Radreisen in Deutschlands Norden

Radreisen in Deutschlands Norden

„Moin, moin!“ und „Tach auch!“ aus dem Norden Deutschlands. Denken Sie an Deutschlands Norden fallen Ihnen meist zuallererst Sandstrände, Ebbe und Flut, Schietwetter und viel Wind ein? Weit gefehlt. Die Vielfältigkeit zwischen Emsland, Weserbergland, Müritz, Ost- und Nordsee wird Sie überraschen. Alte Hansestädte erzählen von ihrer wirtschaftlichen Blütezeit, Leuchttürme von stürmischer See, das Kleine Meer besticht durch Gemütlichkeit, die Elbe nimmt Endspurt in die Nordsee und entlang der Weser präsentieren sich kleine Fachwerkstädtchen. Ihr ständiger Begleiter, der Wind. Im Sommer sorgt er neben einem Sprung in die Wellen für eine willkommene Abkühlung. Für welche Küste, Insel oder Landstrich Sie sich entscheiden, Deutschlands Norden wird Sie begeistern und schmeckt nicht ein Fischbrötchen am Meer um Längen besser?

Schleswig-Holstein, ideal für alle, die mehr Meer wollen. Wer Schleswig-Holstein beradelt, kommt in den Genuss an und zwischen Nord- und Ostsee allerhand zu erleben. Das Naturerlebnis Ebbe und Flut wird Sie ebenso begeistern wie die facettenreiche Ostseeküste zwischen Flensburg und Lübeck. Das reizvolle Hinterland der Küsten ist gleichermaßen sehenswert wie die nordfriesischen Inseln Amrum, Föhr oder Sylt. Lohnenswerte Stadtrundgänge bieten sich in Flensburg, Kiel, Lübeck und Husum an.

Mecklenburg-Vorpommern lädt Sie ein seine kilometerlangen Ostseestrände nebst Seebrücken und Steilküsten kennenzulernen. Hansestädte wie Wismar oder Stralsund setzen mit ihren alten Backsteinfassaden neue Akzente. Nicht weitab der Küsten eröffnet sich die Mecklenburgische Seenplatte mit zahlreichen Seen, Wäldern und Moorlandschaften. Die Müritz, als zweitgrößter See Deutschlands, strahlt nicht minder weniger Flair aus. Unzählige Schlösser und Gutshäuser prägen die Mecklenburg-Vorpommersche Landschaft und machen sie so besonders.

Ausgedehnte, feinsandige Strände und abwechslungsreiche Küstenabschnitte prägen das Bild der Ostsee. Von Flensburg bis zur Insel Usedom begegnen Ihnen traditionsreiche Seebäder, malerische Inseln, Dünenlandschaften und altehrwürdige Hansestädte. Diese für die Ostsee typischen Wahrzeichen sind die ideale Grundlage um einen erholsamen Radurlaub zu verbringen.

An der Nordseeküste, am plattdeutschen Strand… Etwas rauer als an der Ostsee geht es an der Nordsee zu. Mit Ebbe und Flut im Gepäck versprüht die Nordsee ihren ganz eigenen Charme. Zwischen Emsmündung und dänischer Grenze sind es die Leuchttürme, Salzwiesen und kilometerlangen Strände, die neben der friesischen Gelassenheit, auch bei stürmischer See Besonnenheit ausstrahlen.

Heidschnucken in der Lüneburger Heide, hügeliges Weserbergland, die Obstfelder des Alten Landes und die charaktervollen ostfriesische Inseln – Niedersachsen hat Einiges zu bieten. Für Sie als Radreisenden ist dieses Zusammenspiel der unterschiedlichen Landschaften ideal. Erleben Sie Fachwerkstädtchen entlang der Weser, die Moorlandschaften an der Ems und durchstreifen Sie kilometerlange Alleen.