Radwandern durch die Burgundische Pforte und am Doubs

Radwandern durch die Burgundische Pforte und am Doubs

Durch das Hochburgund von Dijon nach Montbéliard

  • Dijon – Montbéliard
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●○○○

7
Tage

50
Ø km pro Tag

ab 599 € z.Z. nicht buchbar

Der Doubs als idealer Richtungsweiser durch das Burgund führt Sie nicht nur in das weite und flache Land rund um Dole, sondern auch in die idyllischen Täler mit den typisch hoch aufragenden Kalksteinwänden. Abwechslungsreich sind auch die Städte. Dijon und sein weltweit bekannter Senf, Dole als Geburtsstadt Louis Pasteurs und Montbéliard, das gerne mit der Automarke Peugeot in Verbindung gebracht wird, liegen auf der Strecke. Charmante Cafés, zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten und das bunte Treiben auf Trödelmärkten und in Markthallen machen das Radwandern durch die Burgundische Pforte und am Doubs zu einem ganz besonderen Raderlebnis.

Reiseverlauf

Diese Radreise ist 2018 ausgebucht

Leider gibt es für diese Reise in der Saison 2018 keine buchbaren Termine mehr. Aber nicht verzagen, denn Sie finden sicher noch Alternativen. Dabei helfen wir Ihnen gerne.

Radwandern durch die Burgundische Pforte und am Doubs

Kurzinfo

  • Buchungscode
    FR-DM6
  • Start / Ziel
    Dijon / Montbéliard
  • Dauer
    7 Tage, 6 Nächte
  • Länge
    ca. 250 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 40 und 55 km, Ø 50 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Wegbeschaffenheit
    Meist ebener Verlauf entlang des Doubs, Rhein-Rhône-Kanals und Burgund-Kanals.Die Tour eignet sich besonders für Familien und Rad-Anfänger.
  • Rückreise nach Dijon
    Optional mit einem Kleinbus inkl. Rad, sonntags, Dauer: ca. 2,5 Stunden, ab 2 Personen, muss bei Buchung mit angegeben werden.
    Alternativ in Eigenregie mit der Bahn, Verbindungen stündlich, Dauer: ca. 2,5 Stunden, 0 - 2 Umsteigen.
  • Hinweis
    In Frankreich besteht für Kinder unter 12 Jahren Helmpflicht. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir aber generell das Tragen eines Helmes.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Dijon

Der Ausgangspunkt Ihrer Radreise, Dijon, ist berühmt für den Dijon-Senf und für die leckeren Burgunder Weine. Die ehemalige Heimatstadt der Herzöge von Burgund hat viel zu bieten. Erkunden Sie die wunderschöne, historische Stadt mit der gotischen Stiftskirche Notre Dame und dem Herzogspalast am halbkreisförmigen Place de la Libération.

2. Tag: Dijon – Dole, ca. 55 km

Zunächst ist der Canal de Bourgogne Ihr Wegweiser durch das malerische Burgund nach Saint-Jean-de-Losne, bevor der Schifffahrtskanal dort in die gemächlich dahinfließende Saône mündet. Besichtigen Sie dort die Kirche Saint-Jean-Baptiste und den Binnnenhafen, bevor Sie weiterradeln. Bald erscheint in der Ferne die Kathedrale Notre-Dame, die den Weg nach Dole, in die Geburtstadt des bekannten Chemikers und Biologen Louis Pasteur, weist.

3. Tag: Dole – Besançon, ca. 50 km

Die Richtung für Ihre Radstrecke geben heute der Fluss Doubs und der Rhein-Rhône-Kanal vor. Sie wechseln dabei öfter die Ufer der beiden Gewässer. Mit Blick auf das farbenfrohe Jura-Gebirge mit seinen Wäldern und Seen radeln Sie auf flachen Wegen durch idyllische Dörfer, bis Sie auf die Tropfsteinhöhle Grotte d'Osselle stoßen. Kurz darauf erreichen Sie Besançon. Mit ihren massiven Festungsanlagen ist sie UNESCO-Weltkulturerbe.

4. Tag: Besançon – Baume-les-Dames, ca. 40 km

Die Radwege bleiben flach, während sich links und rechts des Doubs die ersten steilen Kalksteinwände zeigen. Kurvenreich radeln Sie entlang des Doubs ins beschauliche Baume-les-Dames. Zahlreiche mittelalterliche Bürgerhäuser im Stadtkern sorgen für eine historische Atmosphäre. Das Leben im Ort wurde jahrhundertelang von der ansässigen Benediktinerabtei geprägt.

5. Tag: Baume-les-Dames – Montbéliard, ca. 55 km

Begleitet von eindrucksvollen Felsformationen und idyllischen Wiesenlandschaften radeln Sie bis L'Isle-sur-le-Doubs. Der Name des Dorfes geht auf seine besondere Lage zurück, einst umschlossen von zwei Flussarmen des Doubs. Markenzeichen der Stadt Montbéliard ist das hoch gelegene Schloss mit seinen zwei Türmen. Auch der Name Peugeot ist fest mit der Stadt verbunden. Die Geschichte der Löwenmarke lässt sich im Peugeot Museum nachvollziehen.

6. Tag: Ausflug nach Belfort, ca. 50 km

Entlang zahlreicher Seen und Kanäle radeln Sie gemütlich nach Belfort. Eine fast 11 Meter große und 22 Meter lange Löwenstatue aus Vogesen-Sandstein wacht über das Städtchen. Ein weiteres Wahrzeichen der Stadt ist die auf einem 70 m hohen Felsen gelegene Festungsanlage von Vauban. Nehmen Sie sich Zeit für die Trödelmärkte und die vielen Leckereien aus der 1905 errichteten Markthalle, bevor Sie wieder nach Montbéliard zurückkehren.

7. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück ist das Radwandern durch die Burgundische Pforte und am Doubs schon zu Ende und Sie treten die individuelle Rückreise nach Hause an.