Radreisen in Hessen

Radreisen in Hessen

„An Hessen führt kein Weg vorbei“, so der Slogan einer Imagekampagne für Hessen. Gilt dies in erster Linie für den motorisierten Verkehr, trifft dies ebenso auf das gute ausgebaute Radwegenetz im Herzen Deutschlands zu. Vorbei an den Mittelgebirgszügen Taunus, Spessart, Rhön und Knüll schlängeln sich zahlreiche kleine und große Flüsse durch die hessische Naturlandschaft. Hervorzuheben sind hierbei die Wasserwege Lahn, Fulda, Werra, ein kleiner Teil der Weser, der Main und der Rhein die eine Radreise in Hessen zu einem abwechslungsreichen Erlebnis machen.

Das Herzstück der 245 Kilometer langen Lahn fließt durch Hessen. Vorbei an unberührter Natur, kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten und durch vielfältige Landschaften bietet das Gebiet alles was sich der Entspannung suchende Radler bei einer Radreise in Hessen wünscht. Besuchen Sie entlang der Lahn das Schloss der Universitätsstadt Marburg, den Dom der Goethestadt Wetzlar, das märchenhafte Schloss in Braunfels oder die Limburger Burg und die dazugehörige romantische Altstadt.

Romantik erwartet Sie auch an der Fulda. Der am Südhang der Wasserkuppe, Hessens höchstem Berg, entspringende Fluss nebst parallel verlaufendem Radweg führt Sie vorbei an bizarren Basaltgebilden, blühenden Wiesen und vielen Wäldern. Mittelalterlich verspielte Städtchen wie Rotenburg und Melsungen erwarten Ihre Erkundung. Entdecken Sie ebenso die Sehenswürdigkeiten der documenta-Stadt Kassel, die Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld und eine Perle des Barocks – Fulda.

Ein weiteres Highlight einer Radreise in Hessen ist die Werra. Neben einer reizvollen Landschaft mit herrlichen Bergpanoramen oder dem von Weitem sichtbaren „Monte Kali“, einer Abraumhalde der Kalisalzproduktion, wird die Werra von Residenzstädten, Kurorten, Burgen und alten Fachwerkstädtchen gesäumt.

Die Flüsse Fulda und Werra treffen in Hann. Münden zum „Kuss am Weserstein“ aufeinander und speisen ab da die Weser. Über die Grenzen Hessens hinaus verspricht die Weser bis zur Mündung in die Nordsee Erholung und Ruhe pur. Die Weser führt Sie anfangs durch das Weserbergland in eine geschichtsträchtige Region mit Burgen und Schlössern, gepaart mit grünen Wiesen und Auen.
 
Im Süden Hessens können Sie den Main beradeln, der Sie in das Herz des Rhein-Main-Gebietes bis zur Mündung in den Rhein bei Mainz führt. Rund 80 des 530 Kilometer langen Mains führen durch Hessen. Bis zur Mündung zeigt sich die Gegend um die Mündung wunderbar grün. Erleben Sie das Isenburger Schloss in Offenbach, die Wolkenkratzer der Finanzmetropole Frankfurt am Main oder den Mainzer Dom.

Im Südwesten Hessens windet sich auf 107 Kilometern der Rhein entlang der Grenze zu Rheinland-Pfalz. Dieser Abschnitt des Rheinradweges führt Sie entlang eines Teils des Ober- und Mittelrheins. Genießen Sie Ihren Aufenthalt im Rheingau, bestaunen den sagenumworbenen Loreley-Felsen und statten dem altehrwürdigen Wiesbaden mit seinen 15 Thermal- und Mineralquellen einen Besuch ab.

Gutes Essen gehört bei einer Radreise in Hessen einfach dazu! Probieren Sie eine ahle Worscht, Handkäs „mit Musik“ oder die Grie Soß, die Sie traditionell zusammen mit Salzkartoffeln und gekochten Eiern verköstigen können. Dazu ein erfrischendes Glas Äppelwoi! Zum Wohl!