Der Ems-Radweg

Von Münster nach Emden, wo die Flüsse rückwärts fließen... 8 Tage / 7 Nächte ab 549 €

Der Ems-Radweg

Auf Ihrem Weg von Münster nach Emden durchqueren Sie unterschiedlichste Landschaftsformen. Sie lernen das Münsterland, das Emsland sowie Ostfriesland kennen und erreichen am Ende die Nordsee. Sie erleben, wie die Ems immer größer wird und erkunden dabei schöne, historische Städte. Der Ems-Radweg führt Sie nahezu ohne Steigungen durch urwüchsige Landschaften. Emsauen, Marschland, Moor- und Heideflächen prägen das Bild. Oftmals fahren Sie direkt am Wasser entlang. Da die Ems hinter Papenburg dem Einfluss von Ebbe und Flut unterworfen ist, kommt es zu einem für Flüsse ungewöhnlichen Tiedehub. Dadurch entsteht der Eindruck, als würde das Wasser rückwärts fließen.

ab 549
Hier buchen

Reiseverlauf

Kurzinfo

  • Buchungscode
    NW-EMME7
  • Start / Ziel
    Münster / Emden
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 275 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 35 und 65 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●○○○○
  • Parkinformation
    Parkplatz am Starthotel, Kosten ca. 15 € / Tag. Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreiseinformation
    In Eigenregie mit der Bahn, Verbindungen stündlich, Dauer ca. 2 Stunden, ohne Umsteigen
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Münster

Reisen Sie nicht zu spät an, denn die ehemalige Westfälische Hauptstadt hat viel zu bieten. Sie gilt als fahrradfreundlichste Großstadt Deutschlands und wird nicht zuletzt von den knapp 50.000 Studenten geprägt, die hier leben. Das Zentrum bildet der Prinzipalmarkt mit prächtigen, treppengiebelverzierten Kaufmannshäusern. Es lohnen sich auch die Besichtigung des Doms und des Schlosses sowie ein Spaziergang am Aasee.

2. Tag: Münster – Rheine, ca. 65 km

Genießen Sie noch einen letzten Blick auf die Münsteraner Altstadt mit den prächtigen Kaufmannshäusern bevor Sie Ihre erste Radetappe am Dortmund-Ems-Kanal beginnen. Bei Münster-Gelmer überquert dieser die Ems auf einer Brücke. Dem stark mäandernden Fluss folgend erreichen Sie Emsdetten, einst Zentrum der Wannenmacher, die flache Körbe für die Trennung der Getreidekörner von der Spreu herstellten. Ihr Tagesziel ist die Stadt Rheine.

3. Tag: Rheine – Lingen, ca. 40 km

In Rheine kann man die Villa Reni, auch Falkenhof genannt, aufsuchen. Das Königsgut wurde bereits vor über 1000 Jahren angelegt. Sehenswert sind auch Kloster und Saline in Bentlage. Kurz hinter Rheine wechseln Sie das Bundesland. In Niedersachsen folgen Sie der Ems nach Lingen. Unterwegs können Sie bei Emsbüren eine sich noch in Betrieb befindliche Windmühle bestaunen.

4. Tag: Lingen – Meppen, ca. 35 km

Die heutige Tagesetappe führt durch eine ehemalige Sumpf- und Moorregion. Nur vereinzelt konnten auf sandigen Erhebungen Höfe und Dörfer gegründet werden. Die Radtour führt nach Meppen, eine alte Festungsstadt an der Mündung der Hase, wo sich ein sehenswertes Archäologisches Museum befindet. Hier ändert sich auch das Erscheinungsbild der Ems. Durch die Vereinigung mit dem Dortmund-Ems-Kanal und der Hase radeln Sie nun an einer stattlichen Wasserlandschaft.

5. Tag: Meppen – Papenburg, ca. 65 km

Wenige Kilometer hinter Meppen erreichen Sie Haren. Neben dem Emslanddom ist Haren vor allem für seine speziell an die Ems angepassten Lastschiffe berühmt, die Pünten. Lohnenswert ist auch ein Abstecher zum barocken Wasserschloss Dankern. Weiter radeln Sie nach Papenburg, Hauptort der Fehnkultur, die in besonderer Weise die Moore bewohnbar gemacht hat. Hier befindet sich die Meyer-Werft für große Kreuzfahrtschiffe, die Sie im Rahmen einer öffentlichen Führung besichtigen.

6. Tag: Papenburg – Leer, ca. 35 km

Zwischen Papenburg und Weener beginnt die Region Ostfriesland. Ostfriesland wird meist mit der Nordsee assoziiert und tatsächlich wird die Stimmung an der Ems zunehmend maritim. Über den Hauptort Weener radeln Sie gemütlich nach Leer. Im hiesigen Teemuseum werden Sie in die Geheimnisse friesischer Teezubereitung eingeweiht. Dabei erfahren Sie alles über das Lieblingsgetränk der Friesen.

7. Tag: Leer – Emden, ca. 35 km

In Leer dreht sich fast alles um den Seehafen und die Nordsee. Sie können aber auch zahlreiche Bürgerhäuser und Kirchen in der Altstadt besuchen welche von der Jahrhundertealten Geschichte der Stadt berichten, schließlich war Leer das einstige Zentrum der Region. Ihre letzte Radetappe führt Sie schließlich über Petkum, der Heimat von Comedy-Größen wie Otto Waalkes und Karl Dall, in die Hafenstadt Emden.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour auf dem Ems-Radweg. Gerne verlängern wir auch Ihren Aufenthalt in Emden.