2017
Radtour rund um die Dolomiten

Radtour rund um die Dolomiten

Mit dem E-Bike rund um die Sella

  • Rundtour ab Toblach
  • Etappenlänge ●●●●○
  • Höhenprofil ●●●○○
  • E-Bike Reise!

8
Tage

70
Ø km pro Tag

Für ihre einzigartige monumentale Schönheit wurden die Dolomiten von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet. In diesem Naturparadies radeln Sie vorbei an glasklaren Seen, in denen sich die markanten Gipfel spiegeln. Die entzückenden Städte Bozen, Brixen und Trient liegen entlang Ihres Weges, der Sie teilweise auf der Trasse der einstigen Dolomiten-Eisenbahn führt. Begrüßt werden Sie von den über 3000 m hohen Drei Zinnen, dem Wahrzeichen der Dolomiten.
Diese wunderschöne Radtour rund um die Dolomiten wurde speziell als Tour mit dem E-Bike konzipiert. Selbstverständlich kann sie von sportlichen Radlern auch mit normalen Rädern gefahren werden.

Reiseverlauf

Radtour rund um die Dolomiten

Kurzinfo

  • Buchungscode
    IT-DOLO7
  • Start / Ziel
    Toblach
  • Dauer
    8 Tage, 7 Nächte
  • Länge
    ca. 395 / 420 km
    Etappenlänge ●●●●○
    zwischen 40 und 90 km, Ø 70 km
    Höhenprofil ●●●○○
  • Parkinformation
    Kostenfreie, unbewachte Parkplätze am Starthotel bzw. auf einem nahegelegenen öffentlichen Parkplätz.
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise in das Hochpustertal

Ihre Reise beginnt auf dem Toblacher Feld an der höchsten Stelle des Hochpustertales. Hier empfängt Sie ein atemberaubendes Panorama. Saftig grüne Wiesen und ein phänomenaler Ausblick auf die markanten Dolomiten-Gipfel machen den Tourauftakt zu etwas ganz Besonderem. Der kleine Wintersportort Toblach hat auch im Sommer einiges zu bieten.

2. Tag: Toblach – Klausen, ca. 85 km

Sie starten auf dem Pustertal-Radweg und erreichen flott Brienz. Anschließend radeln Sie vorbei an den beeindruckenden Ruinen der Mühlbacher Klause und legen in Brixen eine Pause ein. Bei einem Spaziergang durch die engen Lauben sollten Sie nach oben blicken – zahlreiche Erker schmücken die alten Gebäude. Klausen erkennen Sie schon von Weitem am Kloster Säben, das hoch über der Stadt thront.

3. Tag: Klausen – Trient, ca. 90 km

Der sprudelnde Eisack führt Sie aus Brixen hinaus. Im enger werdenden Tal offenbart sich Ihnen die Schönheit der Dolomiten. Durch den Bozner Talkessel erreichen Sie Bozen, die Hauptstadt Südtirols. Hier trifft italienische Lebensfreude auf den Tiroler Lebensstil! Weiter geht es entlang der Etsch und Sie verlassen Südtirol mit dem Ziel Trient. Die ehemalige Bischofsstadt wartet mit beeindruckenden Gebäuden auf.

4. Tag: Trient – Feltre, ca. 70 km + Bahnfahrt oder ca. 95 km

Durch das von den Gipfeln der Dolomiten umschlossene Valsugana-Tal radeln Sie vorbei am glitzernden Caldonazzosee, der sich für eine Pause wunderbar anbietet. Das erste Teilstück nach Caldonazzo ist sehr steil und kann mit der Bahn abgekürzt werden (nicht inkludiert). Weiter durch das imposante Tal treffen Sie bald auf die einstige Via Claudia Augusta, einer wichtigen Römerstraße von der Adria nach Augsburg. In Feltre, der charmanten Kleinstadt, genießen Sie einen beeindruckenden Blick auf die Dolomiten!

5. Tag: Feltre – Belluno, ca. 40 km

Auf Ihrer heutigen, relativ kurz gehaltenen Etappe radeln Sie durch saftig-grüne Laubwald-Alleen bis nach Belluno. Die Hauptstadt der Provinz Venetien blickt stolz auf über 2000 Jahre Geschichte zurück! Entdecken Sie die unzähligen Schönheiten der Stadt. Im Norden heißen Sie die markanten Dolomiten-Gipfel wieder willkommen, die Sie bereits während Ihrer ersten Etappen begleitet haben.

6. Tag: Belluno – Calalzo di Cadore / Pieve di Cadore, ca. 45 km

Sie folgen dem Radweg Richtung Norden und erreichen nach etwa 20 km Longarone. Der kleine Ort hat eine traurige Vergangenheit: Durch einen Bergsturz in den oberhalb gelegenen Stausee entstand 1963 eine Flutwelle, die ihn bis auf einen Kirchturm zerstörte. Der neu gebaute Radweg führt Sie weiter bis nach Pieve / Calalzo di Cadore.

7. Tag: Calalzo di Cadore – Region Toblach, ca. 65 km

Eine erste Pause werden Sie heute in Cortina d’Ampezzo einlegen, dem berühmten Wintersport- und Olympia-Ort. Die Kleinstadt ist von einigen der Schönsten Dolomiten-Gipfel umgeben, genießen Sie das Panorama. Auf der Trasse der einstigen Dolomitenbahn überqueren Sie die Grenze nach Südtirol. Die markanten Gipfel der Drei Zinnen können Sie bereits von weitem erkennen.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour rund um die Dolomiten leider schon.