2019
Radurlaub in Irland: West Cork & Kerry

Radurlaub in Irland: West Cork & Kerry

Der spektakuläre Südwesten der Grünen Insel

  • Rundtour ab Killarney
  • Killarney-Nationalpark, Beara-Halbinsel, Garinish Island
  • Mietrad inklusive!
  • 1 x Abendessen inklusive!
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●●○○

8
Tage

45
Ø km pro Tag

Bei Ihrem Radurlaub in Irland erleben Sie die raue Schönheit der Grünen Insel ganz unmittelbar. Sie radeln abseits der üblichen Touristenrouten durch die spektakulären Landschaften West Corks und Kerrys. Die Route führt durch den Killarney-Nationalpark mit seinen traumhaften Seen, die Abgeschiedenheit der Beara-Halbinsel und vorbei an den berühmten Gärten von Garinish Island. Immer wieder eröffnen sich Ihnen atemberaubende Ausblicke auf das Meer und die felsige Küste. Am Wegesrand liegen Ruinen von einst mächtigen Klöstern und Festungen. Es gibt zahlreiche Orte an denen es sich lohnt vom Rad zu steigen und den Augenblick zu genießen. In den kleinen Städten und Dörfern entlang der Strecke werden Sie die Einheimischen mit Ihrer Freundlichkeit und Geselligkeit willkommen heißen. Kurzum, diese Rundtour im spektakulären Südwesten Irlands ist Erholung pur!

Reiseverlauf

Radurlaub in Irland: West Cork & Kerry

Kurzinfo

  • Buchungscode 
    EN-IRKK7
  • Start / Ziel
    Killarney 
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 255 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 35 und 55 km, Ø ca. 45 km
    Höhenprofil ●●●○○
  • Wegbeschaffenheit
    Die hügelige Strecke führt zumeist auf ruhigen Nebenstraßen und befestigten Wegen.
  • Mindestteilnehmerzahl 
    2 Personen
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Killarney

Die lebendige Kleinstadt Killarney ist das Tor zu wunderschönen, wildromantischen Landschaften. Bevor Sie diese mit dem Rad erkunden, nutzen Sie doch Ihren Anreisetag, um sich auf Ihren Radurlaub in Irland einzustimmen. Der charmante Startort Ihrer Reise wirbt mit seiner enthusiastischen und gastfreundlichen Bevölkerung. Kehren Sie in einen der zahlreichen Pubs ein und überzeugen Sie sich selbst! Wie wäre es mit einer Fahrt in einer Pferdekutsche? Die mittelalterliche Burg Ross Castle ist hierfür ein beliebtes Ziel. Die inkludierten Mieträder stehen in der Radstation unseres lokalen Kooperationspartners für Sie bereit.

2. Tag: Killarney – Kenmare, ca. 40 km

Sie radeln durch den Killarney-Nationalpark mit seinen majestätischen Seen. Der Radweg führt Sie zunächst an der idyllisch gelegenen Ruine eines Franziskanerklosters aus dem 15. Jahrhundert vorbei. Kurz dahinter gelangen Sie zum berühmten Muckross House mit seinen blühenden Gärten. Das kräftige strampeln am Anstieg zum Pass Moll´s Gap wird mit einem fantastischen Ausblick auf die Macgillycuddy’s Reeks, Irlands höchster Bergkette, belohnt. Von Moll´s Gab rollen Sie hinab zum malerischen Küstenstädtchen Kenmare mit seinen farbenfrohen Häuserfassaden.

3. Tag: Kenmare – Castletownbere, ca. 50 km

Es geht entlang der spektakulären Küstenstraße an der Bucht von Kenmare. Die Kulisse beeindruckt durch den Kontrast der dunkelgrünen Berge Kerrys und dem tiefen Blau des Atlantischen Ozeans. Sehenswert sind die Gärten von Derreen mit Ihrer subtropischen Pflanzenvielfalt. Weiter radeln Sie auf den ruhigen Strecken Ring of Beara, vorbei an einem altertümlichen Steinkreis. Ohne es zu merken, wechseln Sie dabei vom County Kerry nach West Cork. In Castletownbere verbringen Sie die nächsten zwei Nächte. Das Dorf liegt eingenistet am Fuße der Caha Mountains und ist der Hauptort der Beara-Halbinsel.

