2018
Der Nordseeküsten-Radweg von Hamburg nach Sylt

Der Nordseeküsten-Radweg von Hamburg nach Sylt

Hansestadt, Wattenmeer & Deichromantik

  • Hamburg – Sylt
  • Etappenlänge ●●○○○
  • Höhenprofil ●○○○○
  • Inklusive Hafenrundfahrt im Hamburger Hafen
  • Neue Reise 2018!

8
Tage

60
Ø km pro Tag

Erradeln Sie den echten Norden Deutschlands! Der Nordseeküsten-Radweg führt Sie von der Elbmetropole Hamburg entlang der Schleswig-Holsteinischen Nordseeküste bis zur größten deutschen Nordseeinsel – Sylt mit Ihren wunderschönen Dünenlandschaften. Sie begleiten die Elbe auf ihren letzten Metern bis zur Nordsee, durchqueren die sattgrünen Landschaften Dithmarschens und radeln durch die Weiten der Küstenlandschaft. Dabei erleben Sie Deichromantik sowie das Weltnaturerbe Wattenmeer hautnah. Genießen Sie die frische Meeresbrise und atmen Sie die gesunde salzige Nordseeluft ein. Pausieren Sie an einem der zahlreichen Strände, spüren Sie den Sand zwischen Ihren Zehen und erfrischen sich im kühlen Nass der Nordsee. Ein Muss auf der Tour auf dem Nordseeküsten-Radweg ist eine Wattwanderung.

Reiseverlauf

Der Nordseeküsten-Radweg von Hamburg nach Sylt

Kurzinfo

  • Buchungscode
    NW-NOHS7
  • Start / Ziel
    Hamburg / Niebüll / Dagebüll
  • Dauer
    8 Tage / 7 Nächte
  • Länge
    ca. 325 – 380 km
    Etappenlänge: ●●○○○
    zwischen 45 und 95 km, Ø ca. 60 km
    Höhenprofil: ●○○○○
  • Wegebeschaffenheit
    Der Nordseeküstenradweg verläuft auf diesem Abschnitt fast ausschließlich auf Radwegen entlang der Deiche oder auf ruhigen Landstraßen. Nur selten fahren Sie auf Straßen mit etwas stärkerem Verkehr. Es gibt wenige unbefestigte Wegstücke. Bitte beachten Sie: An der Küste müssen ist immer mit Gegenwind zu rechnen.
  • Parkinformation
    Parkhaus in Hamburg, Kosten: ca. 12 € / Tag. Keine Reservierung durch Radweg-Reisen möglich.
  • Rückreise nach Hamburg
    In Eigenregie mit der Bahn, Verbindungen stündlich, direkte Verbindung, Dauer ca. 2,5 - 3 Stunden.
  • Durchführung
    Lokaler Kooperationspartner

1. Tag: Individuelle Anreise nach Hamburg

Verkehrsgünstig gelegen, ist Hamburg ein idealer Startort für Ihre Radreise auf dem Nordseeküsten-Radweg. Genießen Sie den hanseatischen Charme und das lebhafte Treiben der Weltstadt. Bei der im Reisepreis enthaltenen Hafenrundfahrt erleben Sie Hamburgs größte Sehenswürdigkeit aus nächster Nähe. Für den Rest des Tages gilt: Sie haben die Qual der Wahl! Ob der berühmte Michel, die Speicherstadt, der Fischmarkt, das nächtliche Treiben auf der Reeperbahn oder ein Musicalbesuch – ein zentrales Hotel ermöglicht Ihnen in jedem Fall einen ausgezeichneten Ausgangspunkt zur Stadterkundung.

2. Tag: Hamburg – Elmshorn, ca. 55 km

Der Elbe entlang radelnd, lassen Sie Hamburg hinter sich und damit auch das Großstadt-Treiben. Sie durchqueren den Stadtteil Blankenese, ein ehemaliges Elbfischerdorf, das sich inzwischen zum Wohnort der betuchten Hamburger gemausert hat. Ozeanriesen ziehen auf Ihrem Weg vom Hamburger Hafen in die Nordsee auf der Elbe an Ihnen vorbei. Ab Wedel geht es durch die sattgrüne Landschaft der Holsteinischen Elbmarschen über Uetersen bis zu Ihrem heutigen Etappenziel Elmshorn. Dabei säumen schmucke Reethäuser Ihren Weg.

