2024
Radtour entlang der Atlantikküste in Spanien

Radtour entlang der Atlantikküste in Spanien

Unterwegs in Kantabrien und Asturien

  Santander – Santillana del Mar – Ribadesella – Gijón

  • Mittelalterliche Städte, Fischerdörfer, Sandstrände
  • Höhle von Altamira, Naturpark Oyambre, Costa Verde
  • Etappenlänge ●●○○○, Höhenprofil ●●●●●

Tage
8

Ø km pro Tag
45

Unsere Radtour an der Atlantikküste in Spanien nimmt Sie mit auf ein Radurlaubserlebnis der ganz besonderen Art. Der Norden der Iberischen Halbinsel wird Sie überraschen, denn er entspricht nicht den gängigen Vorstellungen, die Sie von Spanien haben werden. Sattgrüne Landschaften, abwechslungsreiche Küsten mit steilen Klippen, lang gestreckte Strände und faszinierende Bergregionen prägen das Bild unserer Radtour an der Atlantikküste in Spanien. Sie starten in Santander. Auf kleinen Landstraßen, die sich zwischen den Ausläufern des Kantabrischen Gebirges und der nahen Atlantikküste durch die Regionen Kantabrien und Asturien schlängeln, erradeln Sie Ihr Reiseziel Gijón an der Costa Verde. Wenn Sie den Norden Spaniens abseits von Touristenströmen entdecken wollen, übermäßige Hitze meiden möchten und keine Scheu haben, ab und zu kräftig in die Pedale zu treten, ist unsere Radtour an der Atlantikküste in Spanien genau das Richtige für Sie. Kulinarische Stärkung finden Sie in der traditionellen kantabrischen und asturischen Küche. Ob frischer Fisch, Meeresfrüchte, herzhafter Käse, deftige Eintöpfe oder süffiger Apfelwein, verwöhnen Sie Ihren Gaumen und genießen Sie die regionalen Spezialitäten und Köstlichkeiten.

Reiseverlauf

  • Buchungscode
    ES-SPSG7
  • Start / Ziel
    Santander / Gijón
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 260 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 30 und 50 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●●●●●
Karte zur Radtour entlang der Atlantikküste in Spanien

1. Tag: Individuelle Anreise nach Santander

Ihre Radtour an der Atlantikküste in Spanien beginnt in Santander, der eleganten Hauptstadt der spanischen Region Kantabrien. Schnappen Sie sich nach dem Check-in im Hotel Ihr Rad und erkunden die Stadt. Besuchen Sie das futuristisch wirkende Centro Botín, eines der bekanntesten Museen für Moderne Kunst weltweit. Oder wie wäre es mit einem Abstecher zu einem der zahlreichen Sandstrände und einer Rundfahrt mit dem Boot durch die Bucht von Santander?

Santander

Santander

2. Tag: Santander – Santillana del Mar, ca. 50 km / 890 hm

Entlang der Küste radeln Sie nach Santillana del Mar. Besonders die jahrhundertalte Altstadt mit ihren mittelalterlichen Palästen und malerischen Plätzen lohnt einen ausgedehnten Spaziergang. Die Colegiata de Santillana del Mar ist dabei besonders sehenswert. Der Name der Stadt leitet sich von der Heiligen Juliana ab, deren Überreste in der romanischen Stiftskirche aufbewahrt werden. Etwas außerhalb der Stadt befindet sich die Höhle von Altamira. Die dortigen prähistorischen Felsenmalereien erlangten aufgrund ihrer Einzigartigkeit Weltruhm. Eine originalgetreue Nachbildung der Höhle kann im nahe gelegenen Museum besichtigt werden.

