2019
Mit dem Fahrrad vom Marzipan zum Rum

Mit dem Fahrrad vom Marzipan zum Rum

Auf dem Ostseeradweg zur dänischen Grenze

  • Radweg-Reisen Tour
  • Lübeck – Flensburg
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●●○○

8
Tage

55
Ø km pro Tag

Diese Radreise auf dem Ostseeradweg führt Sie vom Marzipan zum Rum: Von der Hansestadt Lübeck durch die etwas hügelige Holsteinische Schweiz nach Flensburg. In kleinen Fischerdörfchen verkosten Sie fangfrischen Fisch, um danach den ältesten Leuchtturm Deutschlands zu erklimmen und einen Abstecher nach Brasilien oder Kalifornien zu unternehmen. Steile Küstenufer zeugen von der Kraft der Natur, die weite Landschaft im Hinterland von ihrer Ruhe. Alte, geschichtsträchtige Hafenstädte liegen ebenso entlang Ihres Weges wie die wunderschönen Sandstrände bei Timmendorf und Scharbeutz. Vergessen Sie also nicht, Ihre Badehose für Ihre Radreise auf dem Ostseeradweg einzupacken!

Reiseverlauf

Mit dem Fahrrad vom Marzipan zum Rum

Kurzinfo

  • Buchungscode
    OS-LF7
  • Start / Ziel
    Lübeck / Flensburg
  • Dauer
    8 Tage, 7 Nächte
  • Länge
    ca. 325 / 340 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 40 und 60 km, Ø 55 km
    Höhenprofil ●●●○○
  • Wegbeschaffenheit
    Die Radwanderroute des Ostsee-Radweges führt Sie durch teils flaches, teils hügeliges Gelände. Sie radeln Größtenteils auf ruhigen Landstraßen, ab und an auch auf Radwegen, Feld- und Waldwegen. Die Route verläuft nicht immer entlang der Küste, sondern macht häufig Abstecher in das Hinterland.
  • Parkinformation
    Parkhaus am Holstentor (390 Parkplätze), Öffnungszeiten: durchgehend, Kosten: ca. 10 € pro Tag.
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreise nach Lübeck
    Optional mit einem Kleinbus (nur Sa von Mai bis September), Dauer: ca. 2 Stunden, muss bei Buchung mit angegeben werden. Alternativ in Eigenregie mit der Bahn, Verbindungen stündlich, Dauer: ca. 2,5 - 3 Stunden, 1 - 2 x umsteigen.
  • Durchführung
    Radweg-Reisen

1. Tag: Individuelle Anreise nach Lübeck

Die alte, prächtige Hansestadt wurde im Jahr 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt und sprüht an jeder Ecke nur so vor Charme. Die Meisten assoziieren mit Lübeck das Holstentor, Marzipan und Thomas Mann. Aber es gibt so viel mehr zu sehen: Die windschiefen Backsteinhäuser, Gänge und Höfe, das Rathaus. Und Fischbrötchen an der Trave bei Sonnenuntergang schmecken besonders gut.

2. Tag: Lübeck – Neustadt in Holstein, ca. 50 km

Ihre heutige Etappe auf dem Ostseeradweg bietet immer wieder fantastische Ausblicke auf die Lübecker Bucht. Sie kommen nicht nur am Badeort Timmendorfer Strand vorbei, sondern können auch dem ältesten Leuchtturm Deutschlands in Travemünde einen Besuch abstatten. Das Hafenstädtchen Neustadt in Holstein hat neben einem fjordähnlichen Hafen mit Pagodenspeicher auch eine hübsche historische Altstadt.

3. Tag: Neustadt – Heiligenhafen, ca. 60 km

Heute radeln Sie entlang der Lübecker Bucht bis zum Seebad Grömitz mit seiner 400 m langen Seebrücke. Von hier eröffnet sich ein wunderbarer Blick auf den 8 km langen Sandstrand. Vorbei an Großenbrode, dem Sprungbrett zur Insel Fehmarn, geht es zu Ihrem Tagesziel Heiligenhafen. Die hübsche Altstadt und der bemerkenswerte Salzspeicher sind einen Spaziergang wert.

4. Tag: Heiligenhafen – Schönberg, ca. 60 km

Ihr erstes Etappenziel heute heißt Oldenburg. Alte Herrenhäuser und Knicks, die charakteristischen Wallhecken Schleswig-Holsteins, liegen auf Ihrem Weg. Bald kommen Sie nach Brasilien und Kalifornien. Nein, das ist kein Schreibfehler, so heißen zwei Strandabschnitte von Schönberg, Ihrem heutigen Ziel auf dem Ostseeküsten-Radweg. Durch unberührte Natur und ehemalige Salzwiesen radeln Sie noch 3 km ins Landesinnere.

5. Tag: Schönberg – Eckernförde, ca. 55 km + Schifffahrt

Heute radeln Sie zunächst nach Laboe, der Schwanenstadt. Von dort aus nehmen Sie die Fähre über die Kieler Förde, in die der Nord-Ostsee-Kanal mündet, nach Falckenstein. Alternativ können Sie auch auf dem Schiff bleiben und bis Kiel weiterfahren, um die Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein zu besuchen. Dann führt Sie der Ostseeküsten-Radweg entlang der Förde durch das Schwedeneck bis nach Eckernförde.

6. Tag: Eckernförde – Kappeln, ca. 40 km

Sie verlassen das Ostseebad und fahren Richtung Norden über die Halbinsel Schwansen nach Kappeln. Sie fahren durch schnuckelige Dörfer, das Ostseebad Damp und kommen an vielen Hünen- und Hügelgräbern vorbei.  In Kappeln, der Stadt an der Schlei, wird Ihnen bei einer Erkundungstour sicherlich nicht langweilig werden. Hier gibt es unter anderem die größte Holländermühle des Bundeslandes, den Heringszaun und den Museumshafen zu sehen. 

7. Tag: Kappeln – Flensburg, ca. 60 km + Schifffahrt oder ca. 75 km

Heute geht es durch das beschauliche Angeln, dem Land zwischen Schlei und Flensburg. Zum Schluss radeln Sie entlang der Flensburger Förde zu einem der schönsten Wasserschlösser Deutschlands – dem Renaissanceschloss in Glücksburg. Danach queren Sie die Förde mit einem Schiff und haben nach einer knappen Stunde Flensburg, die nördlichste deutsche Stadt entlang des Ostseeradwegs, erreicht.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Radreise, die Sie auf dem Ostseeradweg vom Marzipan zum Rum geführt hat. Gerne verlängern wir Ihren Aufenthalt in Flensburg.