2017
Radurlaub mit Kindern in Kärnten

Radurlaub mit Kindern in Kärnten

Entlang der Drau von Toblach nach Klagenfurt

  • Toblach – Klagenfurt
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●○○○
  • Kinderfreundlich

8
Tage

45
Ø km pro Tag

Von Italien durch Österreich nach Slowenien fließt die Drau ihrer Mündung in die Donau entgegen. Beim Radurlaub mit Kindern in Kärnten fahren Sie zwischen den hohen Alpengipfeln überraschend flach durch Kärnten, so dass vor allem Familien und Genießer auf ihre Kosten kommen. Frische Bergluft, glasklare Gewässer und kulturhistorischer Reichtum – so präsentiert sich Kärnten entlang der Drau und der Gail als Urlaubsparadies. Mehr als 200 Seen liegen wie blaue Tropfen im weiten Talbecken um die Landeshauptstadt Klagenfurt. Sie können also jederzeit eine Badepause einlegen. Die Drau strömt durch die gewaltigen Bergmassive der Tauern, Karawanken und Karnischen Alpen – ein beeindruckendes Panorama, das sich vom relativ flachen Radweg aus besonders gut genießen lässt.

Reiseverlauf

Radurlaub mit Kindern in Kärnten

Kurzinfo

  • Buchungscode
    OE-DRTK7
  • Start / Ziel
    Toblach / Klagenfurt
  • Dauer
    8 Tage, 7 Nächte
  • Länge
    ca. 275 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 35 und 65 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Wegbeschaffenheit
    Die Route verläuft größtenteils auf eigenen Radwegen und sehr ruhigen Nebenstraßen. Zudem gibt es kaum Steigungen und eignet sich somit besonders gut für Einsteiger und Familien.
  • Parkinformation
    In Toblach am Starthotel stehen kostenfreie und unbewachte Parkplätze zur Verfügung.
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreise nach Toblach
    Optional mit dem Shuttlebus (nur So), muss bei Buchung mit angegeben werden.
    Alternativ in Eigenregie mit der Bahn, Verbindungen 2-stündlich, Dauer ca. 3,5 h, 2 x Umsteigen.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise in das Hochpustertal

Ihre Reise beginnt in der Mitte des Pustertales, an seiner höchsten Stelle. Hier ist die Wasserscheide zwischen Adria und Schwarzem Meer, denn die Drau, die hier entspringt, fließt in die Donau. Lohnenswert ist ein Ausflug in das Höhlensteintal mit Blick auf die majestätischen Drei Zinnen, aber der Wintersportort Toblach hat auch im Sommer viel zu bieten.

2. Tag: Toblach – Lienz, ca. 50 km

Sie verlassen Ihren Übernachtungsort Richtung Innichen und überqueren kurze Zeit später die Grenze zu Österreich. Sillian, Hauptort des Hochpustertales und beliebtes Wintersportgebiet, präsentiert sich im Sommer als beschaulicher Ort mit vielen kleinen Handwerksbetrieben. Sie folgen der Drau in den sonnigsten Ort Österreichs, nach Lienz.

3. Tag: Lienz – Berg, ca. 35 km

Das nah an Lienz gelegene Aguntum bildete während der Römerzeit das Zentrum der Region. Im gleichnamigen Freilichtmuseum können Sie Ausgrabungen und Funde aus dieser Zeit betrachten. Der Radweg führt Sie gemütlich an der Mündung der Isel in die Drau vorbei und weiter nach Oberdrauburg. Die Hohenburg ist das Wahrzeichen der kleinen Gemeinde und heute Denkmal und Kulturzentrum zugleich.

4. Tag: Berg – Spittal, ca. 45 km

Die heutige Etappe radeln Sie immer in unmittelbarer Nähe der Drau. Zwischen Greifenburg und Ihrem Etappenziel Spittal entdecken Sie immer wieder prächtige Renaissancebauten. So stellen das Schloss in Greifenburg und vor allem das Schloss Porcia in Spittal zwei der wichtigsten außer-italienischen Renaissance Bauten überhaupt dar.

5. Tag: Spittal – Villach, ca. 40 km

In Villach erreichen Sie die zweitgrößte Stadt Kärntens. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und eine gut erhaltene Altstadt warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden. Wer lieber eine Abkühlung sucht, der kann, wenige Kilometer südlich von Villach, den Faaker See besuchen. Dieser gehört mit seinem türkisenen Wasser zu einem der beliebtesten Badeseen und zweifellos auch zu einem der schönsten in Österreich.

6. Tag: Ausflug zum Ossiacher See, ca. 65 km

Ein absolutes Muss in der Gegend von Villach ist ein Abstecher zum Ossiacher See. Allein die Burgruine Landskron welche kurz hinter Villach auf Sie wartet ist einen Ausflug wert. Der Ossiacher See liegt malerisch zwischen den Berghängen. Das warme Wasser ist ein Vergnügen für die ganze Familie.

7. Tag: Villach – Klagenfurt, ca. 40 km

Bei Ihrer letzten Radetappe verlassen Sie nämlich erneut den Drau-Radweg um sich in Richtung Wörthersee zu orientieren. Nach einem entspannten Bad im kühlen Nass radeln Sie zu Ihrem letzten Etappenort Klagenfurt. Erleben Sie die Stadt in Ihrer romantischsten Stimmung bei einem Spaziergang in der Abenddämmerung.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Familientour in Österreich. Wenn Sie noch nicht abreisen möchten, dann verlängern wir gerne Ihren Radurlaub in Kärnten für Sie und Ihre Kinder. Fragen Sie uns bei Interesse nach den Preisen für Zusatznächte in Klagenfurt.