2020
Geführte Radtour durch Albanien

Geführte Radtour durch Albanien

Europas unbekannte Schönheit

  Tirana – Korçë – Bënjë – Tirana

  • Ohridsee, atemberaubende Bergkulisse, raue Küstenlandschaft, historische Städte
  • Mietrad und Vollpension inklusive!
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●●●○
  • Neue Reise 2020!

10
Tage

55
Ø km pro Tag

Eine Radtour in Albanien? Das mag im ersten Moment vielleicht exotisch klingen. Doch das Land gilt als wahrer Geheimtipp. Es ist wie eine Reise in die Vergangenheit. Gleichermaßen abwechslungsreich wie anspruchsvoll gestaltet sich die Radtour. Sie fahren durch die atemberaubende Natur. Der wunderschön gelegene Ohridsee wird Sie ebenso begeistern, wie die hohen teilweise schneebedeckten Berge. Über grandiose Gebirgspässe und durch wildes Hinterland radelnd, erwarten Sie immer wieder malerische Städte. Verschiedenste Völker haben im Laufe der Jahrtausende ihre Spuren hinterlassen. Besichtigen Sie antike Tempel, orthodoxe Klöster und mittelalterliche Burganlagen. Die Einheimischen empfangen Sie überaus gastfreundlich in den schönen Restaurants und Cafés. Nicht zuletzt gelangen Sie auf Ihrer Radtour in Albanien auch an die wunderschöne Küste. Die langen weißen Sandstrände laden zu einer entspannten Pause ein. Versäumen Sie es nicht, in die erfrischenden Wellen des türkisblauen Mittelmeers zu springen. Sind auch Sie neugierig geworden? Dann nichts wie los auf eine Radtour in Albanien!

Karte zur Radtour in Albanien
  • Buchungscode
    ES-ALTT9
  • Start / Ziel
    Tirana
  • Dauer
    10 Tage / 9 Nächte
  • Länge
    ca. 480 km / 6050 hm
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 45 und 65 km, Ø 55 km
    Höhenprofil ●●●●○

1. Tag: Individuelle Anreise nach Tirana

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Tirana erfolgt der Transfer (nicht inkludiert) ins Hotel. Je nach Ankunftszeit sollten Sie die Zeit für einen Stadtrundgang nutzen. Tirana ist die lebhafte, pulsierende Hauptstadt Albaniens. Neben Museen, Minaretten und dem Obst- und Gemüsemarkt, finden Sie im Zentrum zahlreiche Restaurants und Cafés. Um 18.00 Uhr treffen Sie sich zum gemeinsamen Abendessen und lernen Ihre Mitreisenden und den Reiseleiter kennen, der Sie über Details zu den kommenden Radtagen informiert.

2. Tag: Tirana – Pogradec, ca. 40 km / 150 hm + Transfer

Ihre Radtour in Albanien beginnen Sie ganz entspannt mit einem Transfer zum Ohridsee. Er gilt als einer der ältesten Seen der Welt. Dort angekommen radeln Sie entlang des malerischen Ufers. Die einzigartige Flora und Fauna wird Sie begeistern. Das Mittagessen wird Ihnen in einem am Wasser gelegenen Restaurant im Drilon Nationalpark serviert. Anschließend überqueren Sie mit dem Rad die mazedonische Grenze und besuchen das Kloster St. Naum.

3. Tag: Pogradec – Korçë, ca. 50 km / 400 hm

Sie lassen den wunderschönen Ohridsee hinter sich und radeln hinauf zu einer weiten, fruchtbaren Hochebene. Auf ruhigen Straßen geht es durch verstreut liegende Dörfer und vorbei an einzelnen farbenfrohen Höfen Richtung Korçë. Die Stadt gilt als „Wiege der albanischen Kultur“ und war im 18. Jahrhundert ein wichtiges Handels- und Handwerkszentrum. Genießen Sie den Abend in und um den alten Markt, mit seinen malerischen, kopfsteingepflasterten Straßen.

