2019
Radtour auf der Burgenstraße

Radtour auf der Burgenstraße

Trutzige Burgen und prachtvolle Schlösser in Franken

  • Radweg-Reisen Tour
  • Rothenburg – Bamberg
  • Nachtwächterführung in Rothenburg, Nürnberg, Burg Rabenstein, Bamberger Altstadt
  • Freibier in Bamberg inklusive!
  • Etappenlänge ●●●○○
  • Höhenprofil ●●●○○
  • Neue Reise 2019!

7
Tage

65
Ø km pro Tag

Sie wollen eine Reise in die Vergangenheit unternehmen? Dann ist die Radtour auf der Burgenstraße genau das Richtige für Sie. Lassen Sie sich von der Welt der Ritter und ihrer Vesten verzaubern. Auf dieser Radtour lernen Sie bekannte Städte wie Rothenburg, Nürnberg und Bamberg kennen. Über teilweise steile Anstiege radeln Sie zu trutzigen Burgen und romantischen Schlössern – schließlich wurden sie meist auf Hügeln errichtet. Sie tauchen in die deutsche Geschichte ein und lassen sich von ihr auf der ganzen Reise begleiten. Geschichtsträchtige Orte, prächtige Altstädte und gut erhaltene Bauwerke stehen in perfekter Kombination mit der ruhigen und idyllischen Natur.

Radtour auf der Burgenstraße

Kurzinfo

  • Buchungscode
    BY-RB6
  • Start / Ziel
    Rothenburg / Bamberg
  • Dauer
    7 Tage, 6 Nächte
  • Länge
    ca. 265 km
    Etappenlänge ●●●○○
    zwischen 50 und 95 km, Ø 65 km
    Höhenprofil ●●●○○
  • Parkmöglichkeiten
    Am Bahnhof in Rothenburg gibt es einen kostenlosen Parkplatz (unbewacht). Hier können Sie Ihren PKW für die Dauer der Reise abstellen.
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreise nach Rothenburg
    In Eigenregie mit der Bahn, Verbindungen 1- bis 2-stündlich, Dauer ca. 2-3 Stunden, 1-2 x umsteigen.
  • Durchführung
    Radweg-Reisen

1. Tag: Individuelle Anreise nach Rothenburg

Ihre Radtour auf der Burgenstraße beginnt in der früheren Freien Reichsstadt Rothenburg ob der Tauber. Verwinkelte Gassen, farbenfrohe Fachwerkhäuser, schlanke Türmchen und imposante Wehranlagen finden Sie in der Altstadt. Am Abend begleiten Sie den Nachtwächter auf seinem Rundgang durch die mittelalterliche Stadt. Die besondere Atmosphäre der Dunkelheit wird Sie verzaubern, während Sie den Geschichten des Nachtwächters lauschen. In dunklen Gassen und auf erleuchteten Plätzen lernen Sie vieles über das Leben der Menschen, die vor langer Zeit in Rothenburg gelebt haben.

2. Tag: Rothenburg – Wolframs-Eschenbach ca. 60 km

Auf Ihrer ersten Etappe können Sie sich für einen Umweg über die Altmühlquelle entscheiden oder direkt nach Colmberg radeln. Legen Sie auf der Burg Colmberg Ihre erste Pause ein. Der herrliche Rundumblick über den gleichnamigen Ort wird Sie für den steilen Anstieg belohnen. Anschließend führt Sie die fränkische Rezat zum schönen Rokokoschloss in Ansbach. Das Ziel Ihrer Etappe ist Wolframs-Eschenbach. Umgeben ist die mittelalterliche Stadt von einer vollständig erhaltenen Stadtmauer. Als Zugang zur Stadt dienen zwei große Tortürme. Die Stadt verdankt ihren Namen dem mittelalterlichen Minnesänger Wolfram von Eschenbach, dem Dichter der Versromans Parzival.

3. Tag: Wolframs-Eschenbach – Nürnberg ca. 60 km

Die Radtour auf der Burgenstraße führt Sie an der Festung Lichtenau vorbei, einer ehemalige Wehranlage. Die Außenanlage der Festung ist tagsüber frei zugänglich. Statten Sie auch dem Markgrafenschloss in Roth einen Besuch ab. Am Ziel dieser Etappe erreichen Sie Nürnberg, dessen mittelalterliches Zentrum trotz großer Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg in großen Teilen wieder aufgebaut wurde. Spazieren Sie durch die Stadt und bewundern Sie die Kaiserburg, das Wahrzeichen Nürnbergs. Auch die großen Kirchen St. Sebald, St. Lorenz und die Frauenkirche sollten auf Ihrer Stadttour nicht fehlen.

4. Tag: Nürnberg – Burg Rabenstein (Ahorntal) ca. 95 km oder 50 km + Bahnfahrt (nicht inkludiert)

Diese Etappe ist eher lang, den ersten Teil können Sie auch mit der Bahn bis Forchheim abkürzen. Erkunden Sie Forchheim, das Tor zur Fränkischen Schweiz. Weiter geht es für Sie auf der Burgenstraße in wunderbarer Landschaft über einige steile Anstiege durch das mit schroffen Felsen umringte Ahorntal. Durch grüne Wiesen und Wälder fahren Sie zur hochmittelalterlichen Burg Rabenstein. Unweit der Burg befindet sich die Sophienhöhle, eine traumhafte Tropfsteinhöhle mit verschlungenen Gängen und drei großen Abteilungen. Es finden von April bis Oktober tägliche Führungen statt.

5. Tag: Burg Rabenstein – Bamberg ca. 50 km

Ihre Radtour auf der Burgenstraße bringt Sie nach Aufseß inmitten der fränkischen Schweiz. Seien Sie hier zu Gast im malerisch wirkenden Schloss Unteraufseß. Genießen Sie in einer der vier Brauereinen ein original fränkisches Bier, bevor Sie gemütlich durch die ländliche Region bis nach Bamberg radeln. Bereits 1993 wurde die Bamberger Altstadt zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Bei einem Streifzug durch die Stadt erleben Sie den Facettenreichtum von Berg-, Insel- und Gärtnerstadt.

6. Tag: Aufenthalt in Bamberg

Bamberg hat viele Sehenswürdigkeiten wie den Kaiserdom, das Kloster St. Michael und das Alte Rathaus zu bieten. Nehmen Sie sich einen Tag Zeit und erkunden die Stadt, spazieren durch verwinkelte Gassen und bestaunen die historischen Bauwerke. Auf einer künstlichen Insel, umflossen von der Regnitz, befindet sich das Alte Rathaus. Die Inselstadt ist die lebendige Mitte der Stadt. Die Bergstadt besteht aus sieben Hügeln. Der Domberg mit dem Kaiserdom oder auch der Michelsberg mit dem Kloster St. Micheal sind ein Erlebnis. In der Gärtnerstadt findet man noch die mittelalterlichen Strukturen der Hausgärten.

7. Tag: Individuelle Abreise

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour auf der Burgenstraße.