2018
Rad und Schiff in Flandern

Rad und Schiff in Flandern

Von Brügge nach Brüssel mit der MS Quo Vadis

  • Brügge – Brüssel / Brüssel – Brügge
  • Vollpension
  • geführte Radtouren!
  • Etappenlänge ●○○○○
  • Höhenprofil ●○○○○
  • Rad & Schiff: MS Quo Vadis

8
Tage

45
Ø km pro Tag

Der viel umschwärmte Reiz der belgischen Region Flandern liegt in ihrer Gegensätzlichkeit – in den kleinen Dörfern scheint die Zeit still zu stehen, während sie in den lebendigen Metropolen Brügge, Gent und Brüssel kaum schneller laufen könnte. Entdecken Sie während diesem Urlaub mit Rad und Schiff die kleinen und großen Schönheiten von Flandern. Die Radwege führen Sie durch Pappelalleen und entlang alter Kanäle. Ihr Schiff begleitet Sie dabei stets. In den großen Städten Flanderns, erwarten Sie in den mittelalterlichen Altstädten nicht nur die Zeugnisse der reichen Geschichte, sondern auch Meisterwerke der Malerei, einmalige Architektur, sowie die ganz besonderen Köstlichkeiten Belgiens: Pommes, Bier und Schokolade.

Der Startort wechselt zwischen Brügge und Brüssel. Verfügbare Termine werden im Buchungsformular angezeigt.

Reiseverlauf

Rad und Schiff in Flandern

Kurzinfo

  • Buchungscode
    MS Quo Vadis
    Brügge – Brüssel – BE-FLSQG-08G
    Brüssel – Brügge – BE-FLSQS-08G
  • Start / Ziel
    Brügge / Brüssel
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 275 km
    Etappenlänge ●○○○○
    zwischen 40 und 50 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●○○○○
  • Parkinformation
    Brügge:
    Bewachter Parkplatz am Stationsplein (Hauptbahnhof von Brügge), Kosten ca. 4 € pro Tag. Fahrt vom Hauptbahnhof zur Anlegestelle mit dem Taxi ca. 15 €.
    Unbewachte, kostenlose Parkplätze an der Ringstraße (nahe dem Liegeplatz). Hier sind nur wenige Plätze verfügbar.
    Brüssel:
    Bewachter P+R-Parkplatz am Bahnhof Gare du Nord, Kosten ca. 15 € pro Tag (ca. 5 km vom Anleger entfernt / Fahrt mit dem Taxi vom Bahnhof zur Anlegestelle ca. 20 €).
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreise nach Brügge / Brüssel
    Mit der Bahn in Eigenregie, Abfahrt mindestens stündlich, ohne Umsteigen.
  • Mindestteilnehmerzahl
    Bis 21 Tage vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen.
    Bei Schiffsreisen sind Änderungen aufgrund von Wetter, Wasserstand oder technischen Gegebenheiten möglich und bleiben vorbehalten.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

Ihr Schiff: MS Quo Vadis

Freuen Sie sich mit der MS Quo Vadis auf ein gemütliches, persönlich geführtes Fluss-Schiff, das Sie während Ihrem Rad-Urlaub begleitet. Die kleine Crew kümmert sich sehr aufmerksam um Sie. Auf dem Sonnendeck befindet sich ein großes Sonnensegel, so dass genügend Schattenplätze für alle Gäste vorhanden sind. Auch für Ihre Unterhaltung ist gesorgt, an Bord befinden sich Gitarre und Klavier, so dass regelmäßig musiziert werden kann.

MS Quo Vadis

MS Quo Vadis

MS Quo Vadis - Salon

MS Quo Vadis

Salon

MS Quo Vadis - Deck

© Markus Abeling

MS Quo Vadis

Deck

MS Quo Vadis - Kabine

© Markus Abeling

MS Quo Vadis

Kabine

MS Quo Vadis - Deckplan

MS Quo Vadis

Deckplan

Stadtansicht, Brügge

Die Liebfrauenkirche in Brügge

1. Tag: Individuelle Anreise nach Brügge

Brügge wird auch Venedig des Nordens genannt und ist als bedeutende Kunst- und Museumsstadt UNESCO-Weltkulturerbe. Erkunden Sie die reiche Geschichte dieser vielleicht schönsten Stadt Flanderns und nehmen Sie sich Zeit für einen Bummel durch die Altstadt. Ihr Schiff liegt im Hafen für Sie bereit.

