2020
Die Bayerische Biertour

Die Bayerische Biertour

Burgen und Bier in Franken

Rothenburg – Nürnberg – Bamberg – Rothenburg

  • Radweg-Reisen Tour
  • Brauereien, Nürnberger Rostbratwurst und Obatzter
  • Inklusive Abendessen auf Burg Rabenstein und Freibier!
  • Etappenlänge ●●●○○
  • Höhenprofil ●●●○○

9
Tage

65
Ø km pro Tag

Auf der Bayerischen Biertour durch das romantische Franken erfahren Sie viel über die Brautradition und können sich durch die unterschiedlichsten Sorten probieren. Sie radeln auf dem Bierradweg durch die Region mit der höchsten Brauereidichte der Welt – durchschnittlich eine Brauerei pro Quadratkilometer! Genießen Sie während Ihrer Reise die urige Atmosphäre in wunderschönen Biergärten bei zünftigen Köstlichkeiten. Unterwegs lernen Sie bekannte Städte wie Rothenburg, Nürnberg und Bamberg kennen, die mit mittelalterlichen Stadtbildern beeindrucken. Einen Teil der Strecke radeln Sie auf dem Radweg Burgenstraße. Der Name ist Programm: Zahlreiche mächtige Burgen und Schlösser erkennen Sie teilweise schon von weitem auf den Hügeln. Die sympathische Gemütlichkeit der Franken und ihr vorzügliches Bier zeichnen diese Fahrradtour aus, die seit jeher zu den beliebtesten gehört.

Sie können die Bayerische Biertour auch in Nürnberg beginnen.

  • Buchungscode
    BY-Bier8
  • Start / Ziel
    Rothenburg ob der Tauber
    oder Nürnberg
  • Dauer
    9 Tage / 8 Nächte
  • Länge
    ca. 335 – 395 km
    Etappenlänge ●●●○○
    zwischen 50 und 95 km, Ø 65 km
    Höhenprofil ●●●○○

1. Tag: Individuelle Anreise nach Rothenburg

Ihre Bayerische Biertour beginnt in Rothenburg im Taubertal. Schlanke Türmchen, mit Blumenkästen geschmückte Fachwerkhäuser und imposante Wehranlagen stehen hier Tür an Tor. Die gut erhaltene Altstadt mit ihren verschachtelten Gassen gilt im Ausland als der Inbegriff einer mittelalterlichen deutschen Stadt. Am Abend lernen Sie bei einer Nachtwächter-Führung allerhand über die Geschichte und das frühere Leben in Rothenburg. 

2. Tag: Rothenburg – Wolframs-Eschenbach, ca. 60 km

Sie können sich heute für einen Umweg zur Altmühlquelle entscheiden, bevor Sie in Colmberg eine erste Pause einlegen. Die mächtige, gut erhaltene Burg thront über der Stadt – der Anstieg ist steil, aber er lohnt sich! Die fränkische Rezat führt Sie anschließend ins Herz von Ansbach mit dem schönen Rokokoschloss der Brandenburger Kurfürsten. Ihr Etappenziel liegt in Wolframs-Eschenbach. Seit 1917 trägt das mittelalterliche Städtchen den Namen seines großen Sohnes – dem Parzival Dichter Wolfram von Eschenbach. 

3. Tag: Wolframs-Eschenbach – Nürnberg, ca. 60 km

Die Bayerische Biertour führt Sie weiter entlang der Deutschen Burgenstraße an der sternförmig angelegten Wasserburg Lichtenau vorbei. In Roth sollten Sie unbedingt dem Markgrafenschloss einen Besuch abstatten. Anschließend erreichen Sie Nürnberg, das nicht nur für Lebkuchen und die beeindruckende Burg bekannt ist. Gleich mehrere Brauereien buhlen um Ihre Gunst. Bei einem Bier der Barfüßer Hausbrauerei und einer original Nürnberger Rostbratwurst steht einem gemütlichen Abend nichts im Weg.

4. Tag: Nürnberg – Burg Rabenstein (Ahorntal), ca. 50 + Bahnfahrt oder ca. 95 km

Die heutige Etappe ist recht lang. Sie haben jedoch die Möglichkeit, den ersten Teil mit der Bahn abkürzen (nicht inkludiert). So bleibt Ihnen genügend Zeit, Forchheim, das Tor zur Fränkischen Schweiz, zu erkunden. Anschließend erwarten Sie einige Steigungen und Abfahrten auf dem Radweg Burgenstraße in wunderbarer Landschaft. Sie radeln durch die grünen Wälder und Wiesen des Ahorntals, das von schroffen Felsen umringt wird. In dieser Bilderbuchkulisse steht auch die beeindruckende Burg Rabenstein. 

5. Tag: Burg Rabenstein (Ahorntal) – Bamberg, ca. 50 km

Die kleine Gemeinde Aufseß mit knapp über eintausend Einwohnern steht im Guiness Buch der Rekorde – warum? Der unscheinbar wirkende Ort besitzt die höchste Brauereidichte pro Einwohner. Vier Brauereien stellen hier das original fränkische Bier her – ein guter Zeitpunkt für eine Kostprobe. Anschließend radeln Sie gemütlich durch die ruhige, ländliche Region. Die Straßen werden voller, die Umgebung lebhaft – ein Zeichen, dass Ihr Ziel Bamberg nicht mehr weit ist. 

6. Tag: Aufenthalt in Bamberg

Bamberg hat so viel zu bieten, dass Sie sich hierfür einen ganzen Tag Zeit nehmen sollten. Besichtigen Sie den Kaiserdom und spazieren Sie durch die verwinkelten Gassen der gut erhaltenen Altstadt. Hier befindet sich auch das Rathaus, das auf einer künstlichen Insel inmitten der Regnitz erbaut wurde. Am Abend stärken Sie sich in einer urigen Brauereigaststätte mit fränkischen Spezialitäten und einem frisch gebrauten Bier. 

7. Tag: Bamberg – Neustadt, ca. 55 km + Bahnfahrt oder ca. 70 km

Sie radeln Richtung Hirschaid und erreichen so das romantische Aischtal. Oder Sie kürzen die Etappe mit einer Bahnfahrt von Bamberg bis Hirschaid ab (nicht inkludiert). Eine Pause bietet sich in Höchstadt an, um den bekannten Spiegelkarpfen zu probieren. Der knusprig gebratene Fisch ist eine Spezialität der Gegend! In Neustadt, Ihrem Etappenziel, dreht auf dem Rathaus zu jeder vollen Stunde ein Geißbock meckernd und hüpfend seine Runden – ein grandioses Schauspiel.

8. Tag: Neustadt – Rothenburg, ca. 60 km

Heute liegen Bad Windsheim und das beeindruckende Fränkische Freilandmuseum auf Ihrem Weg. Hier wurden auf einem weitläufigen Gelände historische Gebäude wieder aufgebaut. Im Wirtshaus und mehreren Biergärten können Sie sich das selbstgebraute Bier schmecken lassen. Die mittelalterliche Kulisse von Rothenburg bietet eine wundervolle Atmosphäre, um die sonnigen Abendstunden mit leckeren Köstlichkeiten zu genießen.

9. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Bayerische Biertour. Gerne verlängern wir Ihren Aufenthalt in Rothenburg.