Informationen zum Corona-Virus

Aktuell ist das Corona-Virus (COVID-19) ein großes Thema in Europa und verunsichert Viele, nicht nur bei der Reiseplanung. Wir nehmen Ihre Sorgen und Bedenken ernst. Wir wollen Sie auf dieser Seite informieren, wie wir mit den aktuellen Entwicklungen umgehen. 

Ihre Gesundheit ist uns sehr wichtig – darum verfolgen wir die Entwicklungen in Europa mit großer Aufmerksamkeit. Wir befinden uns im engen Austausch mit Partnern vor Ort und erhalten so gesicherte Informationen aus erster Hand. Schließlich wollen wir Ihnen eine sorgenfreie Radreise ermöglichen!

Aufgrund der vielen kurzfristigen Neubuchungen und Anfragen arbeiten wir im Moment am Rande unserer Möglichkeiten. Um dieses gewaltige Pensum, über das wir uns riesig freuen, bewältigen zu können, haben wir unsere telefonische Erreichbarkeit eingeschränkt. Nichtsdestotrotz sind wir von Montag bis Freitag täglich 12 Stunden und samstags 6 Stunden für Sie da und bitten um Verständnis und Geduld.

Haben Sie Fragen bei der Reiseplanung?

  • Wenn Sie kurzfristig buchen wollen, informieren Sie sich vorab über etwaige Warnungen und Ereignisse vor Ort.
    Am besten auf den Seiten des renommierten Robert-Koch-Instituts und beim Auswärtigen Amt. Wir machen das natürlich auch und informieren Sie, falls aktuell eine Warnung für Ihr Reiseziel ausgesprochen wurde. 
     
  • In den folgenden Destinationen führen wir aktuell Radreisen durch: 

    - Deutschland, z.B. BodenseeSchwarzwaldRhein,
    - Österreich
    - Schweiz
    - Dänemark: rund um den Lillebelt (OS-DKFF8 & OS-DKFF11)
    - Niederlande
    - Belgien
    - Kroatien
    - Frankreich (teilweise)
    - Norditalien (teilweise)
     
  • Für manche Reiseziele (z.B. Spanien, Italien und Frankreich) und Reisearten (z.B. Rad & Schiff) gelten abweichende spätere Termine.

Haben Sie bereits eine Reise gebucht?

  • Sollte es eine offizielle Reisewarnung für die Region Ihrer Radreise geben (z. B. durch das Auswärtige Amt oder das Robert-Koch-Institut oder entsprechende Behörden Ihres Heimatlandes), setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung. In diesem Fall können Sie die Reise kostenfrei auf einen späteren Termin 2020, auf 2021 oder auf ein anderes Reiseziel umbuchen oder stornieren. 
  • Sollte es Ihnen aufgrund von Ein- oder Ausreisebeschränkungen nicht möglich sein, Ihr gebuchtes Reiseziel zu erreichen (z. B. weil Sie in Italien leben und das Land nicht ohne wichtigen Grund verlassen dürfen), können Sie Ihre gebuchte Reise ebenfalls kostenfrei auf einen späteren Termin 2020 umbuchen oder kostenfrei stornieren.
    Bitte kontaktieren Sie uns unbedingt im Vorfeld, um vermeidbare Kosten abzuwenden.
  • Sollte es keine offizielle Reisewarnung für die Region Ihrer Radreise geben, gelten unsere regulären Storno- und Umbuchungsrichtlinien. Umbuchungen auf spätere Termine 2020 werden wir in begründeten Einzelfällen so kulant wie möglich handhaben. Bitte kontaktieren Sie uns gegebenenfalls im Vorfeld, sodass wir zusammen mit Ihnen eine Lösung finden und keine unnötigen Kosten entstehen.
  • Da niemand die weitere Entwicklung vorhersehen kann und sich Änderungen kurzfristig ergeben, bitten wir Sie abzuwarten, falls Ihr Reisetermin mehr als vier Wochen in der Zukunft liegt.