2019
Radreise von Dresden nach Potsdam

Radreise von Dresden nach Potsdam

Deutsche Geschichte zwischen Semperoper und Sanssoucci

  • Dresden – Potsdam
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●○○○

8
Tage

45
Ø km pro Tag

Entdecken Sie auf dieser Radreise von Dresden nach Potsdam zwei Glanzlichter deutscher Stadtkultur. Dazwischen ermöglicht die Strecke an der Elbe flottes Radeln, das im leicht hügeligen Fläming etwas anspruchsvoller wird. Seinen Namen bekam er durch hier angesiedelte Flamen im 12. Jahrhundert. Erleben Sie deutsche Geschichte in der Lutherstadt Wittenberg und der Porzellanstadt Meißen, genießen Sie an der Sächsischen Weinstraße die hervorragenden Tropfen von Goldriesling und Schieler. Sowohl kulturell als auch kulinarisch ist diese Radreise ein besonderes Erlebnis.

Reiseverlauf

Radreise von Dresden nach Potsdam

Kurzinfo

  • Buchungscode
    NO-ELDP7
  • Start / Ziel
    Dresden / Potsdam
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 265 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 25 und 65 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Parkinformation
    Kostenpflichtige Parkplätze am Starthotel, ca. 16 € pro Nacht
  • Rückreise nach Dresden
    Optional mit dem Kleinbus inklusive Rad ab 4 Personen, Dauer ca. 3 Stunden, muss bei Buchung angegeben werden. Preis: 65 € pro Person inkl. Rad, zahlbar vor Ort
    In Eigenregie mit der Bahn, Verbindungen mehrmals täglich, 1 – 2 x umsteigen, Dauer ca. 3 Stunden.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Dresden

Schon von weitem begrüßt Sie die imposante Kulisse Dresdens mit den berühmten Bauwerken Zwinger, Semperoper und der im Zweiten Weltkrieg völlig zerstörten und wieder aufgebauten Frauenkirche. Schlendern Sie durch die wunderschön wiederhergestellte, barocke Altstadt von Elbflorenz, der ehemaligen Residenzstadt sächsischer Kurfürsten und Könige, oder tauchen Sie in die moderne Kunst- und Kulturszene der Dresdner Neustadt ein.

2. Tag: Dresden – Meißen, ca. 25 km

Bevor es so richtig losgeht, lohnt sich ein kleiner Umweg über Schloss Moritzburg. Der Renaissance-Bau liegt malerisch inmitten von Feldern und Teichen. Mit einem Dampfzug Richtung Radebeul, der einstigen Heimat von Karl May, können Sie einen Teil der Strecke abkürzen. In der Porzellanstadt Meißen gehören die Albrechtsburg sowie die Porzellanmanufaktur zum Pflichtprogramm. Planen Sie für den Besuch genügend Zeit ein.

3. Tag: Meißen – Riesa, ca. 35 km

Von Meißen nach Riesa radeln Sie auf einem der bestausgebauten Teilstücke des Elberadwegs. Das sanfte Grün der Weinberge begleitet Sie den ganzen Tag, schließlich folgen Sie der Sächsischen Weinstraße. Eine Pause bietet sich in Diesbar-Seußlitz an, hier steht ein verwunschenes Schloss mit dazugehörigen, verwinkelten Barockgarten. In der Sportstadt Riesa haben Sie Ihr heutiges Ziel erreicht.

4. Tag: Riesa – Torgau, ca. 45 km

Sie radeln weiter flussabwärts entlang der Elbe nach Mühlberg mit dem ehemaligen Zisterzienserkloster. Vielleicht ohne es bemerkt zu haben, durchradeln Sie bei Mühlberg einen Zipfel des Bundeslandes Brandenburg. Tagesziel ist die Stadt Torgau, bekannt als eine der schönsten Renaissancestädte Deutschlands. In der Stadtkirche St. Marien liegt die Wittwe Martin Luthers, Katharina von Bora, begraben.

5. Tag: Torgau – Lutherstadt Wittenberg, ca. 65 km

Auf geht's ins Bundesland Brandenburg. Auf den Spuren Luthers markieren die Schlösser Pretzsch und Lichtenburg den Weg. Schloss Lichtenburg beherbergt ein Museum zur Geschichte der Region. Flussabwärts folgen Sie dem Elberadweg nach Wittenberg, eines der wichtigsten Zentren von Martin Luthers Wirken. An der Tür der hiesigen Schlosskirche veröffentlichte er im Jahr 1517 seine 95 Thesen.

6. Tag: Lutherstadt Wittenberg – Bad Belzig, ca. 40 km

Ihre Reise führt Sie nun weg von der Elbe Richtung Fläming. Diese eiszeitliche Gletscherlandschaft wurde von Flamen im 12. Jahrhundert bevölkert. Die dünne Besiedlung ermöglichte die Einrichtung des drittgrößten brandenburgischen Naturparks und bietet seltenen Pflanzen und Tieren vielfältige Lebensräume. Im Solekurort Bad Belzig können Sie in der Steintherme entspannen oder Sie statten der Burg Eisenhardt einen Besuch ab.

7. Tag: Bad Belzig – Potsdam, ca. 55 km

Über Baitz radeln Sie nach Beelitz im Brandenburger Spargelanbaugebiet. Während der Erntezeit ist ein Besuch in einem hiesigen Gasthaus Pflicht und kulinarischer Genuss. Weiter geht es in die Residenzstadt Potsdam. Erleben Sie das faszinierende UNESCO-Weltkulturerbe Schloss Sanssouci mit der beeindruckenden Gartenanlage. Sehenswert sind auch die berühmten UFA-Filmstudios in Babelsberg und der schönste barocke Marktplatz Europas.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Radreise von Dresden nach Potsdam. Gerne verlängern wir auch Ihren Aufenthalt.