2019
Der Gurken-Radweg im Spreewald

Der Gurken-Radweg im Spreewald

Der Klassiker in Brandenburg

  • Rundtour ab Cottbus
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●○○○
  • Bestseller!

7
Tage

45
Ø km pro Tag

Der Spreewald ist eine einzigartige Natur- und Kulturlandschaft, die als Biosphärenreservat geschützt ist. Die Spree bildet hier ein verzweigtes Flusssystem, das vom westslawischen Volk der Sorben durch Kanäle noch erweitert wurde. Flussauen und Moore mit einer artenreichen Tier- und Pflanzenwelt prägen die Region in Brandenburg, die auch landwirtschaftlich genutzt wird. Das bekannteste landwirtschaftliche Erzeugnis sind sicherlich die Spreewälder Gurken, die dem Gurken-Radweg im Spreewald ihren Namen gegeben haben.

Reiseverlauf

Gurken-Radweg im Spreewald

Kurzinfo

  • Buchungscode
    NO-BRCC6
  • Start / Ziel
    Cottbus
  • Dauer
    7 Tage / 6 Nächte
  • Länge
    ca. 230 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 30 und 60 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Wegbeschaffenheit
    Gut ausgebaute, meist asphaltierte Radwege.
  • Parkinformation
    Kostenlose Parkplätze am Anreisehotel.
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Cottbus

Willkommen in Cottbus, der zweitgrößten Stadt Brandenburgs. Besonders sehenswert sind der Marktplatz mit den barocken Bürgerhäusern sowie das im Jugendstil errichtete, älteste Filmtheater Deutschlands. Außerdem lohnt sich ein Besuch des von Fürst Pückler gestalteten Branitzer Parks mit dem darin liegenden Schloss. Ein original Spreewälder Snack stimmt Sie zum Beginn der Reise auf die kommenden Tage ein.

2. Tag: Cottbus – Burg, ca. 50 km

Es geht hinein in den Spreewald, auch grünes Venedig genannt. Zunächst radeln Sie durch die Peitzer Teichlandschaft. In diesem größten zusammenhängenden Teichgebiet Deutschlands werden seit Jahrhunderten Karpfen gezüchtet. Wie es bei einem Tagebau zugeht, können Sie an verschiedenen Aussichtpunkten entdecken. Auf der Wegstrecke liegt auch das Heimatmuseum im Storchendorf Dissen, das über das Leben und die Bräuche der sorbischen Bauern informiert.

3. Tag: Burg – Lübben, ca. 45 km

Einen ersten Stopp können Sie heute in Straupitz einlegen. Die kleine Gemeinde wartet gleich mit zwei Sehenswürdigkeiten auf. Die weiße Schinkelkirche bietet mit den zwei flachen Türmen einen ungewohnten Anblick. Die Flügel der Holländerwindmühle drehen sich langsam im Wind und Sie können das Leinöl, das hier gewonnen wird, gerne probieren. Weiter geht es nach Lübben, wo Sie durch künstlich angelegte Inseln und Wasserläufe streifen können.

4. Tag: Lübben – Burg, ca. 45 km

Der Spreewald bei Lübbenau ist größtenteils in seiner wilden Ursprünglichkeit erhalten geblieben. Wie blau-weiß schimmernde Fäden durchziehen die rund 300 natürlichen Wasserläufe grüne Wiesen und Felder. Auf Ihrer Fahrt kommen Sie an vielen gut erhaltenen Bauerngehöften vorbei. In Lehde können Sie das Gurkenmuseum oder das Freilichtmuseum besuchen, welches einen Eindruck des Lebens im 19. Jahrhundert vermittelt.

5. Tag: Burg – Cottbus, ca. 30 km

Die typische Streusiedlung Burg liegt im Herzen des Oberspreewaldes. Heute haben Sie Gelegenheit die einzelnen Gehöfte der drei Ortsteile Burg-Dorf, Burg-Kolonie und Burg-Kauper mit dem Fahrrad zu erkunden. Eine zweistündige Kahnfahrt ist einer der Höhepunkte des Tages. Gut erholt macht die Fahrt zurück nach Cottbus gleich doppelt Spaß. Bummeln Sie zum Abschluss des Tages durch die Stadt mit den herrlichen Jugendstil-Gebäuden.

6. Tag: Ausflug Spremberger See / Branitzer Park, ca. 60 km

Der Spreeradweg führt Sie durch malerische Landschaften. Bald erreichen Sie den großen Spremberger Stausee. Ein Stück weiter östlich kommen Sie an den Bagenzer Teich. Gönnen Sie sich hier zur Mittagszeit eine Erfrischung im kühlen Nass. Auf dem Rückweg sollten Sie unbedingt den Branitzer Park, einen der letzten großen Landschaftsgärten, besuchen. Die Anlage wurde nach englischem Vorbild von Fürst Pückler im 19. Jahrhundert in Auftrag gegeben.

7. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück ist Ihre Reise auf dem Gurken-Radweg im Spreewald leider schon zu Ende. Gerne verlängern wir auch Ihren Aufenthalt.