Santillana del Mar

Santillana del Mar

3. Tag: Santillana del Mar – San Vicente de la Barquera, ca. 30 km / 530 hm

Auf kleinen Straßen radeln Sie heute auf Ihrer Radtour an der Atlantikküste in Spanien zunächst nach Comillas. Der kleine Küstenort ist ideal, um einen erfrischenden Sprung ins Meer zu wagen. Gönnen Sie sich eine Pause am Strand, bevor Sie einen kurzen Abstecher in das von alten und modernistischen Gebäuden geprägte Stadtzentrum unternehmen. Wieder auf dem Rad geht es durch den Naturpark Oyambre in Ihr Etappenziel San Vicente de la Barquera. Der alte Fischerort besitzt eine bemerkenswerte gotische Kirche, eine Burg und Reste einer Stadtmauer. Genießen Sie zum Ende des Tages einen Spaziergang an einem der Strände des Ortes.

San Vicente de la Barquera

San Vicente de la Barquera

4. Tag: San Vicente de la Barquera – Llanes, ca. 50 km / 880 hm

Heute erradeln Sie sich die Region Asturien und die Costa Verde. Die Costa Verde, die grüne Küste, gehört zu den schönsten Küstenregionen Spaniens. Aufgrund des Regenreichtums präsentiert sich die Landschaft grüner als andere spanische Landesteile. Mit Llanes erreichen Sie Ihr heutiges Tagesziel. Das Fischerstädtchen befindet sich direkt an der Küste und zu Füßen des Gebirgszuges Sierra de Cuera. Gönnen Sie sich in Llanes zum Abschluss des Radtages typische asturische Spezialitäten wie eine Fabada, ein deftiger Bohneneintopf, oder einen erfrischenden Apfelwein. Bereits vor über 2000 Jahren, so wird berichtet, wurde der Sidra von den Asturiern getrunken.

Llanes

Llanes

5. Tag: Llanes – Ribadesella, ca. 40 km / 555 hm

Unweit der Küste und durch kleine malerische Städtchen radelnd, lernen Sie auf der heutigen Etappe Ihrer Radtour an der Atlantikküste in Spanien den Ort Ribadesella kennen. An der Mündung des Flusses Sella gelegen, besitzt die kleine Stadt einen alten Fischerhafen sowie eine durch zahlreiche Handelshäuser und Paläste geprägte Altstadt. Besuchen Sie nach Ihrer Ankunft im Ort die für ihre steinzeitlichen Höhlenmalereien bekannte Tropfsteinhöhle von Tito Bustillo oder gönnen sich eine ausgedehnte Nachmittagspause in einem der vielen romantischen Straßen-Cafés. Strandliebhaber kommen am Playa de Santa Marina badend und sonnend auf ihre Kosten.

 

Ribadesella

Ribadesella

6. Tag: Ribadesella – Villaviciosa, ca. 45 km / 620 hm

Heute radeln Sie unweit der Saurierküste. Saurierküste? Der Küstenabschnitt zwischen Ribadesella und Villaviciosa birgt Versteinerungen aus der Zeit der Dinosaurier von vor über 150 Millionen Jahren. Saurier unterschiedlicher Größe hinterließen Spuren von Fußabdrücken, die bis heute sichtbar erhalten sind. Die Spuren am Strand La Griega zählen zu den größten Abdrücken weltweit. Ihr Etappenziel Villaviciosa gilt als Geburtsort des Apfelweins. Probieren und genießen Sie den vergorenen Apfelsaft in einer der Sidrerías, in denen der Kellner ihn auf charakteristische Weise mit erhobenem Arm einschenkt, um ihn zu dekantieren.

 

Playa de la Griega, Villaviciosa

Playa de la Griega, Villaviciosa

7. Tag: Villaviciosa – Gijón, ca. 45 km / 620 hm

Die letzte Etappe Ihrer Radtour an der Atlantikküste in Spanien führt Sie heute erneut unweit der Küste in Ihr Reiseziel Gijón. Die größte Stadt Asturiens blickt auf eine lange industriell geprägte Vergangenheit zurück, die noch heute an vielen Orten spürbar ist. Nichtsdestotrotz entwickelte sich Gijón zu einer Stadt mit einem vielfältigen Kulturangebot und einer lebendigen Bar- und Restaurantszene. Sehenswert ist die Cimavilla, der älteste Teil der Stadt. Dort befinden sich Ruinen einer alten römischen Siedlung. Zieht es Sie zum Ende der Reise noch einmal an den Strand? Kein Problem. Der Playa de San Lorenzo liegt nur einen Steinwurf vom Stadtzentrum entfernt.

