2018
Der Ostseeküsten-Radweg von Lübeck nach Stralsund

Der Ostseeküsten-Radweg von Lübeck nach Stralsund – 2018

Backsteinkultur und Strandkörbe genießen

  • Radweg-Reisen Tour
  • Lübeck – Stralsund
  • Hansestädte und UNESCO-Welterbe Lübeck, Wismar und Stralsund, Boddenküste und Sandstrände
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●●○○○
  • Bestseller!

8
Tage

45
Ø km pro Tag

Diese abwechslungsreiche Tour entlang des Ostseeküsten-Radwegs von Lübeck nach Stralsund führt Sie durch die ursprüngliche Küstenlandschaft Mecklenburg-Vorpommerns. Sie begeistert mit feinsandigen Stränden, alten Seebädern, Fischerdörfern und einer einzigartigen Boddenlandschaft, aber auch mit Dünenkiefernwäldern und imposanten Steilküsten. Bedeutende, einst reiche Hansestädte wie Lübeck, Wismar und Stralsund mit typischer Backsteinarchitektur und zahlreiche touristische Sehenswürdigkeiten säumen den Weg. Der Ostseeküsten-Radweg von Lübeck nach Stralsund ist einer der beliebtesten Radfernwege Deutschlands und wird Sie mit Sicherheit verzaubern.

Reiseverlauf

Sie möchten die Reise noch in der Saison 2017 buchen?

Hier finden Sie die diesjährige Reise Der Ostseeküsten-Radweg von Lübeck nach Stralsund.

Der Ostseeküsten-Radweg von Lübeck nach Stralsund

Kurzinfo

  • Buchungscode
    OS-LS7
  • Start / Ziel
    Lübeck / Stralsund
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 265 – 285 km
    Etappenlänge ●●○○○
    zwischen 30 und 65 km, Ø 45 km
    Höhenprofil ●●○○○
  • Wegbeschaffenheit
    Weitgehend ebener, an den ersten drei Tagen leicht hügeliger Verlauf auf Radwegen, die teils direkt am Ufer, teils entlang der Uferstraßen verlaufen.
  • Parkinformation
    Parkhaus am Holstentor (390 Parkplätze), Öffnungszeiten: durchgehend, Kosten: ca. 6 € / Tag.
    Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreise nach Lübeck
    Optional mit einem Kleinbus (täglich), Dauer: ca. 2,5 Stunden, muss bei Buchung mit angegeben werden.
    Alternativ in Eigenregie per Bahn, Verbindungen alle 1 – 2 Stunden, Dauer ca. 3 Stunden,
    1 – 2 x Umsteigen.
  • Durchführung
    Radweg-Reisen
Das Holstentor in Lübeck

1. Tag: Individuelle Anreise nach Lübeck

Die alte, prächtige Hansestadt wurde im Jahr 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt und sprüht an jeder Ecke nur so vor Charme. Die Meisten assoziieren mit Lübeck das Holstentor, Marzipan und Thomas Mann. Aber es gibt so viel mehr zu sehen: Die windschiefen Backsteinhäuser, Gänge und Höfe, das Rathaus. Und Fischbrötchen an der Trave bei Sonnenuntergang schmecken besonders gut.

Strand, Boltenhagen

2. Tag: Lübeck Hohen Schönberg / Boltenhagen, ca. 40 / 50 km

Diese Etappe führt Sie zunächst entlang der Trave zur Ostsee in den Kurort Travemünde. Hier können Sie das erste Mal auf Ihrer Reise auf dem Ostseeküsten-Radweg das Salz in der Luft riechen oder an einem der beiden Strände im Meer baden. Im Hafen von Travemünde liegt die Viermast-Stahlbark Passat, die als eine der legendären Flying P-Liner als Frachtsegler über die Weltmeere fuhr. Nach einer kurzen Fährfahrt (nicht inkludiert) auf die Halbinsel Priwall radeln Sie weiter entlang der Küste durch das Naturschutzgebiet Brooker Wald bis Boltenhagen. Das zweitälteste Seebad Mecklenburgs lockt nicht nur Touristen, auch Segelweltmeisterschaften wurden hier ausgerichtet.

Der Markplatz in Wismar

3. Tag: Boltenhagen – Wismar, ca. 45 / 30 km

Meist am Ufer entlang geht es heute nach Wismar, der altehrwürdigen Hansestadt. In der Altstadt finden Sie zahlreiche Backsteinbauten im gotischen Stil. Mit dem Schiff können Sie von hier auf die Insel Poel übersetzen. Ein kurzer Ausflug lohnt sich, da nicht nur lange, gepflegte Sandstrände sondern auch historische Wallanlagen aus der Zeit des 30-jährigen Krieges den Charme der Insel ausmachen.

Promenade Kühlungsborn

4. Tag: Wismar – Kühlungsborn / Bad Doberan, ca. 45 / 60 km

Heute radeln Sie Richtung Kühlungsborn. Steilküsten und beste Badestrände wechseln, sehenswert ist der Gespensterwald, ein Mischwald, dessen Bäume durch den beständigen Wind vom Meer ungewöhnlich verdreht sind. Schlendern Sie in Bad Doberan durch den englischen Park Kamp oder lassen Sie sich von der Bäderbahn Molli zum Strand fahren.

Der Teepot mit Leuchtturm in Warnemünde

5. Tag: Bad Doberan – Graal-Müritz / Wustrow / Ahrenshoop, ca. 45 – 65 km

In Warnemünde sollten Sie am breitesten Sandstrand der Ostseeküste eine Pause einlegen oder einen Ausflug nach Rostock unternehmen. Über das Künstlerdorf Ahrenshoop radeln Sie auf die Halbinsel Fischland. Die ehemalige Grenze zwischen Mecklenburg und Pommern markiert heute nur noch die Grenze zwischen den beiden Landeskirchen.

Der Weststrand

6. Tag: Wustrow – Zingst / Barth, ca. 30 – 60 km

Sie haben genügend Zeit, den Darßer Urwald und den wildromantischen Weststrand zu erkunden, der zu den schönsten Stränden der Welt gezählt werden kann. Von Prerow aus ist er nur zu Fuß, mit dem Rad oder in der Kutsche erreichbar, nehmen Sie sich unbedingt genügend Zeit dafür. Über Zingst führt Sie Ihre Tour zurück auf das Festland in das ehemals schwedische Barth mit vielen Gebäuden des 13. bis 18. Jahrhunderts.

Die Türme von Stralsund

7. Tag: Barth – Stralsund, ca. 60 / 45 km

Das Ziel Ihrer Etappe ist ein weiteres Highlight der Tour, schon von Weitem grüßen die drei Türme der Hansestadt Stralsund. Ihre frühere Bedeutung als Handelsstadt ist noch heute in der Altstadt ablesbar, die wegen ihrer wundervollen Erhaltung ebenfalls UNESCO-Welterbe ist. Unverzichtbar ist ein Besuch des beeindruckenden Museums für Meereskunde.

Markt Stralsund

8. Tag: Individuelle Abreise oder Verlängerung

Nach dem Frühstück endet Ihre Radreise auf dem Ostseeküsten-Radweg von Lübeck nach Stralsund. Gerne verlängern wir auch Ihren Urlaub in Stralsund.