hansestadt. Von ihrem Ursprung ab folgen Sie der Weser durch viele Facetten der beeindruckenden Landschaft im Westen Deutschlands. Ob nun Weser-Renaissance oder Fachwerk-Romantik, in jedem Ort entlang des Weser-Radwegs werden Sie einmalige Bauten bewundern.

Reiseverlauf

Weser-Radreise

Kurzinfo

  • Buchungscode
    NW-WSHB8
  • Start / Ziel
    Hann. Münden / Bremen
  • Dauer
    9 Tage, 8 Nächte
  • Länge
    ca. 390 km
    Etappenlänge ●●●○○
    zwischen 25 und 70 km, Ø 55 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Parkinformation
    Kategorie B: öffentliche Parkplätze in Hotelnähe, zahlbar vor Ort
    Kategorie A: Hotelparkplätze für ca. 4 € / Tag, zahlbar vor Ort
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreise nach Hann. Münden
    Optional mit dem Kleinbus, Dauer: ca. 3 Stunden, Abholung nachmittags direkt beim Hotel, muss bei Buchung angegeben werden, zahlbar vor Ort.
    Alternativ in Eigenregie mit der Bahn, Verbindung alle 1 bis 2 Stunden, 1 - 2 x Umsteigen, Dauer: ca. 3 Stunden.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Hann. Münden

Eindrucksvoll ist der Startort Ihrer Reise, wo sich Werra und Fulda zur Weser vereinen. Hann. Münden besticht durch seine Fachwerkarchitektur und Meisterwerke der Weser-Renaissance. Eingebettet in historische Befestigungsanlagen warten die Alte Werrabrücke, das gewaltige Welfenschloss und das Rathaus auf Ihren Besuch. Am späten Nachmittag finden ein Informationsgespräch und die Radausgabe statt.

2. Tag: Hann. Münden – Bad Karlshafen / Beverungen, ca. 45 / 55 km

Ihre erste Etappe führt Sie beginnend am Weserstein durch das Weserbergland, vorbei an Reinhardshagen und dem ehemaligen Benediktinerkloster Bursfelde im romanischen Stil. In der hübschen Barockstadt Bad Karlshafen bietet sich ein Besuch der  Soletherme oder des Hugenottenmuseums an. Das Städtchen Beverungen lockt mit gut erhaltenen historischen Bauten und den Resten einer Burg von 1330.

3. Tag: Bad Karlshafen – Holzminden / Bodenwerder, ca. 40 – 55 km

Heute lassen Sie zunächst die Ausläufer des Sollings hinter sich, bevor Sie auf dem Weser-Radweg Schloss Fürstenberg erreichen, wiederum ein äußerst sehenswertes Beispiel der Weserrenaissance. Um 1600 als Jagdschloss neu erbaut, ermöglicht es eine herrliche Aussicht auf das Wesertal. Vorbei an der alten Hansestadt Höxter mit vielen Fachwerkbauten gelangen Sie nach Bodenwerder, Baron Münchhausens Heimatort.

4. Tag: Holzminden – Hameln / Rinteln, ca. 25 – 55 km

Vom für Parfüme und Aromaessenzen bekannten Holzminden bzw. Bodenwerder aus folgen Sie dem Weser-Radweg durch romantische Dörfer bis Hameln. Rattenfänger-Freilichtspiele und das Rattenfänger-Haus erinnern hier an den Ursprung der weltberühmten Sage. Abbilder des Rattenfängers, der 1284 in Erscheinung getreten sein soll, finden sich zudem an vielen Ecken der Stadt.

5. Tag: Hameln – Minden, ca. 45 / 70 km

Von Hameln aus radeln Sie in das bekannte Kurbad Bad Oeynhausen mit weitläufigen Kuranlagen und der Aqua Magica, einem Landschaftsgarten der besonderen Art, bevor Sie an der Westfälischen Pforte das Weser- und Wiehengebirge durchqueren und in die norddeutsche Tiefebene hineinradeln. Am Ende des Tages begrüßt Sie Minden, in dessen Altstadt Sie sehenswerte Bauwerke aus verschiedenen Epochen finden.

6. Tag: Minden – Nienburg, ca. 65 km

Weite, sattgrüne Wiesen haben die bewaldeten Hügel abgelöst, nur die Windmühlen brechen den Blick in die Ferne. Sie befinden sich jetzt im geschichtsträchtigen Gebiet der Mittelweser. Entlang des Weser-Radwegs locken Obstfelder mit frischen Früchten zum Selberpflücken. Tagesziel ist die alte Festungsstadt Nienburg. Spuren ihrer bewegten Geschichte finden sich im ganzen Ort – folgen Sie den Bärentatzen!

7. Tag: Nienburg – Verden, ca. 60 km

Das landschaftliche Bild der Mittelweser ist geprägt von der flachen Wesermarsch, Feldern, Wäldern sowie weiten Moor- und Heideflächen. In Verden finden Sie den Dom und das Historische Museum. Bedeutung erlangte die Stadt als Pferde- und Reiterstadt. Davon zeugen eine noch heute sehr erfolgreiche Pferdezucht und die seit 1949 stattfindende Pferdeauktion mit internationalem Bekanntheitsgrad.

8. Tag: Verden – Bremen, ca. 55 km

Der Weser-Radweg führt Sie bis in die Hansestadt. Bremen wartet schon auf Ihre Entdeckung. Wie kaum eine andere Stadt verbindet Bremen großstädtisches Flair mit Gemütlichkeit, historisches Ambiente mit Modernität, kulturelle Vielfalt mit typisch hanseatischer Atmosphäre. Auf keinen Fall verpassen sollten Sie einen Besuch des Schnoors, des ältesten Viertels der Stadt.

9. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück ist Ihre Weser-Radreise bereits zu Ende. Gerne verlängern wir auch Ihren Aufenthalt, schließlich gibt es viel zu Entdecken!