2017
Radreise von den Dolomiten nach Venedig

Radreise von den Dolomiten nach Venedig

Auf leichten Wegen vom Pustertal zur Adria

  • Hochpustertal – Venedig
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●○○○

8
Tage

50
Ø km pro Tag

Erkunden Sie Oberitalien auf dieser Radreise von den Dolomiten nach Venedig. Beginnend im Südtiroler Pustertal radeln Sie durch das Höhlensteintal unterhalb der bekannten Felsformation Drei Zinnen und dann in leichtem bergauf und bergab durch interessante Städte der Lagunenstadt Venedig entgegen. Eine abwechslungsreiche Landschaft begleitet Sie auf dem Weg vom Hochgebirge in die Poebene. Die Perle der Dolomiten Cortina d'Ampezzo, die Stadt der hundert Horizonte Asolo und die Modestadt Treviso sind nur drei der zahlreichen Höhepunkte.

Reiseverlauf

Radreise von den Dolomiten nach Venedig

Kurzinfo

  • Buchungscode
    IT-BCV7
  • Start / Ziel
    Hochpustertal / Venedig-Mestre
  • Dauer
    8 Tage, 7 Nächte
  • Länge
    ca. 305 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 35 und 75 km, Ø 50 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Parkinformation
    Kostenfreie, unbewachte Parkplätze am Hotel und in Hotelnähe, keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreise in das Hochpustertal
    Optional mit einem Kleinbus (nur mittwochs und samstags), Dauer ca. 3 Stunden, muss bei Buchung mit angegeben werden.
    Alternativ in Eigenregie mit der Bahn, Verbindungen stündlich, Dauer ca. 6 Stunden, 2 – 3 x umsteigen.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise in das Hochpustertal

Ihre Reise beginnt auf dem Toblacher Feld an der höchsten Stelle des Hochpustertales. Hier empfängt Sie ein atemberaubendes Panorama. Saftig grüne Wiesen und ein phänomenaler Ausblick auf die markanten Dolomiten-Gipfel machen den Tourauftakt zu etwas ganz Besonderem. Der kleine Wintersportort Toblach hat auch im Sommer einiges zu bieten.

2. Tag: Hochpustertal – Cortina d’Ampezzo / San Vito di Cadore, ca. 35 / 50 km

Entlang der ehemaligen Dolomitenbahn radeln Sie durch das Höhlensteintal und vorbei am Toblacher See nach Süden. Immer wieder eröffnen sich Ihnen großartige Ausblicke auf die Drei Zinnen. In Gemärk haben Sie nicht nur den Pass erreicht, sondern auch die Grenze zu Venetien. Ab jetzt geht es in flotter Fahrt nach Cortina, ladinische Gemeinde, Olympiastadt 1956 und Schauplatz eines James Bond-Filmes.

3. Tag: Cortina d’Ampezzo – Belluno, ca. 75 / 60 km

Diese Radetappe gehört dem Cadore, einer von den Dolomiten umrahmten Tallandschaft, die im Mittelalter zur Republik Venedig, anschließend lange zum Habsburgerreich gehörte. Die Trasse der ehemaligen Dolomitenbahn macht das Radeln angenehm einfach.

4. Tag: Belluno – Feltre, ca. 40 km

Im Schatten der Laubwald-Alleen radeln Sie durch die Hügellandschaft Bellunos vorbei an Cesiomaggiore, das malerisch am Fuße der Dolomiten liegt. Hier können Sie einen Zwischenstopp einlegen und das Museo di Bicicletta besuchen, das die Entwicklung des Fahrrads dokumentiert. Weiter geht es durch die fruchtbare Landschaft nach Feltre, eine Renaissance-Stadt mit kleiner Universität und typisch mediterranen Häusern.

5. Tag: Feltre – Bassano del Grappa, ca. 55 km

Kurz nach Feltre passieren Sie den malerisch gelegenen Lago di Corlo. Im bis zu 25° C warmen Wasser können Sie ein Bad nehmen, bevor Sie aus der bezaubernden Alpenlandschaft herausradeln. Nach einer flotten Abfahrt gelangen Sie in das Brentatal, wo Sie der gleichnamige Fluss nach Bassano del Grappa führt. Bekannt ist der Ort dank seines guten Schnapses. Namensgebend war aber der benachbarte Berg Monte Grappa.

6. Tag: Bassano del Grappa – Treviso, ca. 55 km

Im Rücken die atemberaubende Alpenkulisse, radeln Sie durch die Poebene. Auf Ihrem Weg können Sie viele prachtvolle Villen des italienischen Baumeisters Palladio bewundern. Die historische Stadt Asolo war Residenz der letzten Lusignan-Königin von Zypern. Dann gelangen Sie nach Treviso, wegen seiner unzähligen Kanäle auch Wasserstadt genannt. Zahlreiche Produktionsstätten italienischer Mode befinden sich hier.

7. Tag: Treviso – Venedig-Mestre, ca. 45 km

Das Meer ist nun nicht mehr fern. Sie radeln am ruhig dahinfließenden Flüsschen Sile entlang nach Casale, einem kleinen Städtchen mit einigen sehenswerten Villen. Vorbei an einem romantischen Bootsfriedhof in einem ausgedehnten Naturgebiet gelangen Sie bald an die Lagune von Venedig und in den Stadtteil Mestre, das Ziel Ihrer Reise. Von hier aus gelangen Sie abends bequem und schnell in die venezianische Altstadt.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Radreise von den Dolomiten nach Venedig. Sie treten Ihre individuelle Rückreise nach Hause an. Gerne verlängern wir auch Ihren Urlaub in Venedig-Mestre.