2019
Der Ostseeradweg in Dänemark

Der Ostseeradweg in Dänemark

Atemberaubende Küstenlandschaften und deutsch-dänische Geschichte

  • Rundtour ab Flensburg
  • Flensburger Förde, Insel Als, Ochsenweg
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●●○○

7
Tage

55
Ø km pro Tag

Der Ostseeradweg in Dänemark führt Sie ab Flensburg durch die Küstenlandschaft Jütlands. Und diese beeindruckt durch Vielfalt! Sand- und Kieselstrände sowie Steilklippen wechseln sich ab. Dahinter liegen weite Felder, grüne Wiesen und dichte Wälder. Die Region hat jedoch noch mehr zu bieten als atemberaubende Natur. Grenznähe und Handel haben Jütland geprägt. Auf hervorragend ausgeschilderten Radwegen radeln Sie vorbei an – und teilweise sogar auf – Zeugnissen deutsch-dänischer Geschichte. So führen Teile der Strecke auf dem Ochsenweg – im 19. Jahrhundert der zentrale Landweg zwischen Dänemark und Norddeutschland. Bevor es jedoch soweit ist, gibt es bei Ihrem Abstecher auf die idyllische Insel zahlreiche Gelegenheiten ein Bad in der Ostsee zu nehmen. Traumhafte Aussichten werden Sie für den einen oder anderen überraschenden Höhenmeter des Ostseeradweges in Dänemark entschädigen.

Reiseverlauf

Der Ostseeradweg in Dänemark

Kurzinfo

  • Buchungscode
    EN-DKFF6
  • Start / Ziel
    Flensburg
  • Dauer
    7 Tage / 6 Nächte
  • Länge
    ca. 270 km
    Etappenlänge: ●●○○○
    zwischen 45 und 65 km, Ø ca. 55 km
    Höhenprofil: ●●●○○
  • Wegbeschaffenheit
    Die Strecke führt meist auf asphaltierten Radwegen und Nebenstraßen. Entlang der Küste, durch einige Wälder und auf dem Ochsenweg radeln Sie teilweise auf unbefestigten Wegen.
  • Parkinformation
    Hotelparkplätze oder öffentliche Garage in Flensburg, Kosten ca. 10 € / Tag, zahlbar vor Ort.
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Flensburg

Als eine der nördlichsten Städte Deutschlands gehörte Flensburg einst jahrhundertelang zu Dänemark und war eine bedeutende Handelsstadt. Seefahrt und Rumhandel begründeten den damaligen Reichtum. Das dänische Erbe prägt die Stadt bis heute und macht Flensburg zum perfekten Ausgangspunkt für Ihre Radtour auf dem Ostseeradweg in Dänemark. Spazieren Sie durch die malerischen Gassen und Winkel der Altstadt mit den für Flensburg typischen Kaufmannshöfen.
Genießen Sie die urig maritime Atmosphäre des historischen Hafens, seinen Speicherhäusern und einer Museumswerft. In der Museumswerft können Sie zusehen, wie früher Schiffe gebaut wurden.

2. Tag: Flensburg – Sønderborg, ca. 45 km

Auf dem Ostseeradweg verlassen Sie Flensburg in Richtung Norden und überqueren schon nach kurzer Zeit die Grenze nach Dänemark. Sie radeln parallel zur Flensburger Förde. Dabei sind Sie nie weit von der Küste mit spektakulären Klippen und traumhaften Stränden entfernt. In Gråsten lohnt sich ein Abstecher zum Schloss. Die Sommerresidenz der dänischen Königsfamilie verfügt über einen wunderschönen Schlossgarten. Direkt am Als Sund auf der Insel Als liegt Sønderborg. Das Wahrzeichen Ihres heutigen Etappenziels ist gleichzeitig der Namensgeber der Stadt. Das Schloss Sønderborg ist eine der ältesten Königsburgen Jütlands. Zum Schlossensemble gehört die älteste Renaissance-Kirche Skandinaviens.

3. Tag: Rundtour auf der Insel Als, ca. 60 km

Heute geht es einmal rund um die Insel Als. Die Strecke führt Sie durch eine sanfte Hügellandschaft und vorbei an Feldern und Wiesen. Immer wieder wird die Aussicht auf die Ostsee freigegeben. Dabei säumen zahlreiche Schlösser und Leuchttürme ihren Weg. Einen besonders schönen und weiten Ausblick über die Region haben Sie vom Leuchtturm Kegnæs Fyr in Südals. Nicht verpassen sollten Sie außerdem das Schloss Augustenborg. Es gehört zu den schönsten Barockschlössern Dänemarks. Erkunden Sie im Schlosspark den Augustiana Skulpturpark – einen der größten Skulpturenparks des Landes. Den Abend verbringen Sie erneut in Sønderborg.

4. Tag: Sønderborg – Aabenraa, ca. 65 km

Die dritte Etappe Ihrer Radtour führt auf dem Ostseeradweg bis nach Aabenraa. Dabei erleben Sie vom Sattel aus wie abwechslungsreich die Ostseeküste in Dänemark und ihr Hinterland sein können: Bewaldete Abschnitte wechseln sich mit weiten Feldern ab. Die Küste variiert zwischen Flachküsten mit seichten Stränden und Steilküsten wie zum Beispiel in der Warnitzer Bucht. Von der Seefahrerstadt Aabenraa brachen einst Schiffe zu fernen und exotischen Ufern der ganzen Welt auf. Der Reichtum vergangener Zeiten lässt sich nicht nur in den hübschen Stadthäusern erkennen. Das Aabenraa Museum beherbergt eine große Sammlung an Schiffskanonen, Galionsfiguren und Objekten, die die Seefahrer von ihren Reisen mitbrachten.

5. Tag: Ausflug nach Haderslev, ca. 50 km

Das heutige Ausflugsziel ist die historische Handelsstadt Haderslev. Auf dem Hinweg radeln sie auf dem Ostseeradweg. Die pittoreske, gut erhaltene Altstadt mit Dom, Marktplatz und kleinen Kopfsteingassen erkunden Sie am besten zu Fuß. Zurück nach Aabenraa folgen Sie dem Ochsenweg. Auf diesem wurden einst Ochsen aus dem Norden Dänemarks bis vor die Tore Hamburgs getrieben, um sie dort zu verkaufen. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten liegen entlang des jahrhundertealten Weges zum Beispiel die Vendersvold Verteidigungsanlage aus dem 3. Jahrhundert nach Christus.

6. Tag: Aabenraa – Flensburg, ca. 50 km

Sie folgen weiter dem Ochsenweg, der auch Herrweg genannt wird. Erneut radeln Sie an historischen Denkmälern vorbei. Darunter der Gedenkpark Urnehoved – ein ehemaliger Thing-Versammlungsort –  und die Povls Bro, die wohl schönste Brücke des Ochsenweges. In Kliplev bestaunen Sie Dänemarks ältestes erhaltenes Holzgebäude – den Glockenturm der Kliplev Kirke aus dem Jahr 1300. Ein Stück neuere Geschichte wird im Museum des Frøslev-Lagers bei Padborg erlebbar. Das Lager fungierte als Internierungslager während des zweiten Weltkrieges. Kurz hinter Padborg erreichen Sie die dänisch-deutsche Grenze. Zurück in Deutschland ist es nicht mehr weit nach Flensburg.

7. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre abwechslungsreiche Radtour auf dem Ostseeradweg in Dänemark. Gerne verlängern wir Ihre Zeit in Flensburg.