2017
Radtour an der Donau

Radtour an der Donau

Die klassische Tour entlang der Donau von Passau nach Wien

  • Passau – Wien
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●○○○○
  • Bestseller!

8
Tage

55
Ø km pro Tag

Zwischen Passau und Wien liegt einer der beliebtesten Abschnitte des Donau-Radweges. Durch die flachen Etappen und gut ausgeschilderten Wege ist er auch für Familien und Anfänger bestens geeignet. Es gibt auf der Radtour an der Donau von Passau nach Wien so viel zu entdecken, dass man sowieso nur langsam voran kommt – beeindruckende, alles überstrahlende Klosteranlagen wie in Melk und die Schlögener Schlinge, in der die Donau ihre Richtung vermeintlich ändert, sind da nur ein kleiner Ausschnitt. Die landschaftliche Schönheit der Wachau lässt sich in einem der vielen, kleinen Heurigen am besten genießen. Die Donau führt Sie schließlich in das Herz der Weltmetropole Wien, wo über Jahrhunderte Künstler, Kaiser und Komponisten den Takt Europas bestimmt haben.

Reiseverlauf

Sie möchten die Reise in der Saison 2018 buchen?

Hier finden Sie die Reise Radtour an der Donau – 2018

Radtour an der Donau

Kurzinfo

  • Buchungscode
    OE-DOPW7
  • Start / Ziel
    Passau / Wien
  • Dauer
    8 Tage, 7 Nächte
  • Länge
    ca. 315 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 40 und 65 km, Ø 55 km
    Höhenprofil ●○○○○.
  • Parkinformation
    Parkhaus in Passau ca. 30 € pro Woche, keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreise nach Passau
    Optional mit einem Kleinbus (täglich), Dauer ca. 3,5 – 4 Stunden, Abholung nachmittags direkt beim Hotel, muss bei Reservierung mit angegeben werden, zahlbar vor Ort.
    Alternativ in Eigenregie mit der Bahn, Verbindungen 1- bis 2-stündlich, Dauer ca. 5 Stunden, 2 – 3 x umsteigen.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Passau

Bummeln Sie nach Ihrer Anreise durch die beschaulichen Gassen der fast mediterran anmutenden Stadt am Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz. Für alle Kultur- und Geschichtsinteressierten hat die Stadt viel zu bieten. Besuchen Sie den das Stadtbild dominierenden Dom St. Stephan, die Veste Oberhaus und die Wallfahrtskirche Mariahilf. Oder beginnen Sie Ihre Reise gemütlich bei einer Tasse Kaffee in der historischen Altstadt.

2. Tag: Passau – Region Schlögen, ca. 50 km

Gemütlich starten Sie Ihre Tour auf dem Donau-Radweg. Über Obernzell mit seinem Schloss und dem sehenswerten Keramikmuseum gelangen Sie nach Engelhartszell mit dem berühmten Trappisten-Kloster und erreichen bald die Schlögener Schlinge. Hier windet sich die Donau in einer engen Schleife um einen riesigen Granit-Hügel, auf dem die romantische Ruine Haichenbach thront.

3. Tag: Schlögen – Linz, ca. 50 km

Durch das Vogelparadies Eferdinger Becken führt Sie der Donau-Radweg nach Ottensheim. Die Rokokokirche und die klösterliche Anlage der Zisterzienser in Wilhering sind einen Abstecher wert. Ziel Ihrer heutigen Etappe ist Linz, die Landeshauptstadt Oberösterreichs und Kulturhauptstadt Europas 2009. Lohnenswert ist eine Fahrt mit dem Linz City Express, der Sie zu allen wichtigen Sehenswürdigkeiten bringt.

4. Tag: Linz – Region Grein, ca. 55 km

Sie radeln auf dem Donau-Radweg durch das kulturgeschichtlich bedeutsame Marchland, wo mit Enns die älteste Ansiedlung Österreichs liegt. Das Barockstift St. Florian, das einen kleinen Umweg erfordert, ist sehr sehenswert. Im sagenumwobenen Strudengau gibt es eine Engstelle der Donau, die wegen ihrer Strudel von den Donauschiffern einst gefürchtet wurde. Das malerische Grein wird auch die Perle des Strudengaus genannt.

5. Tag: Region Grein – Wachau, ca. 55 km

Heute erreichen Sie die Kulturlandschaft Wachau, die im Jahr 2000 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Die Region ist bekannt für ihren Wein- und Obstanbau. Bei vielen Winzern können Sie in den hofeigenen Heurigenbetrieben zur Weinprobe einkehren. Kulturhistorischer Höhepunkt dieser Etappe ist das Benediktinerkloster Stift Melk, das Sie bereits von weitem erkennen können.

6. Tag: Wachau – Krems / Traismauer / Tulln, ca. 40 – 60 km

Ihr Weg führt Sie weiter durch die Wachau mit ihren kleinen Weindörfern. Staunen Sie in Dürnstein über einen blauen Kirchturm. Sie kommen nach Krems, das 995 das erste Mal urkundlich erwähnt wurde. Danach erwartet Sie ein völlig anderes Landschaftsbild: Vor Ihnen öffnet sich das weitläufige Tullnerfeld. Unterwegs bietet sich ein Ausflug zum Stift Göttweig mit der sehenswerten Kaiserstiege und Kunstkammer an.

7. Tag: Krems – Wien, ca. 45 – 65 km

Durch die Ausläufer des Wiener Waldes erreichen Sie die charmante Donaumetropole Wien. Diese Etappe können Sie per Nahverkehrszug Tulln – Wien beschleunigen, der im Halbstundentakt fährt (nicht inkludiert). Schloss Schönbrunn, Spanische Hofreitschule, Stephansdom und Riesenrad sind nur einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Auf der Suche nach Mitbringseln werden Sie in der Hofzuckerbäckerei Demel fündig.

8. Tag Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour an der Donau von Passau nach Wien. Gerne verlängern wir auch Ihren Aufenthalt in Wien.