Radreisen zwischen Passau und Wien

Radfahrer an der Donau

Passau

Stadtansicht, Passau

Die MS Theodor Körner auf der Donau

MS Theodor Körner, Passau

Die Schlögener Schlinge

Schlögener Schlinge, Donau

Die Greinburg in Grein

Greinburg, Grein

Das Benediktinerkloster Melk

Benediktinerkloster Melk, Donau

Das Reiterstandbild auf dem Wiener Heldenplatz

Heldenplatz, Wien

Von der Drei-Flüsse-Stadt Passau ins österreichische Wien. Mit dem Rad! Nichts leichter als das. Auf dem gut ausgebauten Donau-Radweg radeln Sie von einem Highlight zum nächsten, entlang eines Flusses, der eine vielfältige und reizvolle Landschaft zu bieten hat und mit kulturellem und historischem Reichtum lockt.

Auf diesem Abschnitt der Donau ziehen sich Gegensätze förmlich an: Das kaiserliche Wien trifft auf das moderne Linz, urzeitliche Donaudurchbrüche auf innovative Wasserkraftwerke, saftige Wiesen auf Weinterrassen. Radtour-Neulinge und Familien, Naturliebhaber und Sportbegeisterte kommen vollends auf ihre Kosten. Zwischen Passau und Wien führt der Donau-Radweg beiderseits steigungsfrei entlang des Flusses, so haben Sie die Möglichkeit nach Belieben die Seite zu wechseln.

Der beliebteste Abschnitt auf dem Donau-Radweg liegt zwischen Passau und Wien. Sobald Sie bei Passau die deutsch-österreichische Grenze passieren, empfängt Sie der Naturpark Donauleiten. Mit etwas Glück beobachten Sie Tier- und Pflanzenarten, die sich aufgrund des warmen, durch die Donauhänge begünstigten Klimas, hier ansiedelten. Vorbei am sagenumwobenen Jochensteinfelsen erreichen Sie alsbald das Trappistenkloster nahe Engelhartszell und den Aussichtspunkt über der bemerkenswerten Schlögener Schlinge. Das nicht nur für seine Torte bekannte Linz lockt mit einem vielfältigen kulturellen Angebot, Donaustränden und zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Der Weg führt Sie weiter durch Wiesen und kühle Wälder bis ins bezaubernde Enns, der ältesten Stadt Österreichs. Zwischen Melk und Krems liegt die reizvolle Wachau, ein enges Donautal. Vom Melker Benediktinerstift und dem Greiner Schloss genießen Sie einen wunderbaren Blick auf die Donau und die Weinhänge der Wachau. Unterwegs nach Wien durchradeln Sie die Rosenstadt Tulln, streifen den Wienerwald und besuchen das Stift Klosterneuburg. Krönender Abschluss Ihrer Radreise ist das wunderschöne Wien. Charmant begrüßt Sie die österreichische Hauptstadt mit seinen weltbekannten Sehenswürdigkeiten. Nachdem Sie eines der vielen Museen, den Stephansdom, Schloss Schönbrunn oder den Wiener Prater kennen lernen, nehmen Sie in einem der traditionellen Wiener Kaffeehäuser Platz. Sie wollen längere Etappen und mehr Zeit in Wien? Bei dieser Variante einer Radtour von Passau nach Wien in neun Tagen ist das möglich.

Noch rasanter geht es bei unserer sportlichen Sechstagestour von Schärding über Passau bis nach Wien. Auf durchschnittlich 80 Kilometern täglich erleben Sie den Donau-Radweg zwar schneller, jedoch nicht weniger intensiv. Abstecher lohnen sich zum Schloss in Aschach, zum Wilheringer Zisterzienserkloster und zum Stift Dürnstein mit seinem blau-weißen Turm. Den weniger Kulturinteressierten sei ein genauerer Blick auf die sich immer wieder ändernden Landschaften empfohlen: Das Eferdinger Becken, der Strudengau oder die weitläufigen Auen des Tullner Feldes. Wer ein paar Urlaubstage mehr mitbringt, dem sei die sportliche Radtour von Donaueschingen nach Wien ans Herz gelegt. Sie begleiten die Donau als noch jungen Fluss, der sich nach und nach zu einem mächtigen Strom entwickelt. Gut ein Drittel der Tour führt Sie durch Österreich.

Zurück zur österreichischen Gemütlichkeit. Gönnen Sie sich auf unserer Tour „Die Donau für Genießer und Bummler“ ausgiebig Zeit, die Donau zwischen Passau und Wien zu erradeln. Schauen Sie vom Schlögener Blick auf die imposante 180-Grad-Kehre der Donau, durchfahren das fruchtbare Machland und legen Sie einen Zwischenstopp bei einem der Weingüter in der Wachau ein. Inmitten der Weinberge schmecken die feinen Tropfen gleich nochmal so gut.

Den Donau-Radweg-Klassiker in Kombination mit einer Flusskreuzfahrt? Das geht! Mit der MS Normandie von Passau nach Wien und zurück. Genießen Sie gleich doppelt: Während Ihnen Ihr schwimmendes Hotel jeden Tag voraus fährt, radeln Sie entspannt von Etappe zu Etappe. Nutzen Sie in Mauthausen die Möglichkeit die KZ-Gedenkstätte zu besichtigen, kehren Sie in eines der Weißenkirchener Heurigenlokale ein und wandern Sie durch die Weinberge des Kahlenberges mit Blick auf die Metropole Wien.