2019
Radtour an der Altmühl von Rothenburg nach Regensburg

Radtour an der Altmühl von Rothenburg nach Regensburg

Von der Tauber durch den Naturpark Altmühltal zur Donau

  • Radweg-Reisen Tour
  • Rothenburg – Regensburg
  • Mittelalterliches Rothenburg, barockes Eichstätt, UNESCO-Welterbe Regensburg
  • Schifffahrt auf der Altmühl und Rücktransfer inklusive!
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●○○○
  • Neue Reise 2019!

7
Tage

55
Ø km pro Tag

Sie sind interessiert an der deutschen Geschichte und lieben die Natur? Dann ist die Radtour an der Altmühl genau das Richtige für Sie. Vom romantischen Rothenburg ob der Tauber radeln Sie bis nach Regensburg, eine der ältesten Städte Deutschlands. Auf dieser Radreise strampeln Sie teilweise über steile Anstiege zu prunkvollen Burgen und herrlichen Schlössern. In den geschichtsträchtigen Orten, wunderschönen Altstädten und gut erhaltenen Burgen lernen Sie viel über die Geschichte Deutschlands. In Rothenburg begleiten Sie den Nachtwächter auf seiner Reise in die Vergangenheit. Sie radeln durch das fränkische Seeland, durch den Naturpark Altmühl, am Ufer der Altmühl und der Donau entlang und an beeindruckenden Felsformationen vorbei.

Reiseverlauf

Radtour an der Altmühl von Rothenburg nach Regensburg

Kurzinfo

  • Buchungscode
    BY-AT6
  • Start / Ziel
    Rothenburg / Regensburg
  • Dauer
    7 Tage, 6 Nächte
  • Länge
    ca. 270 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 45 und 65 km, Ø 55 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Parkmöglichkeiten
    Am Bahnhof gibt es einen kostenlosen Parkplatz (unbewacht), auf dem Sie Ihren PKW für die Dauer der Reise abstellen können. Da dieser Parkplatz jedoch von vielen Pendlern benutzt wird, ist er häufig belegt.
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreise nach Rothenburg
    Der Rücktransfer im Kleinbus inklusive Rad ist bereits im Reisepreis enthalten (nur Fr, Sa, So ), Dauer ca. 2,5 Stunden, Abfahrtszeit ca. 08.30 – 10.00 Uhr.
  • Durchführung
    Radweg-Reisen

1. Tag: Individuelle Anreise nach Rothenburg

Ihre Radtour an der Altmühl beginnt in Rothenburg. Beziehen Sie das Hotelzimmer und schlendern Sie dann auf einen gemütlichen Spaziergang durch die Stadt. Geschmückte Fachwerkhäuser, hohe Türme, gewundene Gässchen und prunkvolle Wehranlagen prägen die Altstadt. Abends nimmt Sie der Nachtwächter mit, auf einen Rundgang durch dunkle Gassen und große Plätze. Durch seine Geschichten lernen Sie die Stadt und das Leben der Menschen, die vor langer Zeit in Rothenburg lebten, kennen. Die besondere Atmosphäre der Dunkelheit wird Sie in ihren Bann ziehen.

2. Tag: Rothenburg – Ansbach, ca. 50 km

Ihre erste Etappe führt Sie über die Burgenstraße nach Ansbach. Auf Ihrem Weg radeln Sie an Colmberg vorbei. Auf der Burg Colmberg können Sie eine Pause machen und den Blick auf die Ortschaft genießen. Die fränkische Rezat führt Sie anschließend nach Ansbach. Im schönen Rokokoschloss wandeln Sie im Glanz vergangener Zeit durch prunkvolle Räume und den doppelgeschossigen Festsaal. Bei einem Stadtbummel entdecken Sie barocke Fassaden, die ehemalige Hofkirche der Markgrafen, schöne Innenhöfe im Renaissance-Stil, eine barocke Synagoge und vieles mehr.

3. Tag: Ansbach – Wettelsheim / Treuchtlingen, ca. 60 km

Nach dem Frühstück geht es per Pedal durch grüne Naturlandschaften nach Gunzenhausen, direkt am Altmühlsee. Im Naturschutzgebiet des Sees gibt es viele Vorgelarten zu beobachten. Weiter geht es für Sie nach Treuchtlingen. Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise und wandeln Sie auf den Spuren der Kelten, Römern, Karl des Großen und den Marschällen von Pappenheim. Spazieren Sie zur Burg Treuchtlingen und lassen den Blick über den Ort und das Umland schweifen. Im Stadtschloss können Sie verschiedene Ausstellungen besuchen. Das Schloss Möhren thront hoch über dem Dorf und bietet Ihnen einen schönen Blick auf die Ortschaft.

4. Tag: Wettelsheim / Treuchtlingen – Eichstätt, ca. 50 km

Die Radtour an der Altmühl bringt Sie in die Barockstadt Eichstätt. Die Stadt liegt im Naturpark Altmühltal, inmitten farbenfroher Flora und faszinierender Fauna. Erleben Sie bei einem Stadtspaziergang die Geschichte und die Persönlichkeit von Eichstätt. Moderne Architektur, die historische Altstadt und die abwechslungsreiche Natur garantieren Ihnen eine Mischung aus Erholung und Erlebnis. Den Bastionsgarten auf der Schmiedebastion der Willibaldsburg und die Fürstbischöfliche Residenz sollten Sie auf jeden Fall besuchen.

5. Tag: Eichstätt – Beilngries, ca. 45 km

Die Altmühl begleitet Sie auf dieser Etappe nach Beilngries. Auch Beilngries liegt direkt im Naturpark Altmühltal und wird schon immer von Wasser beeinflusst. Die Altmühl und die Sulz fließen im Süden zusammen und im Norden wird die Stadt vom Main-Donau-Kanal begrenzt. Die historische Altstadt ist voll von mittelalterlichen Türmen und barocken Gebäuden. Hoch über der Stadt, auf einem Jurafels, steht das Schloss Hirschberg. Im Sommer finden viele Konzerte und Straßenfeste statt, die Sie und die anderen Gäste der Stadt verzaubern werden.

6. Tag: Beilngries – Riedenburg – Kelheim – Regensburg, ca. 65 km + Schifffahrt

Auf der letzten Etappe ihrer Radtour an der Altmühl fahren Sie Regensburg. Der erste Stopp ist  in Riedenburg. Der schöne Luftkurort liegt im Naturpark Altmühl und ist umgeben von atemberaubender Natur. Ein Schiff bringt Sie auf der Altmühl von Riedenburg nach Kelheim. Sie fahren an markanten Jurafelsen, beachtlichen Burgen und herrlichen Wäldern vorbei. Die letzten Kilometer von Kelheim nach Regensburg radeln Sie an der Donau entlang. Spazieren Sie durch das mittelalterliche Zentrum der Stadt und besuchen Sie die wichtigsten Wahrzeichen, wie die Steinerne Brücke und den gotischen Dom mit seinen Zwillingstürmen.

7. Tag: Rücktransfer nach Rothenburg und individuelle Abreise oder Verlängerung

Leider endet Ihre Radtour an der Altmühl heute bereits. Mit dem im Reisepreis bereits enthaltenem Transfer gelangen Sie bequem zurück nach Rothenburg, wo Sie Ihren Aufenthalt noch gerne verlängern können.