Der Lahn-Radweg

Von der Lahnquelle bis Koblenz

Marburg

Lahn-Radweg, Altstadt, Marburg

Landgrafenschloss Marburg

Lahn-Radweg, Landgrafenschloss Marburg

Wetzlar

Lahn-Radweg, Wetzlar

Schloss Braunfels

Lahn-Radweg, Schloss Braunfels

Burg Runkel

Lahn-Radweg, Burg Runkel

Diez

Lahn-Radweg, Diez

Bad Ems

Lahn-Radweg, Bad Ems

Festung Ehrenbreitstein

Lahn-Radweg, Festung Ehrenbreitstein

Koblenz

Lahn-Radweg, Koblenz

Er gilt noch als Geheimtipp und wurde vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club mit vier von fünf möglichen Sternen ausgezeichnet. Der Lahn-Radweg kombiniert unterschiedlichste Landschaftsformen wie Wälder und sanfte Hügel, Wiesen und Auen, steile Hänge und Felsen mit entspanntem Fahrradspaß auf ruhigen Radwegen. Trutzige Burgen, Klöster, kunstvolle Kirchen und verwunschene Schlösser bezeugen die während Jahrhunderten gewachsene Kultur des Lahntals. Die Domstädte Wetzlar und Limburg, die Universitätsstädte Marburg und Gießen sowie romantische Städtchen mit Fachwerk-Charme lassen die 250 Kilometer entlang der Lahn irrsinnig kurzweilig erscheinen. Zauberhafte Fotomotive bieten sich an jeder Ecke an. Die Reise durch das urwüchsig-romantische Lahntal, einer Landschaft von unberührter Natur und traditionsreicher Kultur, sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Erfahren Sie auf dieser Seite mehr über den Lahn-Radweg, seine Topografie, zur Beschilderung und Wegequalität sowie zur Anreise und idealen Reisezeit. Lassen Sie sich von unseren Radreisen an der Lahn inspirieren. Wir beraten Sie gerne. Falls Sie sich für eine Reise bei uns entscheiden, übernehmen wir die Hotelbuchungen und den Gepäcktransport für Sie. Sie müssen nur noch radfahren und genießen.

Kurz & Knapp: Der Lahn-Radweg

  • Länge
    ca. 245 km
  • Topografie
    Von der Quelle weg radeln Sie durch offene Flusslandschaft mit Wiesen und Hügeln, später, etwa ab Löhnberg, erwarten Sie teilweise steile und bewaldete Hänge des Taunus und Westerwaldes.
  • Beschilderung
    Der Lahn-Radweg führt eine einheitliche Ausschilderung mit grünem Fahrradlogo und der roten Aufschrift Das Lahntal.
  • Qualität
    Sie radeln meist auf asphaltierten Wegen, weitgehend autofrei, meist direkt am Fluss entlang, jenseits von Autoverkehr und Hektik. Rechnen Sie mit kurzen Steigungs- und Gefällstrecken.

Unterwegs von der Lahnquelle bis Koblenz

Die Lahn zieht Sportbegeisterte und Erholungssuchende gleichermaßen wie ein Magnet an. Dieses abwechslungsreiche Fahrradvergnügen beginnt im Rothaargebirge und endet in Lahnstein, wo der Fluss auf den Rhein trifft. Bunte Wiesen werden von grünen Hügeln und schließlich von steilen, bewaldeten Hängen abgelöst. Lassen Sie Ihren Blick von diesen Erhebungen weit über das Lahntal schweifen. Verpassen Sie auf keinen Fall die Lahnwindungen zwischen Weilburg und Runkel sowie zwischen Diez und Lahnstein.
Ausgangspunkt ist Bad Laasphe, das an der Südseite des Rothaargebirges mit einer überaus sehenswerten Altstadt auf Sie wartet. Weiter geht die Fahrt nach Biedenkopf. Hier lohnt ein Ausflug zum Landgrafenschloss, das über der Stadt thront. Als nächstes steht die Universitätsstadt Marburg mit seinem wunderschönen Altstadtensemble und der Elisabethkiche auf dem Programm. Gießen steht mit dem neuen Schloss und dem Zeughaus in nichts nach. Die Goethestadt Wetzlar sowie das benachbarte Braunfels mit seinem märchenhaften Schloss sollten Sie nicht verpassen.
Überhaupt stößt man entlang des Flusses immer wieder auf Burgen, Klöster, Kirchen und Schlösser, die von einer beeindruckenden Baukunst aus vergangenen Zeiten erzählen. In Weilburg erwartet Sie ein besonderes Spektakel: Kanus fahren am Fuße der Schlossanlagen durch den einzigen Schiffstunnel Deutschlands. Der Lahntalradweg führt überwiegend direkt am Wasser entlang, sodass man die Lahn nur selten aus den Augen verliert. Das Heil- und Kurbad aus der wilhelminischen Ära und einstiger Treff des europäischen Hochadels, Bad Ems, erstrahlt auch heute noch in mondänem Flair. Dann nur noch ein kurzes Stück, und Lahnstein mit der Burg Lahneck ist erreicht. In den Wirtshäusern an der Lahn kommen regionale Produkte auf den Tisch, mal traditionell, mal raffiniert zubereitet. Das Lahntal hat sich bis heute seinen ureigenen Reiz bewahrt. Nehmen Sie sich die Zeit, den Charme auf sich wirken zu lassen.

Lahn-Radweg, Radler-Familie
Familienfreundlich: Der Lahn-Radweg

Reisezeit

Zwischen April und Ende September radelt es sich auf dem Lahn-Radweg am besten. Naturgemäß sind in den Sommermonaten am meisten Radfahrer unterwegs. Achtung: Obwohl das Angebot an Unterkünften entlang des Weges reichhaltig ist, ist es für die Monate Juli bis September ratsam, frühzeitig zu buchen.

Lahn-Radweg, Limburger Dom
Der Dom zu Limburg und der heilige Nepomuk

Anreise

Das Lahntal ist aus allen Richtungen bequem per Auto, Bahn und Fernbus zu erreichen. Nur neun Kilometer unterhalb der Lahnquelle liegt der Bahnhof Feudingen direkt am Lahn-Radweg. Schon ab hier ist das gesamte Lahntal per Bahn erreichbar, beispielsweise im Fernverkehr mit Marburg und Gießen (IC-Halte) sowie Limburg und Koblenz (ICE).

Lahn-Radweg, Burg Lahneck
Burg Lahneck bei Lahnstein

Abkürzungsmöglichkeiten

Das Zugnetz ist perfekt ausgebaut, sodass das, auch spontane, Abkürzen von Tagesetappen oder Teilstücken kein Problem darstellt. Bitte beachten Sie, dass die Mitnahme von Fahrrädern in den Zügen nur eingeschränkt möglich ist.

Für wen ist der Radweg geeignet?

Der Lahn-Radweg ist familienfreundlich und auch für Radfahrer ohne ausgeprägte Kondition gut zu meistern.