4. Tag: Korçë – Sotira, ca. 70 km / 1200 hm

Stetig bergauf treten Sie heute auf Ihrer Radreise in Albanien fest in die Pedale. Sie radeln durch die karge, von Wildpflanzen durchsetzte Landschaft. Zahlreiche Pässe und Täler liegen vor Ihnen, bis ins Gebirge und über den 1159 Meter hohen Barmash-Pass. Zur Belohnung für die zurückgelegten Höhenmeter machen Sie eine Mittagspause in Ersekë, der höchstgelegenen Stadt Albaniens. Weiter geht es nach Sotira, wo sie auf einer Farm übernachten. Ein Glas des einheimischen Weines tut nach den Anstrengungen sicherlich gut.

5. Tag: Sotira – Bënjë, ca. 65 km / 650 hm

Zunächst fahren Sie auf Ihrer Radreise in Albanien erneut ins Bergland. Entlang des Vjosa Flusses erwartet Sie dann eine spektakuläre 17 Kilometer lange Abfahrt nach Çarshovë. Zeit, die Beine zu entspannen und die schöne Landschaft zu genießen. Nach dem Mittagessen in Bënjë radeln Sie zu den heißen Quellen. Wandern Sie flussaufwärts durch einen der schönsten Canyons Europas und zu einer osmanischen Brücke aus dem 16. Jahrhundert. Wollen Sie lieber entspannen? Dann genießen Sie das angenehm warme Wasser in einem der künstlich erschaffenen Becken des Flusses.

6. Tag: Bënjë – Gjirokastra, ca. 70 km / 450 hm

Die heutige Etappe gestaltet sich relativ entspannt talabwärts durch einige Schluchten mit unvergesslichem Panorama auf die schroffen Berge. Auf einer Ebene gelegen, erreichen Sie die Stadt Gjirokastra, die in einen Hang gebaut ist. Sie wird nicht zu Unrecht auch die die Stadt der 1000 Stufen genannt. Hoch oben thront die Burg, die eine Besichtigung wert ist. Nebst der Burg ist auch die Altstadt sehr sehenswert. Es erwarten Sie traditionelle Häuser und charmante, kopfsteingepflasterte Gassen.

7. Tag: Gjirokastra – Sarandë, ca. 70 km / 550 hm + Transfer und Fährfahrt

Die Strecke auf den Pass überbrücken Sie heute mit einem Transfer. Sie riechen schon den Duft des Meeres auf Ihrem Weg nach Sarandë. Eine kurze Fahrt mit einer rustikalen Fähre bringt Sie nach Butrint. Die UNESCO-Weltkulturerbe Stadt zählt mit ihrem Löwentor, dem Theater, dem Aquädukt sowie den Tempeln zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Albaniens. Verbringen Sie die Abendstunden an der schönen Promenade, mit kleinen Märkten und zahlreichen Restaurants und Bars.

8. Tag: Sarandë – Himarë, ca. 50 km / 1050 hm

Einer wahren Achterbahnfahrt gleicht die heutige Etappe Ihrer Radreise in Albanien. Zunächst geht es steil bergauf bis zu einem felsigen Plateau, anschließend um Landzungen, durch Buchten und offene Landschaften. Genießen Sie die Ausblicke: Zur Rechten die atemberaubende Bergkulisse und zur Linken die Küste und das blaue Meer. In Himarë angekommen radeln Sie zum langen weißen Sandstrand. Hier haben Sie genügend Zeit, ein Bad im glasklaren türkisfarbenen Meer zu nehmen.

9. Tag: Himarë – Vlorë, ca. 65 km / 1600 hm

Die letzte Etappe Ihrer Radreise in Albanien steht an. Diese ist nicht nur die anspruchsvollste, sondern auch die spektakulärste! Auf dem Sattel erklimmen Sie schrittweise, durch Wälder, Schluchten und Haarnadelkurven, den auf 1000 Meter gelegenen Llogara Pass. Zur Stärkung gibt es im gleichnamigen Nationalpark ein leckeres Mittagessen. Anschließend folgt die lange, entspannende Abfahrt in die Küstenstadt Vlorë. Sie haben die Wahl: Entweder besichtigen Sie die Altstadt mit Museen, Moscheen und dem Zentrum oder Sie genießen den restlichen Tag an einer schönen Bucht am Meer.

10. Tag: Transfer nach Tirana, Individuelle Heimreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre abwechslungsreiche Radtour in Albanien mit dem Transer nach Tirana, wo Sie gegen Mittag eintreffen. Sie möchten die schöne Stadt noch länger erkunden? Dann buchen wir Ihnen gerne eine Verlängerungsnacht.