2019
Radtour an der Amalfiküste

Radtour an der Amalfiküste

Kultur und Meer im Nationalpark Cilento und an der Küste

  • Kultur und Meer im Nationalpark Cilento und an der Küste
  • Paestum – Sorrent
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●●●○

8
Tage

45
Ø km pro Tag

Zwei Welten treffen aufeinander auf dieser besonderen Radtour an der Amalfiküste. Anfangs entdecken Sie den Nationalpark Cilento. Auf den Küstenstraßen radeln Sie durch spektakuläre Landschaften und werden mit herrlichen Blicken auf das Mittelmeer belohnt. Erkunden Sie ursprüngliche, verschlafene Dörfer. In den unberührten Berggebieten leben nur wenige Menschen. Daher werden Bräuche und Traditionen groß geschrieben. Sie besuchen archäologische Stätten wie die imposanten griechischen Tempel in Paestum. Beim zweiten Teil Ihrer Radtour radeln Sie entlang der wunderschönen Amalfiküste. Bestaunen Sie die steil abfallenden Klippen und dahinter das blau schimmernde Meer. Kleine Dörfer, wie das ehemalige Fischerdorf Positano, schmiegen sich eng an die felsige Küste. Sie erkunden die romantischen Städte Amalfi und Sorrent. Wenn Sie Lust auf einen Schiffsausflug haben, fahren Sie vom Hafen mit kleinen Booten auf die bekannte Insel Capri.

Reiseverlauf

Radtour an der Amalfiküste

Kurzinfo

  • Buchungscode
    IT-PS7
  • Start / Ziel
    Paestum / Sorrento
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 220 / 240 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 25 und 70 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●●●●○
  • Mindestteilnehmerzahl
    2 Personen
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Paestum

Sie reisen individuell nach Paestum an und checken im Hotel ein. Der kleine Ort am Golf von Salerno ist bekannt für seine drei gut erhaltenen griechischen Tempel. Nach einer Besichtigung lohnt sich ein Spaziergang zum Meer. Erfrischen Sie sich mit einem Sprung ins kühle Nass oder entspannen Sie am langen, weißen Sandstrand. Abends wartet ein Essen mit lokalen Spezialitäten im Hotel auf Sie.

2. Tag: Paestum – Casal Velino, ca. 45 km

Steigen Sie auf Ihr Rad und lassen Paestum hinter sich. Auf hügeligen Wegen gelangen Sie durch kleine Dörfer wie Ogliastro Cilento und Prignano Cilento. Eine erste Pause lohnt sich am künstlich angelegten See von Alento, der von Bergen umgeben ist. Nachdem Sie Rutino durchquert haben, genießen Sie eine lange Abfahrt durch die schöne, ruhige Landschaft bis zu Ihrem Ziel Casal Velino.

3. Tag: Ausflug nach Palinuro, ca. 30 / 50 km + Bahnfahrt

Nach einer kurzen Radtour fahren Sie heute zunächst mit der Bahn. Ziel der Bahnfahrt ist San Severino di Centola, ein kleines, verlassenes Bergdorf. Durch den Teufelsschlund radeln Sie entlang des Flusses Mingardo nach Palinuro. Lohnenswert ist ein Bootsausflug zur Grotta Azzura, der blauen Grotte. Mit dem Rad geht es entlang der wunderschönen Küstenstraße zurück nach Casal Velino. Wenn Sie nicht so lang radeln wollen, gibt es an diesem Tag eine alternative kurze Radstrecke.

4. Tag: Casal Velino – Paestum, ca. 70 km

Heute erwartet Sie zuerst der großartige Blick auf das Meer, während Sie durch die kleinen Fischerdörfer Pioppi und Accearoli radeln. Letzteres inspirierte schon Ernest Hemingway für sein Buch Der alte Mann und das Meer. Nach einer Pause schwingen Sie sich auf Ihr Rad und fahren bis Agropoli. Verbringen Sie einige Zeit in der romantischen Altstadt, die auf einem Felsausläufer ins Meer herausragt. Genießen Sie den herrlichen Ausblick auf Ihrer Radtour an der Amalfiküste, der bis zur Insel Capri reicht.

5. Tag: Paestum – Amalfi, ca. 25 km + Transfer

Der heutige Tag beginnt mit einem Transfer nach Salerno. Ab hier geht es mit dem Rad weiter entlang der schönen Küste. Sie erreichen das schön in einem grünen Tal gelegene Vietri sul Mare. Wie wäre es mit einem Besuch in der Keramik-Fabrik? Vietri ist bekannt für seine handgefertigte bunte Keramik. Radeln Sie weiter entlang der immer spektakulärer werdenden Küstenstraße und genießen Sie den Blick auf die steilen Klippen, die sich im Meer spiegeln. Durch Maiori erreichen Sie bald Amalfi, das einladend an einem Hügel liegt.

6. Tag: Amalfi – Sorrent, ca. 50 km

Nach einigen Kilometern auf dem Rad erreichen Sie Positano, ein kleines pittoreskes Dorf, dessen farbige Häuser stufenartig in die steilen Hänge gebaut wurden. Die schönen engen Gassen und der kleine Hafen sind wie gemacht für eine kleine Pause. Über ein Hochplateau erreichen Sie Termini. Genießen Sie den wunderbaren Blick auf Capri, bevor Sie eine lange, rasante Abfahrt nach Sorrent bringt.

7. Tag: Aufenthalt in Sorrent

Nach was steht Ihnen heute der Sinn? Sie haben die Qual der Wahl aufgrund der Fülle der Möglichkeiten. Mit der Fähre geht es auf die wunderschöne Insel Capri. Wenn Sie geschichtlich interessiert sind, fahren Sie mit dem Zug nach Pompeji oder besuchen mit dem Bus den Vesuv. Oder Sie genießen den radel-freien Tag einfach in Sorrent. Ganz egal, wie Sie sich entscheiden, die Erinnerungen an Ihre Radtour an der Amalfiküste werden Sie noch lange begleiten.

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück ist Ihre Radtour an der Amalfiküste leider schon zu Ende und Sie brechen zur Heimreise auf.