2019
Radurlaub am Gardasee

Radurlaub am Gardasee

Gemütliche Tagestouren um den Gardasee

  • Sterntouren am Gardasee
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●○○○

7
Tage

55
Ø km pro Tag

Wollen Sie die Region um den Gardasee per Rad kennenlernen, ohne jeden Tag die Koffer zu packen? Dann ist unsere Sterntour genau das Richtige. Ihr Hotel liegt am wunderschönen Südufer des langgezogenen Gardasees. Dies ist der ideale Ausgangspunkt für ereignisreiche Tagestouren. Erleben Sie die Alpenstadt Trient und folgen den Spuren Romeos und Julias durch Verona. Auch Mantua und Brescia, zwei bezaubernde, geschichtsträchtige Städte sind Ziel Ihrer Ausflüge. Genießen Sie Ihren Radurlaub in dieser eindrucksvollen Gegend. Das glitzernde Wasser des Sees und die imposanten Bergpanoramen begleiten Sie. Die Ufer-Abschnitte des Gardasees sind gesäumt von duftenden Zedern und Oleander. Hier lässt sich das Dolce Vita bei einem Eis oder einem Gläschen Wein inmitten der mediterranen Vegetation richtig genießen.

Reiseverlauf

Radurlaub am Gardasee

Kurzinfo

  • Buchungscode
    IT-D6
  • Start / Ziel
    Gardasee Süd
  • Dauer
    7 Tage, 6 Nächte
  • Länge
    ca. 280 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 50 und 65 km, Ø 55 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Wegbeschaffenheit
    Die Tour verläuft flach bis leicht hügelig über Radwege, verkehrsarme Nebenstraßen, manchmal auch auf unbefestigten Feldwegen. Bei Stadtein- und ausfahrten muss mit stärkerem Autoverkehr gerechnet werden.
  • Parkinformation
    Kostenloser Hotelparkplätze oder Parkplätze in Hotelnähe, keine Reservierung möglich.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

Tag 1: Individuelle Anreise nach Sirmione / Desenzano

Wie ein Finger zeigt Sirmione in den Gardasee. Nehmen Sie sich nach Ihrer Anreise die Zeit, das beliebte Städtchen zu erkunden. Das Festland ist durch einen breiten Wassergraben von der romantischen Altstadt getrennt. Neben der einzigen Brücke thront eine wunderschöne Wasserburg. Bummeln Sie durch die engen, bunten Gassen mit den einladenden Cafés. Wenn Sie bis zur Inselspitze spazieren, treffen Sie dort auf die Grotten des Catull. Das sind die Überreste einer riesigen Villa aus dem 2. Jahrhundert. Zum Entspannen bieten sich die zahlreichen, schönenBadestellen rund um die Insel an. Für Wellness-Liebhaber lohnt sich ein Besuch des Thermalbades.

Tag 2: Gardasee Süd – Trient, ca. 50 km + Schifffahrt

Der Tag startet mit einer Fahrt im Kleinbus nach Trient. Dort haben Sie genügend Zeit, die kulturellen Wahrzeichen der Alpenstadt zu erkunden. Besuchen Sie die Bischofsburg und den Neptunbrunnen am Domplatz. Weiter geht es dann per Rad entlang der Etsch. In Mori angekommen, lohnt sich ein Besuch in der Gelateria Bologna. Sie können dort eine Pause einlegen und sich eine Portion des bekannten Pistazieneis gönnen. Frisch gestärkt bemerken Sie den kurzen Anstieg kaum. Schon folgt die Abfahrt zum See, bei der Sie die Beine entspannen können. Von Riva aus bringt Sie ein Schiff zurück nach Sirmione. Die Fahrt verbringen Sie entspannt an Deck und bestaunen die Umgebung vom Wasser aus.

Tag 3: Ausflug nach Verona, ca. 55 km

Vom Gardasee fahren Sie mit dem Kleinbus oder der Bahn nach Verona. Bei Ihrem gemütlichen Bummel durch die malerische Stadt treffen Sie auf zahlreiche historische Denkmäler. Sie werden begeistert sein von den Renaissancepalästen und der römischen Arena, die durch Ihre Opernaufführungen weltbekannt ist. Erleben Sie, wie das Drama Romeo und Julia vor Ihren Augen zum Leben erwacht. Denn überall in der Stadt treffen Sie auf die mit Shakespeare verbundenen Orte. 
Sie lassen Verona hinter sich und radeln über sanfte Hügel, vorbei an Zypressen und Weinbergen. Bald erreichen Sie Ihr Ziel – das Südufer des Gardasees.

Tag 4: Gardasee Süd – Mantua, ca. 65 km

Der heutige Ausflug Ihres Radurlaubes bringt Sie in den Süden. Entlang des Flusses Mincio radeln Sie auf wunderschönen Wegen nach Mantua. Sie werden begleitet vom Zwitschern der zahlreichen Vögel und können die abwechslungsreiche Landschaft mit Bambus, Baumalleen und kleinen Wäldchen genießen. Auf drei Seiten von Seen umgeben, erscheint die Stadt von weitem wie eine Insel. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten warten auf Ihren Besuch. Zu den Hauptattraktionen gehört sicherlich der gewaltige Palazzo Duccale mit seinen 450 Wohnräumen. 
Sie möchten lieber Natur statt Kultur genießen? Bei einer Bootsfahrt auf den Seen rings um Mantua treffen Sie auf seltene Wasservögel und sehen üppige Lotusblüten-Teppiche. Die Rückfahrt zum Gardasee erfolgt entspannt mit der Bahn.

Tag 5: Gardasee Süd – Solferino, ca. 50 km

Auf einsamen Wegen radeln Sie gemütlich durch Weinanbaugebiete und Kiwi-Plantagen nach Solferino. Bekannt wurde der Ort durch die berühmte Schlacht von Solferino, bei der 1859 dem Königreich Sardinien ein wichtiger Sieg über Österreich gelang. Ein kleines Museum erinnert an die historischen Ereignisse, die ein entscheidender Schritt zur Wiedervereinigung Italiens bildeten und die letztlich zur Gründung der Hilfsorganisation Rotes Kreuz führten. Spazieren Sie durch den Ortskern, dessen Bild von engen Gassen und typisch italienischen Flachdachhäuser geprägt ist. Da der Gardasee nicht weit entfernt liegt, fahren Sie heute auch zurück mit dem Rad. Flache Wege führen Sie durch das Anbaugebiet der spritzigen Weine von Lugana.

Tag 6: Gardasee Süd – Brescia, ca. 60 km

Heute radeln Sie entlang des Seeufers Richtung Cavalgese di Riviera. Genießen Sie die wunderschönen Ausblicke auf den Gardasee, der wie ein blaugrüner Smaragd in der Sonne glitzert. Längs des Naviglio Grande, einem Kanal mit angrenzendem Radweg, erreichen Sie bald Brescia. Die charmante lombardische Provinzhauptstadt ist reich an Bauwerken verschiedenster Epochen. Sie ist umgeben von Hügeln auf denen kleine Dörfer angesiedelt sind. Inmitten der Stadt befindet sich der Cidneo-Hügel mit der Burg der Visconti. Genießen Sie von hier oben den herrlichen Blick über die Altstadt, bevor Sie die Bahn wieder zurück an den Gardasee bringt.

Tag 7: Individuelle Abreise

Nach dem Frühstück endet Ihr Radurlaub am Gardasee.