2020
Der Ostseeradweg in Dänemark

Der Ostseeradweg in Dänemark

Der Lillebælt und die Dänische Südsee

Flensburg – Middelfart – Svendborg – Flensburg

  • Radweg-Reisen Tour
  • Dänische Inselwelt, Fischerdörfer, traumhafte Küste
  • Schifffahrten in der Dänischen Südsee inklusive!
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●●○○
  • Neue Reise 2020!

12
Tage

50
Ø km pro Tag

Die große Runde auf dem Ostseeradweg in Dänemark ist ein Highlight für begeisterte Radfahrer. So vielfältig wie das Land selbst, sind auch die täglichen Radetappen. Genießen Sie den Duft des Meeres und die Weite der Landschaften mit den spektakulären Aussichten, die sich immer wieder bieten. Im Südfünischen Meer befinden sich zahlreiche kleine und größere Inseln, von denen Sie mindestens fünf besuchen. Radeln Sie vorbei an idyllisch gelegenen Herrenhöfen und endlosen Sandstränden. In den charmanten Dörfern mit den liebevoll angestrichenen Häusern erleben Sie nordische Idylle und die typisch Hygge Stimmung. Lassen Sie sich verzaubern von der Stimmung, die auch Hans Christian Andersen zu seinen Märchen inspirierte. Auch kulinarisch kann man in Dänemark ins Schwärmen geraten: Von deftigen Rullepølse bis zu süßem Æblekage sollten Sie sich die Spezialitäten keinesfalls entgehen lassen. Worauf warten? Nichts wie los auf den Ostseeradweg in Dänemark.

Karte zum Ostseeradweg in Dänemark
  • Buchungscode
    OS-DKFF11
  • Start / Ziel
    Flensburg
  • Dauer
    12 Tage / 11 Nächte
  • Länge
    ca. 425 – 495 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 20 und 65 km, Ø 50 km
    Höhenprofil ●●●○○

1. Tag: Individuelle Anreise nach Flensburg

Flensburg ist eine der nördlichsten Städte Deutschlands und somit idealer Ausgangspunkt für eine Radtour entlang des Ostseeradwegs in Dänemark. Seefahrt und Rumhandel machten die Stadt einst zu einer bedeutenden Handelsstadt. Spazieren Sie nach Ihrer Anreise durch die malerischen Gassen und Winkel der Altstadt mit den für Flensburg typischen Kaufmannshöfen. Der historische Hafen, die Speicherhäuser und die Museumswerft sind sicherlich einen Abstecher wert.

2. Tag: Flensburg – Åbenrå, ca. 55 km   

Sie lassen Flensburg hinter sich und überqueren schon nach kurzer Zeit die Grenze nach Dänemark. In Padborg befindet sich das Museum des Frøslev-Lagers, einem Gefangenenlager aus dem zweiten Weltkrieg. Auf ruhigen Wegen radeln Sie entspannt auf dem Ochsenweg, auf dem früher das Vieh zu den Märkten getrieben wurde. Historische Denkmäler wie der Gedenkpark Urnehoved und die Povls Bro, eine wunderschöne alte Steinbrücke, sind sicherlich tolle Motive für ein erstes Erinnerungsfoto.

3. Tag: Åbenrå – Christiansfeld, ca. 65 km

Stets weiter in den Norden führt Sie der Ostseeradweg in Dänemark. Zunächst lohnt sich eine Pause in Haderslev, das mit seinem imposanten Dom und der hübschen Altstadt zu den schönsten Städten Dänemarks zählt. Schippern Sie mit einem Ausflugsboot über den Damm und lassen sich eine andere Art Fahrtwind um die Nase wehen. Zurück auf dem Sattel rollen Sie gemütlich durch die ruhige Gegend bis nach Christiansfeld.

4. Tag: Christiansfeld – Middelfart, ca. 50 km  

Nachdem Sie einen für Christiansfeld typischen Lebkuchen probiert haben, radeln Sie durch die waldreiche Region bis nach Kolding. Von weitem schon erkennen Sie die alte Königsburg Koldinghus mit dem gewaltigen Turm. Meist entlang der abwechslungsreichen Küste fahren Sie auf dem Osteseeradweg in Dänemark entlang des Kleinen Belt. Wussten Sie, dass man hier den weltweit größten Bestand des Schweinswals vorfindet? Mit ein wenig Glück können auch Sie die Meeressäuger beobachten.

5. Tag: Rundtour um Middelfart, ca. 45 km

Erkunden Sie heute den Norden der Märcheninsel, wie Fünen auch genannt wird. Rund um Middelfahrt erwarten Sie zahlreiche Erlebnisse auf dem Land und auf dem Wasser. Inmitten des Naturparks Lillebælt radeln Sie durch fast unberührte Landschaft und bestaunen die einzigartige Natur. Middelfart selbst ist ein lebendiges kleines Städtchen mit einem sehenswerten Hafen und zahlreichen Restaurants.

