Leichte Radtour am Fuß der Vogesen

Leichte Radtour am Fuß der Vogesen

Rund um Straßburg durch das Nord-Elsass

  • Rundtour ab Straßburg
  • Elsässer Weinstraße mit typischen Fachwerkhäusern
  • Naturpark Nord-Vogesen, Straßburg, Haguenau, Obernai
  • Etappenlänge ●○○○○
  • Höhenprofil ●●○○○
  • Neue Reise 2019!

7
Tage

40
Ø km pro Tag

Herzlich willkommen im Elsass. Bei der Radtour am Fuß der Vogesen lernen Sie nicht nur die gute Küche der Region und die Gastfreundschaft der Einheimischen kennen. Die für diese Region so typischen Dörfer mit den hübschen Fachwerkhäusern wie in Rosheim oder Obernai verzaubern die Besucher und lassen sie von vergangen Zeiten träumen. Die Radtour am Fuß der Vogesen lässt Sie allerdings auch einiges über romanische und gotische Kirchen lernen. Die Natur ist zauberhaft, die Wälder der Vogesenausläufer und dem Heiligen Forst rund um Haguenau sind einmalig und die Elsässer Weinstraße ist nicht nur Fans der französischen Reben ein Begriff. Die Radetappen sind einfach zu fahren, sodass auch ungeübte Radfahrer ohne große Anstrengungen voll auf ihre Kosten kommen. Das schöne Straßburg markiert Start und Ziel, sodass ausreichend Zeit bleibt, die elsässische Metropole genauer unter die Lupe zu nehmen.

Leichte Radtour am Fuß der Vogesen

Kurzinfo

  • Buchungscode
    FR-ESNO6
  • Start / Ziel
    Rundtour ab Straßburg
  • Dauer
    7 Tage / 6 Nächte
  • Länge
    ca. 200 km
    Etappenlänge ●○○○○
    zwischen 30 und 50 km, Ø 40 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Wegbeschaffenheit
    Die Route ist weitgehend flach, nur auf zwei Etappen wird es leicht hügelig. Die Strecke verläuft auf Radwegen, geteerten Landwirtschaftsstraßen oder entlang ruhiger Seitenstraßen.
  • Parkmöglichkeit
    Bewachter, gebührenpflichtiger und überdachter Parkplatz nahe des Hotels.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Straßburg

In Straßburg, der elsässischen Metropole, beginnt Ihre Radtour am Fuß der Vogesen. Machen Sie einen Bummel durch das charmante Viertel Petite France und stimmen Sie sich auf die bevorstehende Tour durch das Elsass ein. Wenn Sie ein Mietrad gebucht haben, steht dieses am Hotel bereit.

2. Tag: Straßburg – Obernai, ca. 40 km

Auf idyllischen Wegen, meist ruhigen Landstraßen und Radwegen, entlang des Bruche-Kanals, fahren Sie gen Süden. Der Kanal wurde etwa 1680 angelegt, um den Transport von Sandstein für den Bau der Straßburger Befestigungsanlagen zu gewährleisten. In Rosheim, einem hübschen Dorf direkt an der Elsässischen Weinstraße und Romanischen Straße gelegen, steht eines der ältesten bürgerlichen Gebäude des Elsass. Ziel dieser Etappe ist das durch und durch charmante und romantische Obernai am Fuße der Vogesen.

3. Tag: Obernai – Saverne, ca. 45 km

Die Hauptstadt der Nord-Vogesen, Saverne, ist das Ziel dieser Etappe. Ein schöner Radweg entlang der Vogesen und auf der Elsässer Weinstraße bringt Sie nach Marmoutier. Hier steht die Kirche Saint Etienne, eine ehemalige Benediktinerabtei aus dem 11. Jahrhundert. Viele sagen, dass sie eine der schönsten romanischen Klosterkirchen des Elsass ist. Der Radweg ist sehr gut ausgebaut und ermöglicht flottes und autofreies Vorankommen, sodass Sie bald Saverne erreicht haben. Besichtigen Sie, wenn noch Zeit bleibt, das 1790 erbaute Rohan Schloss aus rotem Vogesensandstein.

4. Tag: Saverne – Ingwiller, ca. 50 km

Besichtigen Sie die Kirchen von St. Jean-les-Saverne! In Neuwiller stoßen Sie auf die Ruine der Burg Herrenstein aus dem 13. Jahrhundert sowie die imposante Kirche St. Peter und Paul. In Lichtenberg, einige Kilometer weiter, steht die nächste spektakuläre Ruine, die der einstigen Höhenburg aus dem Jahr 1206. Ihr Ziel ist Ingwiller, ein hübscher Ort inmitten des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Vosges du Nord.

5. Tag: Ingwiller – Haguenau, ca. 30 km

Die kürzeste der Etappen Ihrer Radtour entlang der Vogesen beschert Ihnen Zeit, den regionalen Naturpark der Nordvogesen, der zugleich ein von der UNESCO anerkanntes Biosphärenreservat ist, zu besuchen. Sie fahren auf schönen Radwegen, der von hübsch hergerichteten Bauerndörfern gesäumt ist. Ihre Radtour bringt Sie durch den Heiligen Forst. Warum heilig? Seinen Namen erhielt er aufgrund der zahlreichen Klöster und Kirchen, die in den Wäldern errichtet wurden. Bald haben Sie Haguenau erreicht, das Eingangstor zum nördlichen Elsass.

6. Tag: Haguenau – Straßburg, ca. 40 km

Besuchen Sie noch das Historische Museum in Haguenau, das sich in einem imposanten Gebäude im Neorenaissance-Stil befindet, um mehr über die Stadt und die Region zu lernen. Dann verlassen Sie den Hauptort des Nordelsass, durchqueren nun das größte Hopfenanbaugebiets Frankreichs und radeln entlang des Rhein-Marne Kanals bis Straßburg. Sie haben nun ihren Ausgangspunkt Ihrer Radtour entlang der Vogesen erreicht und einen tiefliegenden Einblick in das traditionelle Elsass bekommen. Bestimmt haben Sie die ein oder andere unerwartete Entdeckungen gemacht.

7. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet die Radtour entlang der Vogesen mit anschließender individueller Rückreise. Gerne verlängern wir auch Ihren Aufenthalt in Straßburg.