2019
Die Schweizer Seen-Route

Die Schweizer-Seen-Route

Radreise an Bodensee, Zürichsee und Walensee

  • Radweg-Reisen Tour
  • Rundtour ab Konstanz
  • Bodensee, Rheinfall, Weltstadt Zürich, Appenzellerland
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●○○○
  • Bestseller! 

9
Tage

45
Ø km pro Tag

Vom mediterranen Flair des Bodensees bis zum Hochgebirge erstreckt sich die leicht zu fahrende Schweizer Seen-Route durch Deutschland, die Schweiz, Liechtenstein und Österreich. Sie entdecken den Schaffhauser Rheinfall auf einer spannenden Bootsfahrt, lernen die Weltstadt Zürich am gleichnamigen Zürichsee kennen und überqueren per Schiff den Walensee am Fuß der Churfirsten. Im Rheintal können Sie delikate Weine verkosten und fahren nach einer Stippvisite in Liechtenstein schließlich mit der Bahn hinauf ins Appenzellerland, einer Landschaft wie aus dem Bilderbuch – mit weidenden Kühen auf grünen Wiesen vor dem Panorama der Alpen. Zurück nach Konstanz radeln Sie entlang des Schweizer Bodensee-Ufers, wo Sie stets anhalten und ins Wasser hüpfen können.

Reiseverlauf

Die Schweizer Seen-Route

Kurzinfo

  • Buchungscode
    CH-KK8
  • Start / Ziel
    Konstanz
  • Dauer
    9 Tage / 8 Nächte
  • Länge
    ca. 330 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 30 und 65 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Wegbeschaffenheit
    Weitgehend ebener Verlauf auf asphaltierten Radwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen, auf mehreren Etappen etwas hügelig.
  • Parkinformation
    Umzäunter Parkplatz bei uns am Büro, Kosten 40 € / Reise, online buchbar. Kostenlose Parkplätze auf öffentlichen Straßen.
  • Durchführung
    Radweg-Reisen

1. Tag: Individuelle Anreise nach Konstanz

Sie beginnen Ihre Radreise in Konstanz, der größten Stadt am Bodensee. Vor 600 Jahren war sie Schauplatz eines Kirchenkonzils und der einzigen Papstwahl nördlich der Alpen. Der Rhein fließt hier aus dem Bodensee: Kilometer 0 auf seinem Weg zur Nordsee. Wenige Gehminuten von der mittelalterlichen Altstadt entfernt liegt die Schweizer Stadt Kreuzlingen mit einem lebhaften Hafen.

2. Tag: Konstanz – Schaffhausen, ca. 50 km

Ihre Radtour führt Sie auf dem Bodensee-Radweg aus Konstanz hinaus durch malerische Schweizer Fischerdörfer. Am Ufer des Untersee entlang geht der Weg nach Stein am Rhein mit seinen freskengeschmückten, mittelalterlichen Häusern. Hier endet der Bodensee. Mehrfach zwischen Deutschland und der Schweiz wechselnd erreichen Sie auf dem Rheinradweg die Kantonshauptstadt Schaffhausen, die von der Festung Munot überragt wird und deren Bürger mit dem Bau von Erkern wetteiferten.

3. Tag: Schaffhausen – Zürich, ca. 65 km

Der erste Höhepunkt des Tages ist der Rheinfall, der größte Wasserfall Europas. Sie fahren mit einem Boot zum Rheinfallfelsen und erleben die Kraft der Wassermassen aus nächster Nähe. Durch das Tal der Glatt setzen Sie Ihre Tour nach Zürich fort. In der faszinierenden Schweizer Weltstadt vereinen sich Tradition und Moderne. Besichtigen Sie die gut erhaltene Altstadt, aber lassen Sie auch das Zürcher Kulturleben auf sich wirken.

4. Tag: Zürich – Lachen, ca. 40 km

Sie radeln am Nordufer des Zürichsees, das gerne auch Goldküste genannt wird, nach Rapperswil mit der schon von weitem sichtbaren Burg und überqueren den See auf einem Damm. Am anderen Seeufer gelangen Sie zum Städtchen Lachen. Sie können der Barockkirche Heilig Kreuz einen Besuch abstatten, das Flair im Hafen und das Alpenpanorama genießen oder einfach im Zürichsee baden.

5. Tag: Lachen – Walenstadt, ca. 30 km + Schifffahrt

Entlang des Linthkanals, der künstlichen Verbindung von Zürichsee und Walensee, gelangen Sie zum hübschen Städtchen Weesen. Hier bringt Sie ein Schiff ans andere Ende des Walensees nach Walenstadt. 150 m tief ist der See, der noch um 1800 m von den Churfirsten überragt wird und sich hervorragend zum Baden eignet. Am Nordufer des Walensees wachsen übrigens Palmen, während am selben Hang bis in den Mai noch Schnee liegt. Sie werden sehen – der Walensee wird Sie mit seinen Kontrasten beeindrucken!

6. Tag: Walenstadt – Feldkirch, ca. 55 km

Nach einigen Kilometern erreichen Sie das Tal des Alpenrheins. Hier geht es flott voran ins Fürstentum Liechtenstein. Viele eindrucksvolle Burgen beherrschen das Tal. Die mittelalterliche Stadt Feldkirch, schon auf österreichischem Gebiet, liegt am Ausgang des Illtals. Überragt wird die Stadt von der Schattenburg, die eine bedeutende historische Waffensammlung beherbergt und zu den besterhaltenen Burganlagen Mitteleuropas zählt.

7. Tag: Feldkirch – St. Gallen, ca. 45 km + Bahnfahrt

Heute überqueren Sie den Rhein. Dann bringt Sie die Bahn von Altstätten hinauf ins Appenzellerland. Almen und Kühe begleiten Sie auf dem hügeligen Weg nach St. Gallen, der Stadt, die für ihr Leinwand- und Stickereigewerbe bekannt geworden ist. Besonders sehenswert ist die barocke Stiftskirche aus dem 18. Jahrhundert mit der dazugehörigen Stiftsbibliothek. Der gesamte St. Galler Stiftsbezirk gehört seit 1983 zum UNESCO Weltkulturerbe.

8. Tag: St. Gallen – Konstanz, ca. 45 km

Angenehm bergab rollen Sie zum Bodensee, den Sie bei Arbon erreichen. Dann radeln Sie durch gepflegte Schweizer Dörfer und Apfelplantagen nach Konstanz. Unterwegs können Sie immer wieder in einem der zahlreichen Cafés eine Pause einlegen oder ins Wasser springen. Am Schluss bleibt noch Zeit für einen Besuch im Rosgartenmuseum oder Sie lassen sich einfach in der Konstanzer Altstadt treiben.

9. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet die Schweizer Seen-Route an Bodensee, Zürichsee und Walensee leider schon. Gerne verlängern wir aber Ihren Aufenthalt am Bodensee.