6. Tag: Middelfart – Gammel Avenæs, ca. 55 km

Entlang des Kleinen Belt erradeln Sie sich heute auf dem Ostseeradweg in Dänemark die Westküste der Insel Fünen. Die Landschaft ist überwältigend schön. Idyllisch gelegene Herrenhöfe, malerische Fachwerkhäuser und die weiten Felder werden Sie begeistern. Verständlich, dass Hans Christian Andersen hier die Inspiration für seine Märchen her nahm. Die Insel ist auch bekannt als Dänemarks Garten. In den Restaurants werden Sie mit lokalen Spezialitäten wie Brunsviger-Kuchen verwöhnt.

7. Tag: Gammel Avenæs – Fåborg, ca. 30 – 50 km

Abwechselnd geht es heute durch waldreiche Gebiete und kleine ursprüngliche Dörfer in Richtung Süden. Mal schnuppern Sie Landluft, dann weht Ihnen wieder der Duft des Meeres um die Nase. Auf einem Hügel in der Nähe des Dorfes Haastrup genießen Sie von dem großartigen Aussichtspunkt den grandiosen Blick über die Insel auf das Meer. Fåborg, Ihr Etappenziel, zählt zu den ältesten und schönsten Kleinstädten von Dänemark. Spazieren Sie durch die engen Straßen und besichtigen das Wahrzeichen der Stadt – den Glockenturm.

8. Tag: Fåborg – Insel Ærø – Svendborg, ca. 25 – 50 km + Schifffahrten

Ihre heutige Etappe beginnt sehr entspannt mit einer Schifffahrt auf die Insel Ærø. Die hyggelige Insel wird Sie begeistern. Gemütlich folgen Sie auch hier dem Ostseeradweg in Dänemark. Nach kurzer Zeit erreichen Sie das Jagdschloss Søbygaard, das sicherlich einen Stopp für ein Erinnerungsfoto wert ist. Im kleinen Hafenstädtchen Ærøskobing spazieren Sie durch die Gassen mit den bunten Häusern und den gemütlichen Cafés. Bevor Sie mit der Fähre die Insel wieder verlassen, dürfen Sie es nicht versäumen, die Løtens Paa´kar zu probieren. Die luftigen Pfannkuchen sind eine Spezialität der Insel.

9. Tag: Ausflug auf die Inseln Drejø und Skarø, ca. 20 km + Schifffahrten

Zunächst geht es wieder mit dem Schiff durch die Dänische Südsee bis zur Insel Drejø. Auf der rund 5 m² großen Insel leben nur wenige Menschen. Genießen Sie die idyllische Ruhe bevor Sie die nächste Fähre zur Insel Skarø nehmen. Die nächste Insel, die gleiche Idylle. Hinter den Deichen finden Sie Strandwiesen und Sandriffe. Hier treffen Sie auf freilaufende Kühe, begegnen Feldhasen und hören die Kröten, die in den zahlreichen Tümplen leben.

10. Tag: Svendborg – Sønderborg, ca. 60 km + Schifffahrt

Sie lassen Svendborg hinter sich und radeln auf ruhigen Wegen durch den Süden der Insel Fünen. Große Felder und kleine Dörfer begleiten Sie an die Küste. In Bøjden steigen Sie auf die Fähre und schippern bis Fynshav auf der Insel Als. Wieder auf dem Rad fahren Sie quer über die Insel, auf der auch die eine oder andere Steigung bewältigt werden muss. Belohnt werden Sie jedoch mit wunderschönen Aussichten über herrliche Fjorde und malerische Buchten.

11. Tag: Sønderborg – Flensburg, ca. 45 km

Besuchen Sie in Sønderborg noch das gleichnamige Schloss, eine der ältesten Königsburgen Jütlands, das direkt am Wasser erbaut wurde. Anschließend starten Sie die letzte Etappe Ihrer Radtour auf dem Ostseeradweg in Dänemark. Eine Pause lohnt sich in Gråsden, wo sich die Sommerresidenz der dänischen Königsfamilie befindet. Parallel zur Flensburger Förde radeln Sie meist entlang der Küste mit spektakulären Klippen und traumhaften Stränden. Bald überqueren Sie die Grenze nach Deutschland und sind zurück in Flensburg.

12. Tag: Individuelle Heimreise oder Verlängerung

Schon sind elf Tage auf dem Rad vergangen und Ihre Radtour auf dem Ostseeradweg in Dänemark ist zu Ende. Gerne verlängern wir Ihren Aufenthalt in Flensburg.