2020
Radtour rund um Ærø

Radtour rund um Ærø

Das südfünische Inselmeer per Rad

 Fåborg – Svendborg – Fåborg

  • Radweg-Reisen Tour
  • Dänische Südsee: Inseln Lyø, Avernakø, Ærø, Skarø, Drejø und Tåsinge
  • Etappenlänge ●○○○○
  • Höhenprofil ●●○○○
  • Neue Reise 2020!

7
Tage

35
Ø km pro Tag

Auf unserer Radtour rund um Ærø sind Sie mit uns in der dänischen Inselwelt unterwegs. Blaues Meer, weiße Strände, kleine Buchten, Segelboote am Horizont sowie kleine und große Inseln – nicht zu Unrecht wird das Gebiet zwischen der Halbinsel Helnaes im Westen, der Insel Ærø, Langeland und der kleinen Hafenstadt Lundeborg als Dänische Südsee bezeichnet. Sie übernachten in den Hafenstädten Fåborg und Svendborg. Optimale Orte, um auf unserer Radtour rund um Ærø auf Entdeckungstour zu gehen. Dabei lernen Sie nicht nur die Insel Ærø selbst, sondern auch die idyllischen Inseln Lyø, Avernakø, Skarø, Drejø und Tåsinge näher kennen. Ganz entspannt radeln Sie durch abwechselungsreiche üppig grüne Landschaften, erleben eine reiche Tierwelt und entdecken unterwegs eine Vielzahl historischer Bauwerke. Unsere Radtour rund um Ærø ist ideal, um den Alltag hinter sich zu lassen, ungestört den Blick auf die weite See zu genießen und ganz stressfrei eine der schönsten Regionen Dänemarks kennenzulernen.

Karte zur Radtour rund um Ærø
  • Buchungscode
    OS-DKFS6
  • Start / Ziel
    Fåborg
  • Dauer
    7 Tage / 6 Nächte
  • Länge
    ca. 135 – 160 km
    Etappenlänge ●○○○○
    zwischen 20 und 55 km, Ø 35 km
    Höhenprofil ●●○○○

1. Tag: Individuelle Anreise in Fåborg

Die gemütliche Hafenstadt Fåborg ist Startort ihrer Radtour rund um Ærø. Schnappen Sie sich nach der Ankunft im Hotel Ihr Rad und erkunden die Altstadt. Von der aus dem Mittelalter erbauten Stadtbefestigung existiert noch das Vesterport, eines der wenigen erhaltenen Stadttore in Dänemark. Das Wahrzeichen der Stadt ist der Klokketårnet. Besteigen Sie den Glockenturm und genießen den herrlichen Blick über Fåborg und das Meer. Ein Hingucker ist der Brunnen Ymerbrønd. Die Bronzeskulptur zeigt die Schöpfungsgeschichte der nordischen Mythologie auf besondere Weise.

2. Tag: Ausflug auf die Inseln Lyø und Avernakø

Heute geht es in die Dänische Südsee! Lernen Sie ab Fåborg die Inseln Lyø und Avernakø kennen. Mit der Fähre (nicht inkludiert) steuern Sie zunächst Lyø an. Erradeln Sie sich den durch Teiche und Fachwerkhäuser geprägten Hauptort Lyø By und den Klokkesten. Der aus der Jungsteinzeit stammende Glockenstein lässt sich durch einen Schlag zum klingen bringen. Eine Fährfahrt (nicht inkludiert) weiter liegt Avernakø. Die zweiteilige Insel steht dem Charme und der Idylle Lyøs in nichts nach. Beide Inseln zeichnen sich durch eine traumhafte Natur und ihre einzigartige Stille aus – ideal zum Träumen und Abschalten. Wenn Sie keine der Inseln besuchen möchten, kein Problem. Gestalten Sie den Tag nach Ihren Vorstellungen.

3. Tag: Fåborg – Insel Ærø – Svendborg, ca. 25 – 50 km + Schifffahrten

Der Radtag beginnt mit einer Fährfahrt (inkludiert) auf die malerische Insel Ærø. Bereits von Weitem sichtbar – der Leuchtturm von Skjoldnæs. Lernen Sie bei einer Rundfahrt um die Insel das Jagdschloss Søbygaard, die Klippen von Voderup Klint und die Seefahrtstadt Marstal kennen. Bevor Sie im märchenhaft anmutenden Hafenstädtchen Ærøskøbing die Fähre nach Svendborg besteigen, versäumen Sie nicht, die Spezialität der Insel zu probieren: Løvtens Paa’kar – luftige Pfannkuchen. Unternehmen Sie in Svendborg einen ausgedehnten Spaziergang durch die Altstadt und zum Hafen mit seinen hübschen historischen Holzschiffen.

4. Tag: Ausflug auf die Insel Skarø und Drejø, ca. 20 km + Schifffahrten

Ab Svendborg geht es erneut in die Dänische Südsee. Mit der Fähre (inkludiert) erreichen Sie zunächst die Insel Skarø. Die Insel bietet ein einmaliges Naturerlebnis. Reich an Strandwiesen, Dünen und Sandriffen erleben Sie mit dem Rad oder einfach zu Fuß die einzigartige Inselstimmung der nur knapp zwei km² großen Insel. Ihr nächstes Ziel ist Drejø. Auf der Insel sind seltene weiße Damhirsche zuhause. Mit etwas Glück können Sie die menschenscheuen Tiere bei einem Spaziergang entdecken. Genießen Sie auf der Rückfahrt nach Svendborg die milden Meeresbrisen, die Ihnen um die Nase wehen.

5. Tag: Ausflug nach Lundeborg und auf die Insel Tåsinge, ca. 55 km

Auf dem heutigen Ausflug Ihrer Radtour rund um Ærø radeln Sie entlang der Küste nach Lundeborg. Unterwegs bieten sich kleine Pausen am Strand von Skårupøre und Elsehoved an – Badesachen nicht vergessen! Das Wahrzeichen Lundeborgs ist das Packhaus am idyllischen Hafen. Abseits der Küste radeln Sie nach Svendborg zurück. Bleiben Sie im Sattel, denn über die Svendborgsund-Brücke erreichen Sie zügig die Insel Tåsinge. Besonderes sehenswert ist das Valdemars Slot direkt am Meer. Der weitläufige Park mit seinen hohen alten Bäumen lädt zum Picknick ein.

6. Tag: Svendborg – Fåborg, ca. 35 km

Entlang des Svendborg Sunds führt Sie die letzte Etappe Ihrer Radtour rund um Ærø zurück nach Fåborg. Sie radeln durch teils hügeliges Gelände etwas abseits der Küste. Erweitern Sie die heutigen Etappenkilometer mit einem Ausflug in die Fünischen Alpen. Die so liebevoll bezeichneten Hügel der Svanninge Bakker nördlich von Fåborg sind nur maximal 128 Meter hoch. Sie bieten Ihnen Natur pur und grandiose Ausblicke auf die Umgebung und das Inselmeer. Wer es etwas flacher mag, besucht den westlich der Stadt gelegenen Ort Horne. Die Horne Kirke zählt zu den ungewöhnlichsten Gotteshäusern Dänemarks.

7. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour rund um Ærø bereits. Gerne verlängern wir Ihren Aufenthalt in Fåborg mit einer Zusatznacht.