Radurlaub auf Madeira

Radurlaub auf Madeira

Spektakuläre Steilküsten und Seefahrerkultur

  • Caniço – Funchal
  • Reisetermine von Januar bis Dezember
  • Etappenlänge ●○○○○
  • Höhenprofil ●●●●○

8
Tage

40
Ø km pro Tag

Sicher wundern Sie sich über einen Radurlaub auf Madeira, ist die Insel doch sehr bergig und als typisches Wanderziel bekannt. Der höchste Berg, der Pico Ruivo, ist immerhin 1862 Meter hoch. Natürlich sollten Sie für diese Tour eine gute Kondition mitbringen, Spitzensportler müssen Sie jedoch keinesfalls sein! Dort, wo es sehr bergig wird, nutzen Sie unsere Transfers, so dass Sie die Blumeninsel stressfrei erleben können. Die Portugiesen besiedelten diese Insel bereits im 15. Jahrhundert und hinterließen ihre Spuren. So finden Sie entlang des Weges nicht nur prachtvolle Parks und Gärten. Auch die herrschaftlichen Landgüter, Quintas genannt, und monumentalen Festungen werden Sie verzaubern. Der wohl bekannteste Sohn der Insel ist der Weltfußballer Cristiano Ronaldo. Auch die österreichische Kaiserin Sisi besuchte einst die Insel und erholte sich hier von einem Lungenleiden. Genießen Sie die Tage im schwimmenden Garten und lernen Sie die Gastfreundschaft der Madeirer kennen!

Radurlaub auf Madeira

Kurzinfo

  • Buchungscode
    ES-POCF7
  • Start / Ziel
    Caniço / Funchal
  • Dauer
    8 Tage, 7 Nächte
  • Länge
    ca. 195 km
    Etappenlänge ●○○○○
    zwischen 25 und 50 km, Ø 40 km
    Höhenprofil ●●●●○
  • Wegbeschaffenheit
    Meist auf wenig befahrenen Nebenstraßen, kurze Abschnitte auf stärker befahrenen Straßen.
  • Schwierigkeit
    Trotz mehrerer Transfers gibt es einige, teils längere, Steigungen sowie steile Abfahrten. Wir empfehlen eine gute Grundkondition und Fahrsicherheit.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner
  • Mobilitätshinweis
    Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nur bedingt geeignet.
    Sprechen Sie uns bezüglich Ihrer individuellen Bedürfnisse einfach an.