Häuserreihe, Damme

Damme

2. Tag: Rundtour um Brügge, ca. 55 km

Sie starten die Rundtour aus Brügge und radeln nach Damme, dem vermeintlichen Geburtsort Till Eulenspiegels. Von hier aus geht es weiter an die Nordseeküste: Ein 12 km langer Sandstrand, heimelige Cafés und die reizvolle Dünenlandschaft des Naturschutzgebietes Het Zwin erwarten Sie dort. Danach treten Sie die Rückfahrt nach Brügge, entlang eines kleinen Kanals, an.

Boot, Gent

Gent

3. Tag: Brügge – Moerebrugge (Schiff)
Moerebrugge – Gent, ca. 40 km

Am heutigen Tag radeln Sie entlang des Brügge-Gent-Kanals durch die Provinzen West- und Ostflandern. Ab Vinderhoute sind Sie wieder an Bord und schippern nach Gent. Kleine Dörfer und Felder prägen die Region, die vom Spätmittelalter bis zur Neuzeit Zentrum der Textilindustrie war. Ihr Tagesziel Gent ist eine uralte Kaufmannstadt und auch heute noch eines der Zentren des Landes.

Grote Markt, Dendermonde

Der Grote Markt in Dendermonde

4. Tag: Gent – Dendermonde, ca. 50 km
Dendermonde – Sint Amands (Schiff)

Vormittags erkunden Sie zu Fuß und per Rad die autofreie Altstadt von Gent. Dann geht es weiter bis nach Dendermonde. Das hübsche Provinzhauptstädtchen hat einen sehenswerten Marktplatz und einen uralten Beginenhof. Nehmen Sie sich auf dem wunderschönen flämischen Grote Markt Zeit für eine Kaffeepause. Mit dem Schiff fahren Sie heute auf einem kurvenreichen Abschnitt der Schelde nach Sint Amands.

Brabo-Brunnen, Antwerpen

Der Brabo-Brunnen in Antwerpen

5. Tag: Sint Amands – Antwerpen, ca. 45 km

Sie radeln durch Felder zum Brüssel-Rupel-Kanal. Hier fahren Sie durch ein historisches Ziegelbrennereigebiet, in dem seit dem Mittelalter bis heute Backsteine hergestellt werden. Jetzt kommen Sie an die Schelde. Bald haben Sie die bedeutende Handels- und Diamantenstadt Antwerpen erreicht. Den Grote Markt, das im Renaissancestil erbaute Rathaus und die siebenschiffige Liebfrauenkathedrale sollten Sie sich unbedingt ansehen.

Zimmerturm, Lier

Der Zimmerturm in Lier

6. Tag: Antwerpen – Willebroek, ca. 45 km

Bummeln Sie noch etwas durch Antwerpen, das im Mittelalter seine erste Blüte als Tuchstadt erlebte, im 16. Jahrhundert die reichste Handelsstadt Europas war und im Westfälischen Frieden 1648 durch das Schifffahrtverbot auf der Schelde seine Bedeutung verlor. In Lier sind der Beginenhof (seit 1998 Unesco-Welterbe) und der Zimmerturm mit seiner Jubiläumsuhr sehenswert. Entlang des Flusses Nete kommen Sie bald an Ihrem Tagesziel an.

Kirche, Vilvoorde

Vilvoorde

7. Tag: Willebroek – Vilvoorde, ca. 40 km
Vilvoorde – Brüssel (Schiff)

Die letzte Etappe Ihrer Radtour bleibt ländlich, wird aber etwas hügeliger. Stille Dörfer und herrschaftliche Landsitze kreuzen Ihre Wege. Dann kommen Sie in das entzückende Mechelen. Ab Vilvoorde fahren Sie per Schiff nach Brüssel. Die Großstadt ist nicht nur Zentrum des Landes und Hauptstadt des alten Herzogtums Brabant, sondern auch einer der Hauptsitze der Europäischen Union.

Grand Place, Brüssel

Der Grand Place in Brüssel

8. Tag: Individuelle Abreise

Nach dem Frühstück ist Ihre Reise mit Rad und Schiff durch Flandern leider schon zu Ende. Es erfolgt die Ausschiffung und Ihre Heimreise.