4. Tag: Rundtour über die Halbinsel Beara, ca. 40 km

Die dritte Etappe Ihres Radurlaubes in Irland ist ein Rundkurs über die Beara-Halbinsel, mit ihren verschlungenen Bergformen und atemberaubenden Küstenlandschaften. Zunächst radeln Sie in das bunteste Dorf Irlands. Eyeries ist bereits von weitem in der sonst eher kargen Felslandschaft zu erkennen. Abseits der üblichen Touristenrouten gelangen Sie in das kleine Örtchen Allihies. Genießen Sie die Ruhe und die Abgeschiedenheit. Am Dursey Point haben Sie die äußerte Spitze der Beara-Halbinsel erreicht. Von hier aus können Sie mit Irlands einziger Seilbahn auf die vorgelagerte idyllische Insel Dursey übersetzen. Auf dem Rückweg nach Castletownbere lohnt sich ein Besuch der Ruinen der Festung Dunboy Castle.

5. Tag: Castletownbere – Glengarriff, ca. 35 km

Von Castletownbere radeln Sie entlang der Ufer der Bantry Bay bis nach Glengarriff. Die Bucht ist einer der tiefsten, natürlichen Häfen der Welt. In der Bucht vor Glengarriff liegt die für ihre Gärten berühmte Insel Garinish Island. Nehmen Sie sich Zeit für einen Spaziergang in diesem grünen Paradies. Vor über 70 Jahren verwandelte der Besitzer die Insel von einem nackten Kalkstein in einen artenreichen Waldgarten. Die Insel erreichen Sie mit dem Boot von Glengarriff aus (nicht inkludiert). Die Überfahrt führt an einigen Seehundbänken vorbei. Das bietet Ihnen die Gelegenheit die Tiere in Ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten.

6. Tag: Glengarriff – Gougane Barra, ca. 35 km

In Richtung Inland folgen Sie ruhigen Landstraßen. Dabei radeln Sie vorbei an zahlreichen Feldern und grünen Wiesen voller grasender Kühe und Schafe. Eingebettet in die sanfte Hügellandschaft, erreichen Sie das heutige Ziel Ihres Radurlaubes in Irland – den See Gougane Barra. Auf einer kleinen Insel im See befindet sich St. Finbarr´s Oratory, Irlands wohl am romantischsten gelegenen Kapelle. Lassen Sie sich von diesem friedlichen Flecken Erde verzaubern. Direkt am See, mitten in dieser wunderschönen Landschaft, liegt Ihr Hotel. Übrigens an diesem Abend müssen Sie sich keine Gedanken über Ihr Abendessen machen. Es ist bereits im Reisepreis enthalten!

7. Tag: Gougane Barra – Killarney, ca. 55 km

Die letzte Etappe Ihres Radurlaubes in Irland führt Sie über abgeschiedene, malerische Bergstraßen. In dieser wilden Hügellandschaft der Region um Coolea sind Sie ganz weit weg vom Trubel des Alltags. Machen Sie eine Teepause in Irlands höchstem Pub, bevor Sie zurück nach Killarney rollen. Nach den letzten Tagen auf dem Sattel, durch die ruhigen, idyllischen Landschaften Kerrys und West Corks mit ihren kleinen Ortschaften, ist dies eine willkommene Abwechslung. Die Kleinstadt wird Ihnen fast wie eine geschäftige Großstadt vorkommen.

8. Tag: Individuelle Abreise

Nach dem Frühstück endet Ihr Radurlaub in Irland.