2019
Die kurze Weser-Radtour

Die kurze Weser-Radtour

Von Hann. Münden durch das romantische Weserbergland nach Hameln

  • Hann. Münden – Hameln
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●○○○

5
Tage

45
Ø km pro Tag

Die entspannten Etappen auf der Radtour an der Weser lassen genug Zeit für all die Sehenswürdigkeiten entlang des Weges. Das Weserbergland ist nicht umsonst für seinen kulturellen Reichtum bekannt! Gehen Sie im Land der Gebrüder Grimm den Erzählungen von Dr. Eisenbart, Münchhausen oder dem Rattenfänger von Hameln nach. Wandeln Sie an der Weser auf den Spuren von Rittern, Mönchen und Kaufleuten an diesem wichtigen Handelsweg oder bestaunen Sie die Baulust von Herzögen, Königen und Kurfürsten. Ihre Radtour folgt dem Fluss, der sich durch märchenhafte Wälder windet. In fünf Tagen fahren Sie auf Ihrer Radtour vom Zusammenfluss von Werra und Fulda zur Weser in Hann. Münden bis nach Hameln, das noch viel mehr als nur die Legende des Rattenfängers zu bieten hat.

Reiseverlauf

Die kurze Weser-Radtour

Kurzinfo

  • Buchungscode
    NW-WSHH4
  • Start / Ziel
    Hann. Münden / Hameln
  • Dauer
    5 Tage / 4 Nächte
  • Länge
    ca. 140 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 25 und 55 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Wegbeschaffenheit
    Die Strecke verläuft vorwiegend auf ruhigen Wegen in meist ebenem Gelände und ist daher auch für Familien mit Kindern hervorragend geeignet.
  • Parkinformation
    Kategorie B: öffentliche Parkplätze in Hotelnähe, zahlbar vor Ort
    Kategorie A: Hotelparkplätze für ca. 4 € / Tag, zahlbar vor Ort
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreise nach Hann. Münden
    Optional mit dem Kleinbus inklusive Rad ab 4 Personen, täglich, Abfahrt ca. 16.00 Uhr, Dauer ca. 2 Stunden, muss bei Buchung angegeben werden, zahlbar vor Ort.
    Alternativ in Eigenregie mit der Bahn, Verbindungen alle 1 bis 2 Stunden, mindestens 2 x Umsteigen, Dauer ca. 2,5 – 3 Stunden
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Hann. Münden

Eindrucksvoll ist der Startort Ihrer Radtour, wo sich Werra und Fulda zur Weser vereinen. Hann. Münden besticht durch seine Fachwerkarchitektur und Meisterwerke der Weser-Renaissance. Eingebettet in historische Befestigungsanlagen warten die Alte Werrabrücke, das gewaltige Welfenschloss und das Rathaus auf Ihren Besuch. Am späten Nachmittag finden ein Informationsgespräch und die Radausgabe statt.

2. Tag: Hann. Münden – Bad Karlshafen / Beverungen, ca. 45 / 55 km

Die erste Etappe Ihrer Radtour führt Sie beginnend am Weserstein durch das Weserbergland, vorbei an Reinhardshagen und dem ehemaligen Benediktinerkloster Bursfelde im romanischen Stil. In der hübschen Barockstadt Bad Karlshafen bietet sich ein Besuch der Soletherme oder des Hugenottenmuseums an. Das Städtchen Beverungen lockt mit gut erhaltenen historischen Bauten und den Resten einer Burg von 1330.

3. Tag: Bad Karlshafen – Holzminden / Bodenwerder, ca. 40 – 55 km

Heute lassen Sie zunächst die Ausläufer des Sollings hinter sich, bevor Sie entlang der Weser Schloss Fürstenberg erreichen, wiederum ein äußerst sehenswertes Beispiel der Weserrenaissance. Um 1600 als Jagdschloss neu erbaut, ermöglicht es eine herrliche Aussicht auf das Wesertal. Vorbei an der alten Hansestadt Höxter mit vielen Fachwerkbauten radeln Sie nach Bodenwerder, Baron Münchhausens Heimatort.

4. Tag: Holzminden – Hameln / Rinteln, ca. 25 – 55 km

Ihre Radtour folgt auch heute eng der Weser. Empfehlenswert ist ein Abstecher zum Schloss Hämelschenburg, einem besonders schönen Beispiel der Weserrenaissance. Das Ziel Ihrer Reise, die Rattenfängerstadt Hameln, ist dann nicht mehr weit entfernt. Rattenfänger-Freilichtspiele und das Rattenfänger-Haus erinnern hier an den Ursprung der weltberühmten Sage. Bei einem Stadtrundgang bewundern Sie die Schauplätze der dramatischen Ereignisse von Hameln.

5. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Heute endet Ihre Weser-Radtour. Falls Sie Ihre Reise noch nicht beenden wollen, verlängern wir Ihren Aufenthalt gerne!