2020
Radtour an der Altmühl von Rothenburg nach Regensburg

Radtour an der Altmühl

Von der Tauber an die Donau

Rothenburg – Ansbach – Regensburg

  • Radweg-Reisen Tour
  • Mittelalterliches Rothenburg, barockes Eichstätt, UNESCO-Welterbe Regensburg
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●○○○
  • Günstige Radreise mit längeren Etappen

7
Tage

60
Ø km pro Tag

Sie sind interessiert an der deutschen Geschichte und lieben die Natur? Dann ist die Radtour an der Altmühl genau das Richtige für Sie. Sie starten im romantischen Rothenburg ob der Tauber und radeln bis nach Regensburg, einer der ältesten Städte Deutschlands. Auf dieser Radreise strampeln Sie teilweise über steile Anstiege. Die Belohnung sind prunkvolle Burgen und herrliche Schlössern, in denen Sie viel über die Geschichte Deutschlands lernen. Die malerischen Altstädte in Rothenburg, Ansbach und Regensburg bieten zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Bayerische Gastfreundschaft erwartet Sie in den vielen Cafés und Restaurants, in denen es sich lohnt, eine Pause einzulegen. Sie radeln durch die wunderbare Landschaft des fränkischen Seenlandes mit endlosen Wiesen und grünen Wäldern. Sie sehen schon – eine Radtour an der Altmühl ist ein Erlebnis für Jeden!

Radtour an der Altmühl von Rothenburg nach Regensburg
  • Buchungscode
    BY-AT6
  • Start / Ziel
    Rothenburg / Regensburg
  • Dauer
    7 Tage, 6 Nächte
  • Länge
    ca. 290 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 50 und 70 km, Ø 60 km
    Höhenprofil ●●○○○

1. Tag: Individuelle Anreise nach Rothenburg

Ihre Radtour an der Altmühl beginnt in Rothenburg. Vor allem im Ausland gilt die Stadt als Inbegriff von mittelalterlicher Stadtromantik. Überzeugen Sie sich selbst und spazieren durch die Altstadt mit den geschmückten Fachwerkhäusern und gewundenen Gassen. Besonders bei Dunkelheit spüren Sie die besondere Atmosphäre. Probieren Sie eine Rotheburcher Wirscht und die berühmten Schneeballen, bevor Ihre Radtour startet.

2. Tag: Rothenburg – Ansbach, ca. 50 km

Ihre erste Etappe führt Sie über die Burgenstraße zunächst nach Colmberg. Auf der gleichnamigen Burg machen Sie eine Pause und genießen den Blick auf die Ortschaft. Die fränkische Rezat führt Sie anschließend nach Ansbach. Im schönen Rokokoschloss wandeln Sie im Glanz vergangener Zeit durch prunkvolle Räume und den doppelgeschossigen Festsaal. Bei einem Stadtbummel entdecken Sie die ehemalige Hofkirche der Markgrafen, schöne Innenhöfe im Renaissance-Stil, eine barocke Synagoge und vieles mehr.

3. Tag: Ansbach – Wettelsheim / Treuchtlingen, ca. 60 km

Nach dem Frühstück geht es per Pedal durch grüne Naturlandschaften nach Gunzenhausen, direkt am Altmühlsee gelegen. Im Naturschutzgebiet des Sees gibt es viele Vogelarten zu beobachten. Radeln Sie weiter nach Treuchtlingen. Hier begeben Sie sich auf Entdeckungsreise und wandeln auf den Spuren der Kelten, Römer und Karls des Großen. Spazieren Sie zur Burg Treuchtlingen und genießen den Blick über den Ort und das Umland. 

4. Tag: Treuchtlingen – Eichstätt, ca. 50 km

Die Radtour an der Altmühl bringt Sie in die Barockstadt Eichstätt. Die Stadt liegt im Naturpark Altmühltal, inmitten farbenfroher Flora und faszinierender Fauna. Erleben Sie bei einem Stadtspaziergang die Geschichte von Eichstätt. Moderne Architektur, die historische Altstadt und die abwechslungsreiche Natur garantieren Ihnen eine Mischung aus Erholung und Erlebnis. Das Juramuseum auf der Willibaldsburg und die Fürstbischöfliche Residenz sollten Sie auf jeden Fall besuchen.

5. Tag: Eichstätt – Riedenburg, ca. 70 km

Gemütlich, auf flachen Wegen radeln Sie durch die Wacholderheide des Altmühltals. Beilngries bietet Gelegenheit für einen ersten Stopp. Die historische Altstadt mit den mittelalterlichen Türmen und barocken Gebäuden eignet sich ausgezeichnet für ein Erinnerungsfoto. Schwingen Sie sich wieder auf´s Rad bis Sie Riedenburg erreichen. Nicht umsonst gilt die Stadt als „Perle des Altmühltals“: Burgen, Museen, Felsen und Laubwälder – alles lässt sich hier gemütlich entdecken. 

6. Tag: Riedenburg – Regensburg, ca. 60 km

Auf der letzten Etappe Ihrer Radtour an der Altmühl fahren Sie zunächst bis Kelheim. Sie können entscheiden, ob Sie mit dem Rad am Fluss entlang fahren oder die Strecke lieber gemütlich mit dem Schiff (nicht inkludiert) abkürzen. Die letzten Kilometer bis nach Regensburg folgen Sie der Donau. Spazieren Sie durch das mittelalterliche Zentrum der Stadt und besuchen Sie die wichtigsten Wahrzeichen, wie die Steinerne Brücke und den gotischen Dom mit seinen Zwillingstürmen.

7. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour an der Altmühl. Gerne verlängern wir Ihren Aufenthalt in Regensburg.