3. Tag: Elmshorn – Brunsbüttel, ca. 55 km

Heute folgen Sie weiter dem Verlauf der Elbe. Eine längere Pause sollten Sie im malerischen Glückstadt einlegen, nicht umsonst hat die Stadt den Status eines Stadtdenkmals. Glückstadt ist kein gewachsener Ort, sondern wurde nach dem Ideal der italienischen Renaissance-Stadt auf dem Reißbrett entworfen. Bis heute wurde dieses – in Norddeutschland einmalige – Stadtbild bewahrt. Das zweite Highlight des Tages ist der Nord-Ostsee-Kanal. Die meist befahrene künstliche Wasserstraße der Welt trifft in Brunsbüttel auf die Elbe. In der Schleusenanlage können Sie große und kleine Schiffe aus aller Welt beim ein- und ausschleusen beobachten. Ein Museum bietet Ihnen einen Einblick in die Geschichte des Kanals und in die Funktionsweise der Schleusen.

4. Tag: Brunsbüttel – Büsum, ca. 50 km

Kurz hinter Brunsbüttel werfen Sie einen ersten Blick auf Ihren treuen Begleiter der nächsten Tage: den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Der Nordseeküsten-Radweg führt Sie durch die Weiten des Dithmarscher Landes. In der grünen, von Landwirtschaft geprägten Gegend bieten Ihnen kleine Cafés gemütliche Einkehrmöglichkeiten. Einen Besuch wert ist die Seehundstation in Friedrichskoog. Hier können Sie Seehunde und Kegelrobben aus nächster Nähe beobachten. Ihr heutiges Etappenziel – das Nordsee-Heilbad Büsum – ist ein idealer Ausgangspunkt für eine Wattwanderung. Bekannt wurde Büsum übrigens aufgrund der Krabbenfischerei. Gönnen Sie sich also ein leckeres Krabbenbrötchen!

5. Tag: Büsum – Husum, ca. 60 km / 95 km

Weiter geht es entlang der Nordseeküste. Am beeindruckenden Eidersperrwerk – dem größten deutschen Küstenschutzbauwerk – vorbei radeln sie nach Tönning. Hier bietet das Multimar Wattforum eine spannende interaktive Austellung zum Nationalpark Wattenmeer. Von Tönning aus können Sie entweder direkt über Land nach Husum radeln oder an der Küste entlang über St. Peter Ording. Wer die längere Strecke über St. Peter Ording auf sich nimmt, wird mit einem 12 km langen und 2 km breiten Sandstrand belohnt! Den Abend verbringen Sie in der idyllischen Kleinstadt Husum. Der von farbenprächtigen, alten Giebelhäusern gesäumte Binnenhafen verleiht der Stadt einen besonderen Charme.

6. Tag: Husum – Region Niebüll / Dagebüll, ca. 60 – 80 km

Heute radeln Sie durch Nordfriesland! Optional über die Halbinsel Nordstrand oder auf direktem Wege geht es an der Hamburger Hallig vorbei, immer am Deich entlang, nach Dagebüll. Sie durchqueren zahlreiche Natur- und Vogelschutzgebiete. Dabei können Sie immer wieder einen Blick auf die Halligen erhaschen. In Dagebüll befinden Sie sich auf einer ehemaligen Hallig, welche aber seit Beginn des 18. Jahrhunderts durch Deiche geschützt ist. Sie übernachten entweder bei Dagebüll oder in Niebüll. Der Weg nach Niebüll lässt sich auch per Bahn zurücklegen (nicht inkludiert). In Niebüll lohnt sich der Besuch des Naturkundemuseums.

7. Tag: Ausflug nach Sylt, ca. 45 km + Bahnfahrt

Über den Hindenburgdamm erreichen Sie per Bahn die Königin der Nordsee: Sylt. Die Gestaltung des Tages, auf der größten der Nordseeinseln, liegt ganz in Ihrer Hand. Erkunden Sie die von Dünen und Stränden geprägte Insel vom Sattel aus. Im Süden der Insel wartet der Hörnumer Leuchtturm auf Sie. Im Norden List und das Naturschutzgebiet Ellenbogen. Sylt eignet sich aber auch perfekt für einen relaxten Strandtag. Wenn Sie sich bisher noch kein Fischbrötchen oder ein Stück Friesentorte gegönnt haben, sollten Sie den heutigen Tag hierfür nutzen! Am Abend kehren Sie mit dem Zug zurück nach Niebüll / Dagebüll.

8. Tag: Individuelle Abreise

Nach dem Frühstück endet Ihre Radtour auf dem Nordseeküsten-Radweg.