2019
Der Werra-Radweg

Der Werra-Radweg

Vom Thüringer Wald zum Weserstein

  • Meiningen – Hann.Münden
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●○○○

7
Tage

50
Ø km pro Tag

Die Werra entspringt im Thüringer Wald in der Nähe des Rennsteigs und schlängelt sich durch das thüringisch-hessische Grenzgebiet bis zur Vereinigung mit der Fulda im niedersächsischen Hann. Münden. Für Jahrzehnte im Zonenrand- bzw. Sperrgebiet verschwunden, warten auf dem Werra-Radweg viele Natur- und Kulturdenkmäler auf Entdeckung. Erradeln Sie auf gemächliche Art das Grüne Herz Deutschlands. Auf Ihrem Weg besuchen Sie charmante Dörfer mit herrlichen Altstädten und kleine Industriestädte mit bewegter Geschichte bevor sich Werra und Fulda zur Weser vereinigen. Über ihren Zielort Hann. Münden, verkündete Alexander von Humboldt der Legende nach, dass es eine der „sieben schönstgelegenen Städte der Welt“ sei!

Reiseverlauf

Der Werra-Radweg

Kurzinfo

  • Buchungscode
    NW-WRMH6
  • Start / Ziel
    Meiningen / Hann. Münden
  • Dauer
    7 Tage / 6 Nächte
  • Länge
    ca. 245 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 40 und 60 Radkilometer, Ø 50 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Wegbeschaffenheit
    Die Strecke verläuft überwiegend eben auf befestigten Radwegen und ruhigen Nebenstraßen, nur gelegentlich ist mit stärkerem Verkehr zu rechnen.
  • Parkinformation
    Parkmöglichkeiten in Starthotelnähe, begrenzte Parkplätze beim Starthotel (beide Kategorien).
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreise nach Meiningen
    Optional mit einem Kleinbus (nur samstags), Dauer ca. 3 Stunden, Abfahrt 09.00 Uhr, muss bei Buchung mit angegeben werden
    Alternativ in Eigenregie mit der Bahn, Verbindung stündlich, 1 – 3 x Umsteigen, Dauer ca. 3,5 – 5 Stunden
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Meiningen

Die Stadt hat eine glänzende Geschichte als Residenzstadt der ernestinischen Herzöge. Bauten wie das Schloss oder das Theater zeugen davon. Auch Eisenbahnfreunden ist Meiningen ein Begriff, hier hat sich das Bahnbetriebswerk als eigenes Unternehmen auf die Pflege von Dampflokomotiven für Vereine und Museen in ganz Europa spezialisiert.

2. Tag: Meiningen – Bad Salzungen, ca. 45 km

Zwischen dem Südwestabhang des Thüringer Waldes und dem Nordabhang der vorderen Rhön erreichen Sie heute Bad Salzungen. Genießen Sie einen Bummel durch die historische Innenstadt, planen Sie aber auch genügend Zeit für einen Besuch des Keltenbades ein. Mit dem Gradierwerk bietet es das älteste Bad Deutschlands, neben Kur- und Wellnessbetrieb lockt es zudem mit einer modernen Bade- und Saunalandschaft.

3. Tag: Bad Salzungen – Dankmarshausen, ca. 40 km

Bald nach dem Start sollten Sie wieder vom Rad steigen, denn das Erlebnisbergwerk Merkers möchte Sie unter Tage entführen. In Philippsthal informiert ein Museum über die ehemalige deutsch-deutsche Grenze, und bei Heringen fällt der Monte Kali auf, ein gewaltiger Abraumberg.

4. Tag: Dankmarshausen – Eisenach, ca. 40 km

Sie radeln nach Untersuhl, wo es eine der wenigen mittelalterlichen Rundkirchen gibt. In Hörschel verlassen Sie das Werratal, um zu Ihrem Tagesziel Eisenach zu gelangen. Es wartet die berühmte Wartburg auf Sie, hier wurde europäische Geschichte geschrieben. Das Lutherhaus und das Bachhaus sind interessante Museen, ebenso wie die Automobile Welt, die sich den Eisenacher Motorenwerken und ihren Fahrzeugen widmet.

5. Tag: Eisenach – Eschwege, ca. 60 km

Sie radeln nach Creuzburg mit der sehenswerten Burganlage und einer uralten Steinbrücke. Weiter geht es nach Treffurt mit einer Vielzahl alter Fachwerkhäuser und Wanfried, einst Endstation der Weser / Werra-Schifffahrt. Ziel ist Eschwege, nach der völligen Zerstörung im 30-jährigen Krieg durch habsburgische Kroaten eindrucksvoll wieder aufgebaut.

6. Tag: Eschwege – Hann. Münden, ca. 60 km

Erste Station heute ist Bad Sooden, alte Salz- und Kurstadt. Hier befindet sich ebenfalls noch ein altes Gradierwerk, ein Salz-Inhalatorium. Die Tour führt weiter in die schöne Kirschenstadt Witzenhausen, wo sich solch erstaunliche Einrichtungen wie das Institut für tropische Landwirtschaft befinden. Nach einer kurzen Stärkung im Wirtshaus Letzter Heller (nicht inkludiert) fahren Sie nach Hann. Münden. Lassen Sie den Tag bei einem Bummel durch die stimmungsvolle Altstadt und den alten Hafen ausklingen.

7. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück ist ihre Radreise am Werra-Radweg leider schon zu Ende. Individuelle Abreise nach Meiningen oder nach Hause. Gerne verlängern wir auch Ihren Aufenthalt.