Gijon

Gijon

8. Tag: Individuelle Abreise

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour an der Atlantikküste in Spanien bereits. Gerne verlängern wir Ihren Aufenthalt in Gijón oder Santander mit einer Zusatznacht auf Anfrage. Sprechen Sie uns bei Interesse einfach an.

Gijon

Gijon

Termine / Preise / Leistungen

Saisonzeiten und Preise 2024

Anreise täglich vom 01.04.2024 bis zum 31.10.2024Frühbucherrabatt: -15 €

Buchbare Termine werden im Buchungsformular angezeigt. Der Anreisetag bestimmt die Saisonzeit.

Mehr erfahren Weniger anzeigen
Saison A
01.04. - 30.06.
16.09. - 31.10.
ab1029 €
Saison B
01.07. - 15.09.

ab1329 €

Alle Preise pro Person im Doppelzimmer

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Leistungen

  • 7 Übernachtungen mit Frühstück, nationales 3*-Niveau
  • Gepäcktransport von Hotel zu Hotel bis Gijon, keine Stückzahlbegrenzung, max. 20 kg / Stück
  • Reiseunterlagen mit Kartenmaterial (1 x pro Zimmer)
    – nur auf Englisch verfügbar –
  • Service-Hotline (7 Tage, 8 – 20 Uhr)

Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Nicht enthalten ist die Kurtaxe, soweit fällig.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Kinderrabatt

Da wir bei dieser Reise leider keine Familienzimmer buchen können, kann der Kinderrabatt nicht angeboten werden.

Aufgrund der anspruchsvollen Etappen empfehlen wir diese Reise nicht für Kinder.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Zusatzleistungen

Zusätzlich buchbare Leistungen

Einzelzimmerzuschlag, Saison A

249 €

Einzelzimmerzuschlag, Saison B

319 €

Alle Preise gelten pro Person

Zusatznächte

Zusatznächte sind in Santander und in Gijón möglich. Preise sind auf Anfrage.

Mehr erfahren Weniger anzeigen

Mieträder

Mieträder

Mietrad
Mietrad
119 €
E-Bike
E-Bike
179 €

Mietradtypen

  • 24-Gang Unisex- / Herrenrad
  • E-Bike / Pedelec
Ausstattung

Gepäckträger mit Gepäcktasche, Kartenhalter, Flaschenhalter, Kilometerzähler, Leihhelm
Fahrradschloss, Luftpumpe, Pannenset, Ersatzschlauch, Multi-Tool (alle 1 x pro Zimmer)

Mehr erfahren Weniger anzeigen

24-Gang Mietrad

119 €

E-Bike / Pedelec

179 €

Alle Preise gelten pro Person

Kurzinfo

  • Buchungscode
    ES-SPSG7
  • Start / Ziel
    Santander / Gijón
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 260 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 30 und 50 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●●●●●
  • Wegequalität
    Sie sind hauptsächlich auf kleinen Landstraßen unterwegs, die größtenteils asphaltiert sind.
  • Hinweise
    Reiseunterlagen nur in Englisch verfügbar!
    In Spanien besteht für Fahrradfahrer eine Helmpflicht außerhalb geschlossener Ortschaften. Bei langen Steigungen, extremer Hitze und bei medizinischer Anweisung entfällt die Helmpflicht. Bitte beachten Sie auch, dass diese Regel von Region zu Region unterschiedlich streng ausgelegt wird.
  • Rückreise nach Santander
    Optional mit einem Transferbus ab Gijón, Dauer ca. 2 Stunden. Preis ist auf Anfrage. Sprechen Sie uns gerne an.
  • Mindesteilnehmerzahl
    2 Personen
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner
  • Mobilitätshinweis
    Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet.
    Sprechen Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse einfach an.
  • Druckversion PDF

Tage
8

Ø km pro Tag
45