Radtour in der Toskana

Schiefer Turm und Ponte Vecchio – 7 Tage / 6 Nächte ab 669 €

Radtour in der Toskana

Die hügelige Landschaft der Toskana ist geprägt von Pinien, Säulenzypressen, Olivenbäumen und Weinreben, letztere vor allem bekannt durch den würzigen Chianti. Geschichtlich und kulturell haben besonders die Etrusker und die Medici ihre Spuren hinterlassen. Erleben Sie Pisa mit dem berühmten schiefen Turm, Lucca mit der imposanten Befestigungsmauer und die Thermalbäder in Montecatini Terme. Höhepunkt dieser Radtour in der Toskana ist Florenz, weltbekannt durch die Uffizien und die Ponte Vecchio.

ab 669
Hier buchen

Reiseverlauf

Kurzinfo

  • Buchungscode
    IT-PF6
  • Start / Ziel
    Pisa / Florenz
  • Dauer
    7 Tage, 6 Nächte
  • Länge
    ca. 210 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 30 und 55 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●●●○○
  • Parkinformation
    Garage, ca. 10 € pro Tag, zahlbar vor Ort.
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreise nach Pisa
    Rücktransfer im Kleinbus, auf Anfrage, zahlbar vor Ort, muss bei Buchung mit angegeben werden.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Pisa

Ihr Startort Pisa war im Mittelalter eine der vier reichen Seefahrerrepubliken Italiens. Heute ist die Stadt weltbekannt für den Schiefen Turm. Sie präsentiert sich Ihnen als ursprüngliche, toskanische Stadt mit verwinkelten Gassen und gelben Häusern. Geprägt wird sie vorrangig durch den Universitätsbetrieb. Der Platz der Ritter gilt als einer der schönsten Renaissanceplätze Europas.

2. Tag: Pisa – Lucca, ca. 35 km

Von Pisa aus radeln Sie nach Norden und erreichen den Fluss Serchia, der Sie nach Ripafratta bringt. Wenn Sie es sportlich mögen, dann gibt es eine längere und anspruchsvollere Strecke entlang der Ostseite der Monti Pisani vorbei am Lago de Massaciùccoli. Ihr Tagesziel Lucca hat eine wechselvolle Geschichte. Spazieren Sie über die auf den bemerkenswerten Befestigungsmauern angelegte Promenade und die weitläufigen Plätze in der Altstadt.

3. Tag: Lucca – Montecatini Terme, ca. 40 km

Gemütlich radeln Sie durch die Tiefebene, bis Sie auf die Panoramastraße treffen, die Sie nach Collodi führt. Hier wuchs der Pinocchio-Autor auf. Statten Sie dem Pinocchio-Park einen Besuch ab und werfen Sie auch einen Blick auf die Adelsvilla Garzoni. Die langobardische Gründung Pescia lebt von der Papierherstellung und der Blumenzucht. Besonders sehenswert ist der Neue Blumenmarkt. Bis zum Etappenziel Montecatini ist es nun nicht mehr weit.

4. Tag: Ausflug nach Vinci, ca. 55 km

Wenn Sie heute eine Ruhepause einlegen möchten, können Sie sich in einem der berühmtesten Thermalkurorte Europas verwöhnen lassen. Alternativ können Sie sich wieder auf Ihr Rad schwingen und zur Geburtsstadt Leonardo da Vincis, des Philosophen und genialen Naturwissenschaftlers, fahren. Die Landschaft der Toskana, die Sie durchradeln, dürfte sich seit seiner Zeit kaum verändert haben.

5. Tag: Montecatini Terme – Pistoia, ca. 30 km

Heute erklimmen Sie auf Ihrem Rad die höchste Steigung der Reise. In Montevettolini werden Sie mit einem fantastischen Ausblick belohnt. Die kleine Stadt präsentiert sich als typisch toskanisch: Enge verwinkelte Gassen führen von der charmanten Piazza durch die mittelalterliche Altstadt. Nach einer Pause radeln Sie entspannt nach Pistoio, das zu Recht auch das kleine Florenz genannt wird.

6. Tag: Pistoia – Florenz, ca. 50 km

Nehmen Sie sich noch ein wenig Zeit, bevor Sie wieder auf Ihr Rad steigen und staunen Sie über den Domplatz und das Baptisterium in Pistoia. Anschließend radeln Sie angenehm flach. Die vor Ihnen liegende Ebene ist besonders bekannt für ihren fruchtbaren Boden und die damit einhergehende Pflanzenvielfalt. Großartige Kunst, Kultur und Architektur erwartet Sie in Florenz. Ihr Radweg führt Sie bis zur Ponte Vecchio.

7. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour in der Toskana. Auf Wunsch verlängern wir auch gerne Ihren Aufenthalt.