2019
Saar-Radtour von Straßburg nach Luxemburg

Saar-Radtour von Straßburg nach Luxemburg

Gemütliche Tour durch drei Länder

  • Straßburg – Luxemburg
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●○○○

8
Tage

55
Ø km pro Tag

Die Saar-Radtour führt Sie auf wunderbar flachen Wegen durch drei Länder: Frankreich, Deutschland und Luxemburg erkunden Sie rund um den beschaulichen Fluss mit den vielen Windungen. Entspannte Etappen, die Spezialitäten des Elsass und schmackhafte Moselweine sind die besten Voraussetzungen für eine wunderbar erholsame Zeit auf dem Rad. Sie beginnen Ihre Radtour in Straßburg. Die Stadt liegt zwar nicht an der Saar, ist aber als UNESCO Welterbe der ideale Startpunkt. Ein landschaftlicher Höhepunkt ist die Saarschleife: Hier scheint die Saar die Richtung zu wechseln. Bei Trier mündet die Saar schließlich in die Mosel. Vergessen Sie nicht ein Erinnerungsfoto vor der Porta Nigra zu schießen, bevor Sie Richtung Luxemburg aufbrechen!

Reiseverlauf

Saar-Radtour von Straßburg nach Luxemburg

Kurzinfo

  • Buchungscode
    SW-MOSL7
  • Start / Ziel
    Straßburg / Luxemburg
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 325 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 35 und 65 km, Ø 55 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Rückreise nach Straßburg
    In Eigenregie mit der Bahn: Dauer ca. 3 Stunden, Direktverbindung oder  1 x Umsteigen
  • Parkinformation
    Parkhaus Wodli in Straßburg, Kosten ca. 60 € pro Woche.
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Hinweis
    In Frankreich besteht für Kinder unter 12 Jahren Helmpflicht. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir aber generell das Tragen eines Helmes.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Straßburg

Die Stadt an der französisch-deutschen Grenze wartet mit allem auf, was man von einem UNESCO Welterbe erwartet: Das beeindruckende Münster ist das Wahrzeichen, rundherum finden Sie zahlreiche Fachwerkhäuser, das charmante Viertel La petite France und die Brücke der zwei Ufer. Abends erhalten Sie ein Informationsgespräch zu Ihrer bevorstehenden Saar-Radtour sowie Ihr Mietrad (falls gebucht).

2. Tag: Straßburg – Saverne, ca. 50 km

Die erste Etappe Ihrer Radtour führt Sie entlang des Rhein-Marne-Kanals. Eine Pause bietet sich gleich beim beeindruckenden Europaparlament an. Lassen Sie anschließend den Blick über das hügelige Elsass schweifen, während Sie durch kleine, verschlafene Dörfer radeln. Die kleine Stadt Saverne wartet mit einem beeindruckenden Schloss auf: Das Rohan Schloss, das Versailles des Elsass, hat eine Länge von über 140 m!

3. Tag: Saverne – Saarbrücken, ca. 65 km + Transfer

Der Vormittag startet entspannt: Ein Bustransfer bringt Sie nach Mittersheim, dort startet die heutige Radtour. Entlang des Saar-Kanals radeln Sie durch grüne Landschaften in Richtung Deutsch-Französische Grenze. Der Radweg verläuft mal links, mal rechts vom Fluss, entfernt sich aber nie weit vom Wasser. Die letzten Kilometer folgen Sie dem Grenzverlauf bevor Sie Ihr Tagesziel Saarbrücken erreichen. Die barocke Stadt liegt direkt an der Saar. Wenn Sie Lust haben, schlendern Sie noch ein wenig durch die romantischen Gassen.

4. Tag: Saarbrücken – Merzig, ca. 45 km

Auf dieser Etappe folgen Sie dem Fluss durchgehend auf dem Saar-Radweg. Auf den gut ausgebauten Wegen rollen Sie flott voran, so macht eine Radtour richtig Spaß! Sie fahren durch das ehemalige Kohleabbaugebiet und erreichen die Völklinger Hütte. Die riesige Anlage erstreckt sich über 600 000 m². Die Anlage ist eines der anschaulichsten Beispiele deutscher Industriegeschichte und wurde unlängst auf die Liste der UNESCO Welterbe aufgenommen. Ihr Etappenziel erreichen Sie schließlich in Merzig, der Heimat des Saarländischen Apfelweins.

5. Tag: Rundtour durch die Äppelkischd, ca. 35 km

In der hügeligen Landschaft rund um Merzig an der Saar ist der Boden besonders fruchtbar, was Sie an den unzähligen Obstbäumen auf den ersten Blick erkennen können. Das Saargau hat sich mit seinen vielen Apfelbäumen den Spitznamen Äppelkischd wahrlich verdient! Sie erkunden die Landschaft zwischen Saar und französischer Grenze auf einer entspannten Radtour. Sie staunen nicht nur über die vielen Obstbäume, sondern auch über kunstvolle Grenzsteine an der deutsch-französischen Grenze.

6. Tag: Merzig – Trier, ca. 65 km

Auf dem Weg nach Trier liegt das landschaftliche Highlight Ihrer Radtour: Die Saarschleife. Die Saar windet sich in einer großen Schleife um einen Bergrücken und scheint anschließend rückwärts zu fließen! Den schönsten Blick haben sie vom Aussichtspunkt Chloef, den Sie jedoch zu Fuß erklimmen müssen. Kurz vor Trier mündet die Saar in die Mosel und Sie beenden Ihre Etappe in der Römerstadt. Porta Nigra, Amphitheater und Kaiserthermen sind nur einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten!

7. Tag: Trier – Luxemburg, ca. 60 km

Über die Römerbrücke verlassen Sie Trier und radeln ein kurzes Stück entlang der Mosel. An der Sauermündung überqueren Sie die Grenze nach Luxemburg. Über sanfte, malerische Hügel, vorbei an weiten Getreidefeldern und mit wunderbaren Aussichten führt Sie die letzte Etappe Ihrer Radtour durch Luxemburg bis in die gleichnamige Hauptstadt.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Am achten Tag endet Ihre Saar-Radtour von Straßburg nach Luxemburg. Wenn Sie die internationale Hauptstadt des Fürstentums noch nicht verlassen wollen, verlängern wir Ihren Aufenthalt auch gerne!