Radreisen in Oberbayern

Radreisen in Oberbayern, Isartal

Radreisen in Oberbayern sind gleichzusetzen mit Radfahren durch malerische Landschaftspanoramen. Sie werden sich vorkommen wie in einem Reiseführer für Bayern. Zwischen Wetterstein- und Mangfallgebirge sowie den Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen im Süden und der Voralpenlandschaft mit zahlreichen Seen im Norden schlängeln sich bekannte Radfernwege. Teile des Donau-Radwegs, der deutsche Abschnitt des Inn-Radwegs, der Isar-Radweg und der Bodensee-Königssee-Radweg sind hier zu nennen. Die Region Oberbayern ist nicht nur mit landschaftlicher Schönheit gesegnet, sondern auch mit Sehenswürdigkeiten, die über die Landesgrenzen hinaus berühmt sind. So ist es schwierig zu entscheiden, wo man mit der Radreise in Oberbayern überhaupt beginnen will. Wer die Märchenschlösser von König Ludwig II, Herrenchiemsee, Neuschwanstein oder Hohenschwangau während des Besuchs nicht gesehen hat, hat Oberbayern nicht erlebt. Sollten Sie nicht in der bayerischen Landeshauptstadt München gewesen sein, kennen Sie Oberbayern nicht. Wer nicht die glitzernden Seen wie Ammersee, Chiemsee, Königssee oder Starnberger See gesehen hat, hat etwas verpasst. Wer nicht mindestens einmal in einem Biergarten eingekehrt ist, muss unbedingt wiederkommen. Lernen Sie diese vielfältige Region bei einer unserer Radreisen im Oberbayern kennen!

Unsere Radtour an den Seen in Oberbayern führt Sie tief hinein nach Oberbayern. Sie radeln streckenweise entlang der rauschenden Isar, über Wiesen und durch Wälder, vorbei an Staffelsee, Kochelsee und dem Starnberger See. Das heimelige Örtchen Bad Tölz liegt ebenso auf dem Weg wie das berühmte Klosterdorf Benediktbeuren. Start und Ziel bei dieser Radreise durch Oberbayern ist die Weltstadt München. Die Zwiebeltürme der Frauenkirche, der Marienplatz mit dem bekannten Glocken- und Figurenspiel, der Olympiapark oder der Viktualienmarkt machen den Aufenthalt sehr kurzweilig.

Ebenfalls ab München startet unsere Rundreise Die Münchner Seenrunde. Hier lernen Sie während der einwöchigen Radreise den Kochelsee, Riegsee, Ammersee und Starnberger See vom Sattel aus kennen. Das Kloster Andechs, der älteste Wallfahrtsort Bayerns lockt ebenso wie Weilheim, Mittelpunkt des oberbayerischen Pfaffenwinkels und das Stift Benediktbeuren mit dem lauschigen Biergarten. Das Bier wird in alter Biertradition bis heute in der barocken Klosteranlage gebraut.

Und weil München so schön ist, beginnt und endet auch der große Radurlaub in Oberbayern in München. Zehn Tage lang radeln Sie vorbei an Starnberger See und Staffelsee und kommen in die schönen Örtchen Bad Tölz und Murnau. Ein Erholungstag in Garmisch-Partenkirchen ermöglicht die Bezwingung der Zugspitze mit der Schwebebahn und die Doppelübernachtung in Bad Tölz den Besuch des Tegernsees oder dem Kurbad Alpamare.

Der Chiemsee ist der drittgrößte See Deutschlands. Hier verbringen Sie während des Radurlaub am Chiemsee Ihre Ferien. Das tägliche Kofferpacken entfällt, denn Ihre Basis ist in Pelham am See. Von dort unternehmen Sie Ausflüge in alle Himmelsrichtungen und erkunden Tag für Tag vor einzigartiger Naturkulisse die Radregion rund um den Chiemsee. Freuen Sie sich auf zahlreiche Schätze wie die Herren- und Fraueninsel, die wunderschöne Altstadt von Rosenheim oder das Kloster Seeon, eine ehemalige Benediktinerabtei. 

Zwei Wochen Zeit können Sie sich auf der Radreise vom Bodensee zum Königssee lassen. Von der größten Stadt am Bodensee, der Konzilstadt Konstanz, radeln Sie auf dem Bodensee-Königssee-Radweg durch das hügelige Alpenvorland nach Salzburg. Vorbei an bedeutenden und beeindruckenden Kultur- und Naturdenkmälern wie etwa dem Schloss Neuschwanstein, dem Chiemsee mit dem Schloss Herrenchiemsee oder dem Königssee: Sie haben die Gipfelwelt der Allgäuer, Bayerischen und Berchtesgadener Alpen immer im Blick. Ein weiterer Höhepunkt wartet mit Salzburg am Ende der Reise.

Freuen Sie sich bei unserer Radtour von Augsburg zum Schloss Neuschwanstein auf ganz viel unberührte Natur, das Kloster Andechs und natürlich das Schloss Neuschwanstein. Das Traumschloss von König Ludwig II. heißt täglich 7000 Besucher willkommen! Der Lech-Radweg ist vor allem bei Familien beliebt und folgt teilweise der historischen Via Claudia Augusta, eine der wichtigsten Römerstraßen in Süddeutschland.

Unsere Radreise von München nach Salzburg führt Sie entlang der Alpen von der Weisswurst-Hauptstadt in die Mozart- und Festspielstadt. Über Bad Tölz geht es durch das seenreiche Alpenland. Stattliche Bürgerhäuser und idyllische Plätze in mittelalterlichen Städten verzaubern ebenso wie die intakte Natur des Nationalparks Berchtesgaden, in dem sich auch der berühmte Königssee mit der Wallfahrtskirche St. Bartholomä befindet.

Unsere Radreise auf der Romantischen Straße ist nicht nur etwas für Romantiker, sondern für alle Radbegeisternden, die den Charme von Rothenburg ob der Tauber, der Fuggerstadt Augsburg, Schloss Neuschwanstein und dem herrlichen Dinkelsbühl erleben möchten. Sie werden von der Dichte der mittelalterlichen Fachwerkhäuser, barocken Kirchen und prunkvollen Schlössern erstaunt sein. Sie radeln durch verschiedene Naturlandschaften mit Weinbergen, Buchenwäldern, Wildbächen und Auwäldern.

Ausdauerprofis aufgepasst: Unsere Radtour am Inn für Sportliche  lässt Ihren Puls in die Höhe schießen. Auf längeren Etappen, durchschnittlich 65 Kilometer täglich, radeln Sie von Innsbruck nach Passau. Schön, dass trotzdem Zeit bleibt, die zauberhaften Städte wie die mittelalterliche Salzstadt Hall, Wörgl oder die Festungsstadt Kufstein zu besichtigen oder Wallfahrtsorte wie Altötting und Marktl auf sich wirken zu lassen. Am Ende der Radreise liegt das entzückende Passau.

Die Radtour vom Chiemsee zum Königssee  lässt Sie bestimmt entschleunigen. Der Chiemsee, drittgrößter See Bayerns, liegt eingebettet in der atemberaubenden Natur des Voralpenlandes. Zu den größten Magneten gehört ohne Zweifel das Schloss Herrenchiemsee. Und auch der Königssee steht dem in nichts nach. Fast senkrecht scheinen die Felsen der Berchtesgadener Alpen in den See hinabzufallen. Die barocke Wallfahrtskirche Sankt Bartholomä mit den weinroten Zwiebeltürmen ist nur per Schiff zu erreichen. Gut so, denn so können Sie die spektakuläre Szenerie auch aus einer neuen Perspektive genießen.